Sie sind hier: Home » Aus der Geschäftswelt » Gestern auf der IFA, bald bei MediaMarkt Worms
PR-Anzeige

Gestern auf der IFA, bald bei MediaMarkt Worms

Die ersten Neuheiten stehen bereits in den Regalen

Zu den spektakulärsten IFA-Neuheiten gehören 8K-Fernseher von Samsung.

Worms, 17. September 2018 – Mehr als 1.800 Aussteller und 245.000 Besucher kamen in diesem Jahr zur Internationalen Funkausstellung (IFA) nach Berlin. Auch der MediaMarkt Worms schickte seine Mitarbeiter in die Hauptstadt. Sie erwartete eine Innovationsschau der Superlative: Vom superscharfen 8K-Fernseher bis zum putzigen Roboterhund gab es unzählige Neuheiten zu entdecken. Die ersten stehen bei MediaMarkt jetzt schon in den Regalen.

Kaum eine andere Branche prägt unseren Alltag so sehr wie die Elektronikindustrie. Ihre Produkte werden immer intelligenter und machen sich in immer mehr Lebensbereichen nützlich. Das wurde auch auf der IFA wieder deutlich, wo neben der Unterhaltungs- und Kommunikationselektronik seit zehn Jahren auch die neueste Haushaltsgerätetechnik als zusätzlicher Schwerpunkt vorgestellt wird. „Die IFA bietet einen umfassenden Blick in die Art und Weise, wie wir schon in naher Zukunft leben werden. Deshalb beobachten wir die Messe sehr genau und nehmen die wichtigsten Neuheiten so schnell wie möglich in unser Sortiment auf“, erklärt Markus Fleck, Geschäftsführer des MediaMarktes Worms.

Neueste Technik für megastarke Bilder
Zu den spektakulärsten IFA-Neuheiten gehören 8K-Fernseher mit der Mega-Auflösung von 7.880 x 4.320 Pixeln – das ist 16-mal schärfer als Full HD und viermal so scharf wie 4K. Die neue 8K-Technologie macht TV-Bilder noch realitätsnäher und sorgt dafür, dass sich der Trend zu größeren Bildschirmformaten weiter fortsetzt. Die ersten Modelle von Samsung werden bereits in Kürze im MediaMarkt Worms zu kaufen sein. Das Thema Bildqualität spielt aber auch bei anderen Produkten eine wichtige Rolle. Das zeigt eine brandneue Highend-Drohne von DJI mit einer integrierten Hasselblad-Kamera, deren 1-Zoll-Sensor selbst bei schwachen Lichtverhältnissen exzellente Foto- und Videoaufnahmen ermöglicht. Ein Traum für jeden Drohnenpiloten.

Haushaltsgeräte werden immer intelligenter
Zu den Highlights bei Haushaltsgeräten zählt eine mitdenkende, extrem sparsame Geschirrspülmaschine von Miele, die den Wasser- und Energieverbrauch an die jeweilige Beladung anpasst. Das Reinigungsmittel wird automatisch aus einer sogenannten PowerDisk zugeführt, die man mit einem Vorrat für 20 Spülgänge befüllen kann. Die Dosierung richtet sich nach dem Grad der Verschmutzung. Intelligente Sensoren kommen auch bei den neuen Induktionskochfeldern von AEG zum Einsatz. Sie halten die Gartemperatur konstant, bis das gewünschte Ergebnis erzielt wird, sorgen durch automatische Temperaturregelung für optimale Bratergebnisse und verhindern das Überkochen, indem ein Sensor aufsteigende Wasserblasen erkennt. Sehr clever sind die neuen „Family Hub“-Kühlschränke von Samsung: Über ein integriertes Display lassen sich mit ihnen sogar mehrere verbundene Smart Home-Geräte steuern. Darüber hinaus verfügen die Kühlschränke über ein selbstlernendes System für die Rezept- und Einkaufsplanung, das die Nutzungsgewohnheiten der Familienmitglieder mit der Zeit immer besser kennenlernt.

