Sie sind hier: Home » Aus der Geschäftswelt » Gemeinsam Kindern helfen 
12.44 Uhr | 12. Januar 2021 | PR-Anzeige

Gemeinsam Kindern helfen 

Aktion gegen Kinderarmut: Netto Marken-Discount und die Peter Maffay Stiftung setzen sich seit fünf Jahren gemeinsam für benachteiligte Kinder ein 

Mehr als ein Fünftel aller Kinder und Jugendlichen in Deutschland wachsen laut Bertelsmann Stiftung in Armut auf, fast jedes siebte Kind erhält die Grundsicherung. Schlechtere Bildungschancen und eine deutliche Unterversorgung bei Freizeitgestaltung und sozialer Teilhabe sind die Folgen, die sich durch die Corona-Pandemie weiter verschärft haben. Um dem aktiv entgegenzuwirken, unterstützt Netto Marken-Discount schon seit 2016 die Arbeit der Peter Maffay Stiftung. Damit leistet Netto gemeinsam mit seinen Kunden einen wichtigen Beitrag dazu, dass benachteiligte und traumatisierte Kinder und Jugendliche in den Tabalugahäusern der Peter Maffay Stiftung eine Auszeit vom oft schwierigen Alltag erhalten. 

Zwei Drittel der von Armut betroffenen Kinder in Deutschland können mit ihrer Familie nicht mal eine Woche im Jahr in Urlaub fahren. Auch für wenigstens einen Kino- oder Konzertbesuch oder ein Essengehen pro Monat reicht das verfügbare Geld oft nicht aus. Angesichts dessen spricht die Bertelsmann Stiftung von Kinderarmut als „unbearbeitete Großbaustelle“. Besonders alarmierend: Die negativen Folgen für Aufwachsen, Wohlbefinden, Bildungs- und Zukunftschancen von Kindern und Jugendlichen könnten durch die Corona-Pandemie zunehmen, da vorhandene Freizeit- und Teilhabeangebote eingeschränkt und die wirtschaftlichen Corona-Folgen für betroffene Eltern oft besonders hart sind. 

„Der Einsatz gegen Kinderarmut ist selbst in einem reichen Land wie Deutschland extrem wichtig – jetzt mehr denn je. Für Netto bleibt die Unterstützung der Peter Maffay Stiftung daher eine Herzenssache. Wir sind stolz darauf, gemeinsam mit unseren Kunden auch 2021 dazu beizutragen, dass Kinder aus benachteiligten Verhältnissen mehr positive Erfahrungen in ihrem Leben sammeln und dabei Kraft und Zuversicht tanken können“, betont Christina Stylianou, Leiterin der Netto-Unternehmenskommunikation. 

„Netto ist ein starker Partner an unserer Seite, auf den wir zählen können. Gegenseitig inspirieren wir uns immer wieder aufs Neue dazu, tolle und einzigartige Projekte umzusetzen und damit einen nachhaltigen Beitrag zur Entwicklung der Kids zu leisten“, sagt Peter Maffay. 

Drachenstarkes Engagement
Netto unterstützt die Peter Maffay Stiftung gemeinsam mit seinen Kunden gleich auf mehreren Wegen: Im Rahmen des Netto-Spendenkonzepts können Kunden vom 28. Februar bis 26. Juni 2021 an allen Netto-Kassen ihren Einkaufsbetrag auf den nächsthöheren 10-Cent-Betrag aufrunden – und die Differenz spenden – oder ihr Flaschenpfand an vielen Leergutautomaten der Stiftung zugutekommen lassen. Zudem verkauft Netto seit 2016 ein exklusives Tabaluga-Sortiment aus frischem Obst und Gemüse, leckeren Snacks, Drogerie-Artikeln und mehr, dessen Erlös zum Teil ebenfalls an die Stiftung geht. Zusätzlich gibt es zum Schulstart traditionell für alle Kinder eine kostenlose Schultüte gefüllt mit Tabaluga-Produkten. 

So konnte Netto 2020 insgesamt 409.149,03 Euro an die Peter Maffay Stiftung übergeben. Die Kundenspende dient der Finanzierung der Tabaluga Häuser, die benachteiligten oder traumatisierten Kindern in naturnaher Umgebung eine Auszeit von ihrem schwierigen Alltag ermöglichen. Ein Teil der Spenden wird unter anderem für den Unterhalt und das Training verschiedener Tiere genutzt, die Kindern Nähe und Selbstvertrauen vermitteln und Stress abbauen können. 

Weitere Informationen zum Netto-Spendenkonzept auf www.netto-online.de/spenden

Bereits seit 5 Jahren setzt sich die Peter Maffay Stiftung gemeinsam mit Netto für benachteiligte Kinder ein. Foto: Netto Marken-Discount

 

Beitrag teilen Facebook Twitter

Geschrieben in Aus der Geschäftswelt

Kommentare sind geschlossen