Wir passen den Inhalt an die neue Größe Ihres Fensters an. Einen Moment bitte ...
Die Nibelungen Kurier Seite benutzt cookies. Wenn Sie diese Website weiter nutzen, erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.
Welche cookies wir benutzen dürfen, können Sie in unserer Datenschutzerklärung selbst bestimmen. Verstanden
Sie sind hier: Home » Sport » Geburtstagskind genehmigt sich drei Gastgeschenke

Geburtstagskind genehmigt sich drei Gastgeschenke

Tischtennis – 3. Bundesliga Süd: TV Leiselheim holt dank kämpferischer Glanzleistung ein 5:5-Remis beim favorisierten TTC Weinheim

„Man of the Match“ in der Tischtennis-Partie der 3. Bundesliga Süd des TV Leiselheim beim TTC Weinheim: Medardas Stankevicius war alleine an drei der fünf Zähler des TVL beim 5:5-Unentschieden beteiligt.

„Man of the Match“ in der Tischtennis-Partie der 3. Bundesliga Süd des TV Leiselheim beim TTC Weinheim: Medardas Stankevicius war alleine an drei der fünf Zähler des TVL beim 5:5-Unentschieden beteiligt.

Erst feierte er. Dann feuerte er. Und schließlich feierten er und seine Mitspieler des TV Leiselheim erneut. So gestaltete sich das letzte Wochenende aus der Sicht von Medardas Stankevicius. Der junge litauische Tischtennis-Nationalspieler beging vergangenen Freitag seinen 18. Geburtstag. Gerade in der Volljährigkeit angekommen, ging es Sonntag mit seinem Team des TV Leiselheim ab zur Tischtennis-Partie der 3. Bundesliga Süd beim TTC Weinheim. Im Drittliga-Lokalderby beim Club aus dem Rhein-Neckar-Kreis avancierte Medardas Stankevicius zum Helden des Tages. Drei Zähler schnappte sich der Teenager mit den knallharten Gewinnschlägen – das war mehr als die halbe Miete zum 5:5-Unentschieden des TV Leiselheim beim favorisierten TTC Weinheim.

Hin und her auf hohem Niveau
„Medardas war so frei und gönnte sich als Geburtstagskind gleich drei Gastgeschenke“, nahm Christian Kaufhold dem langen Schlacks sein „einnehmendes Wesen“ beim Gastgeber des TTC Weinheim kein bisschen übel. Ganz im Gegenteil. „Insbesondere das Spiel gegen Björn Baum war eine famose Leistung von Medardas“, lobte der Leiselheimer Coach seine Nummer drei im Team über den grünen Klee. Schon im Doppel an der Seite von Ersatzmann Stephan Kaiser, der für den beruflich verhinderten Sushmit Sriram in die Bresche sprang, und später im ersten in drei glatten Sätzen gegen TTC-Youngster Tom Eise gewonnenen Einzel unterstrich der 18-Jährige seine klasse Form. Hin und her ging es dann im auf hohem Niveau ausgetragenen Match mit dem Ex-Leiselheimer Björn Baum. Das 11:8 im finalen Satz bedeutete schließlich den ersten Punktgewinn der Wormser Vorortler im insgesamt vierten Duell mit den spielstarken Tischtennisassen aus dem Nordwesten Baden-Württembergs.

Verdienter Punkt
„Den Punkt haben wir uns verdient“, machte Christian Kaufhold eine „kämpferische Glanzleistung“ seiner Truppe für das durchaus überraschende Resultat verantwortlich. Schließlich lagen die Gäste schon 1:4 zurück, ehe das Geburtstagskind und die im Spitzenpaarkreuz toll aufspielenden Nico Stehle und Vladimir Anca den 4:4-Ausgleich herstellten. Speziell Routinier Nico Stehle warf all seine große Erfahrung in die Waagschale, wehrte gegen den Kroaten Filip Cipin gar Matchbälle ab, um am Ende sein Team doch noch auf Schiene zu bringen. So kam es zum Schlussakkord. Fast selbstverständlich – möchte man für die spannende Begegnung meinen – ging es an beiden Tischen zwischen Björn Baum und Medardas Stankevicius als auch zwischen Tom Eise und Stephan Kaiser über die volle Distanz, ehe am Ende ein leistungsgerechtes 5:5-Unentschieden zu Buche stand, welches die Gäste mit Medardas Stankevicius, dem „Man oft the Match“, gebührend feierten.

Tischtennis – 3. Bundesliga Süd
TTC Weinheim vs. TV Leiselheim 5:5 Spiele / 22:22 Sätze
Punkte TVL: Medardas Stankevicius / Stephan Kaiser, Nico Stehle, Vladimir Anca, Medardas Stankevicius (2).

 

 

Beitrag teilen Facebook Twitter

Geschrieben in Sport, Sport-Mix, Tischtennis am 26. Februar 2018

Kommentare sind geschlossen