Sie sind hier: Home » Worms und Ortsteile » Gewässerökologisch stabile Verhältnisse

Gewässerökologisch stabile Verhältnisse

„Wiesenbrünnchen” in Pfeddersheim: Stadt unterhält Biotop

Wie in der Presse berichtet, war das Feuchtbiotop „Am Wiesenbrünnchen“  Schwerpunktthema des jüngsten Stammtischs der Pfeddersheimer Grünen.

Der Wiesenbrünnchenteich habe in den vergangenen Jahren stark gelitten, ist einem Zeitungsbericht zu entnehmen, der künstliche Wasserablauf sei stark beschädigt, der Grund mit einer dicken Schlammschicht bedeckt.

„Ich habe kein Verständnis dafür, dass die qualifizierte Arbeit der zuständigen städtischen Mitarbeiter öffentlich derart kritisiert wird“, kontert der zuständige Baudezernent, Uwe Franz.

Zuständig für die Unterhaltung des Wiesenbrünnchens sei die Abteilung Grünflächen und Gewässer. Diese habe in den vergangenen Jahren in Abstimmung mit der Abteilung Umweltschutz und Landwirtschaft und dem Landesamt für Wasserwirtschaft regelmäßige Unterhaltungsmaßnahmen an dem Teich durchgeführt.

Das Biotop wurde dabei auf eine Dauer von drei Jahren entschlammt, das Gehölz umfangreich gepflegt.
Die Stadt musste zudem den Wasserablauf aufgrund von Vandalismusschäden mehrfach reparieren.

Der Teich ist grundsätzlich in einem zufriedenstellenden Zustand; es herrschen gewässerökologisch stabile Verhältnisse. „Die Grünflächenabteilung plant außerdem, für alle stehenden Gewässer im Stadtgebiet Gewässer-Pflegepläne zu erstellen“, berichtet Uwe Franz.

Aus diesem Grund habe es bereits im Sommer vergangenen Jahres eine erste Besichtigung mit einem Limnologen vom Institut für Gewässer- und Auenökologie gegeben.

Dieser soll auch ein Konzept für das Wiesenbrünnchen erstellen. „Leider haben uns die Fragestellungen des Grünen-Stammtisches erst durch die Presse erreicht. Als Verwaltung stehen wir jedoch auch gerne für Gespräche zur Verfügung, die mitunter solche Themen schnell aufklären können“, so Franz.

Beitrag teilen Facebook Twitter

Geschrieben in Worms und Ortsteile am 12. März 2018

Kommentare sind geschlossen

Nibelungen Kurier - Zutrittsprüfung

Herzlich willkommen
beim Internet-Auftritt des Nibelungen Kurier – der Gratiszeitung für Worms und das Nibelungenland.

Seit rund 35 Jahren geben wir zweimal wöchentlich eine gedruckte Ausgabe heraus. Zusätzlich bieten wir diesen kostenlosen Onlinedienst an, auf dem wir täglich das Neueste aus Worms und der Region für Sie bereitstellen. Sowohl die gedruckte als auch die Onlineausgabe sind werbefinanziert.

Warum sehe ich nibelungen-kurier.de nicht?

Sollten Sie Probleme haben, versuchen Sie es mit einem alternativen Browser zum Beispiel:

Für Rückfragen stehen wir Ihnen unter info@nibelungen-kurier.de gerne zur Verfügung.


Impressum
Nibelungen Kurier Verlag GmbH
Print-Carl-Anlage 20
67547 Worms
Telefon: 06241 9578-0
Fax: 06241 9578-78
info@nibelungen-kurier.de

Geschäftsführer: Frank Meinel und Dieter Schaller
Amtsgericht Mainz, HRB 11190
Umsatzsteuernummer-ID DE 1499 65202
Verantwortlich für den Inhalt: Frank Meinel

Datenschutzerklärung