Ob Kräutergarten oder Vierbeiner – alles digital
Die Entwicklungsingenieure der Industrie verwirklichen auch zahlreiche ausgefallene Ideen. So präsentierte Bosch ein Gerät zum Anbau von frischen Küchenkräutern. Ob Kresse, Salat, Basilikum oder Thymian – der digitale Kräutergarten sorgt mit abgestimmtem Lichtspektrum, vollautomatischer Bewässerung und Nährstoffen für beste Wachstumsbedingungen. Für einen echten Wow-Effekt – oder besser Wauwau-Effekt – sorgte Sony mit der zweiten Generation seines Roboterhundes Aibo. Der mit zwei Kameras und künstlicher Intelligenz ausgestattete digitale Vierbeiner erkennt seinen Besitzer und kann jetzt auch Emotionen zeigen. Je mehr man Aibo streichelt, desto größer die Zuneigung. Zum Füttern schließt man ihn einfach an die Steckdose an, außerdem ist er garantiert stubenrein.

Sprachsteuerung auf dem Vormarsch
Zu den bedeutsamsten Trends der diesjährigen IFA gehört die Ausstattung von immer mehr Elektronikgeräten mit intelligenten Sprachassistenten wie Alexa oder Google. Fernbedienungen und Knöpfe werden dadurch zusehends überflüssig. Angefangen bei Lautsprechern, die auf Kommando jeden gewünschten Song abspielen oder den aktuellen Wetterbericht wiedergeben, reicht die Palette sprachgesteuerter Produkte von Fernsehern, Kühlschränken, Elektroherden, Waschmaschinen und Staubsauger-Robotern bis hin zu kompletten Smart Home-Systemen. Experten schätzen, dass sprachgesteuerte Elektronik in wenigen Jahren so selbstverständlich sein wird, dass man sich wundert, wenn man vor einem Gerät steht, mit dem man nicht reden kann.

Technik wird menschlicher
„Früher machten einen technische Neuerungen sprachlos, heute zwingen sie einen zum Sprechen. Das ist hinsichtlich der Forderung nach menschlicher Technik ein epochaler Fortschritt“, so Markus Fleck. Sprechen sollte man jetzt auch mit den Fachberatern im MediaMarkt Worms, die über die wichtigsten Messeneuheiten im Bilde sind und den Kunden gerne wertvolle Einkaufstipps geben. „Wer Lust auf Innovationen hat – bei uns geht die IFA weiter. Denn dank unserer guten Beziehungen zu den Herstellern gehören wir zu den ersten Händlern, die die neuen Produkte vorführbereit im Regal haben. Es lohnt sich, in den kommenden Wochen öfter einmal bei uns vorbeizuschauen“, so der Geschäftsführer.

Beitrag teilen Facebook Twitter

Geschrieben in Aus der Geschäftswelt

Kommentare sind geschlossen

Nibelungen Kurier - Zutrittsprüfung

Herzlich willkommen
beim Internet-Auftritt des Nibelungen Kurier – der Gratiszeitung für Worms und das Nibelungenland.

Seit rund 35 Jahren geben wir zweimal wöchentlich eine gedruckte Ausgabe heraus. Zusätzlich bieten wir diesen kostenlosen Onlinedienst an, auf dem wir täglich das Neueste aus Worms und der Region für Sie bereitstellen. Sowohl die gedruckte als auch die Onlineausgabe sind werbefinanziert.

Warum sehe ich nibelungen-kurier.de nicht?

Sollten Sie Probleme haben, versuchen Sie es mit einem alternativen Browser zum Beispiel:

Für Rückfragen stehen wir Ihnen unter info@nibelungen-kurier.de gerne zur Verfügung.


Impressum
Nibelungen Kurier Verlag GmbH
Print-Carl-Anlage 20
67547 Worms
Telefon: 06241 9578-0
Fax: 06241 9578-78
info@nibelungen-kurier.de

Geschäftsführer: Frank Meinel und Dieter Schaller
Amtsgericht Mainz, HRB 11190
Umsatzsteuernummer-ID DE 1499 65202
Verantwortlich für den Inhalt: Frank Meinel

Datenschutzerklärung