Sie sind hier: Home » Worms und Ortsteile » Heute bereits zehn Betrugsversuche
14.55 Uhr | 14. September 2020

Heute bereits zehn Betrugsversuche

Aus dem Polizeibericht: Aktuelle Warnung vor Anrufen durch falsche Polizeibeamte

POL-PDWO: Worms (ots) – Am heutigen Tag, seit 11.30 Uhr hat die Kriminalpolizei Worms Kenntnis von bislang 10 Fällen von versuchtem Betrug durch falsche Polizeibeamte. Am Telefon versuchen sie ihre Opfer unter verschiedenen Vorwänden, dazu zu bringen, Geld- und Wertgegenstände im Haus oder auf der Bank an einen Unbekannten zu übergeben, der sich ebenfalls als Polizist ausgibt. In einer Variante der heutigen Anrufe sei die Polizei bereits auf dem Weg, um die Geschädigten wegen eines Strafverfahrens festzunehmen. Dies könne nur durch
unmittelbare Zahlung von 4.000 Euro abgewendet werden. Bislang haben alle Opfer die Betrugsmasche durchschaut und keine Wertgegenstände ausgehändigt.

Tipps der Polizei:

  – Grundsätzlich keine Unbekannten in die Wohnung lassen.
  – Von angeblichen Amtspersonen, zum Beispiel
    Polizisten, den Dienstausweis anfordern.
  – Beim geringsten Zweifel bei der Behörde anrufen, von der
    die angebliche Amtsperson kommt. Die Telefonnummer
    der Behörde kann selbst oder durch die
    Telefonauskunft herausgesucht werden. Wichtig: Der Besucher muss währenddessen vor der abgesperrten Tür warten.
  – Die Polizei wird niemals um Geldbeträge bitten.
  – Am Telefon keine Details zu  finanziellen
    Verhältnissen preisgeben.
  – Am Telefon nicht unter Druck setzen lassem. 
    Einfach auflegen.
  – Niemals Geld an unbekannte Personen übergeben.

Beitrag teilen Facebook Twitter

Geschrieben in Worms und Ortsteile

Schreiben Sie einen Kommentar

7 + 1 =
4 + 4 =
4 + 4 =