Sie sind hier: Home » Worms und Ortsteile » Hier heulen die Wölfe
13.02 Uhr | 26. November 2019

Hier heulen die Wölfe

TIERGARTEN WORMS: Vorverkaufsstart für Wolfsnächte am 30. November ab 9 Uhr

Bei den Wolfsnächten im Wormser Tiergarten herrscht eine besondere Atmosphäre.

Bei den Wolfsnächten im Wormser Tiergarten herrscht eine besondere Atmosphäre.

Der Tiergarten Worms bietet auch im neuen Jahr eine Vielzahl spannender Veranstaltungen. Gleich zu Beginn des neuen Jahres machen die beliebten Wolfsnächte den Anfang: Die erste Wolfsnacht findet am Freitag, dem 31. Januar 2020, statt und ist der Auftakt für die bis 22. Februar – jeweils freitags und samstags – regelmäßig, stattfindenden Wolfsnächte. Eingeladen sind alle, die in außergewöhnlicher Atmosphäre die faszinierenden Tiere hautnah erleben möchten. Besucher können sich ab 17.45 Uhr auf die spannende Veranstaltung im eigens illuminierten Tiergarten freuen. Viele interessante Details sind an diesem Abend während des geführten Rundgangs von den Tierpflegern zu erfahren, insbesondere natürlich über die Hauptakteure der Nacht: Warum ist der Wolf einst aus Deutschland verschwunden? Wie und warum ist er zurückgekommen, was frisst er überhaupt und vor allem, wie geht man mit ihm um, wenn er nun wieder in die deutschen Wälder zurückkehrt? Die Wolfsfütterung bildet dabei das Highlight des Abends. Dabei kann man die faszinierenden Raubtiere dann noch intensiver in ihrem naturnahen Gehege beobachten und mit etwas Glück dem beeindruckenden Wolfsgeheul des Rudels zuhören. Auch in diesem Jahr sorgen die fleißigen Helfer vom Freundeskreis des Tiergarten Worms e.V. wieder mit warmen Getränken und einem kleinen Imbiss für das leibliche Wohl der Gäste. Wer mag, kann sich am Lagerfeuer Stockbrot backen oder den Geschichten in der geheimnisvollen Erdhöhle lauschen. Diese Abende sind besonders für die Kinder ein tolles und aufregendes Erlebnis in den dunklen und langen Wintermonaten.

Kinder-Wolfsnächte mit Special-Guest Rotkäppchen

Bei den beiden Wolfsnächten am 21. und 22. Februar heißt es explizit „nur für Kinder“, denn sie sind ausschließlich für Kinder und ihre Familien reserviert. Gerne darf es bei der „Wolfsnacht für Kinder“ auch mal etwas spielerischer zugehen, wenn sich die kleinen Besucher mit ihren Eltern in kindgerechten Führungen, durch die Reviere zum Wolfsgehege bewegen, auch, um zu erfahren, ob der Wolf Rotkäppchen wirklich zum Fressen gern hat. Auch die anschließende Lagerfeuerromantik sorgt für einen unvergesslichen Abend. Bitte beachten: Es ist mindestens eine erwachsene Begleitperson pro Anmeldung erfoderlich. Die Wolfsnächte sind für Kinder ab 6 Jahren konzipiert.

Valentinswolfsnacht – tierisch verliebt?

Wer es romantischer mag, wählt die Wolfsnacht „Nur für Verliebte“ am 14. Februar, dem Valentinstag. Das Tiergarten-Team überrascht die Teilnehmer mit einem besonderen Programm. Und das nicht nur für frisch Verliebte, sondern für alle interessierten Paare. Auch bei den Führungen werden entsprechende Schwerpunkte gesetzt: Welche Tiere bleiben ein Leben lang beieinander, welche gehen fremd? Was gilt als sexy, wer zickt beim ersten Date und warum stehen Flamingos auf Massenhochzeit?

Ticketkauf beginnt

Aufgrund der zu erwartenden großen Nachfrage werden pro Person maximal sechs Tickets ausgegeben. Die Karten zu je 10 Euro werden über ein Online-Buchungssystem verkauft. Die Karten für die Valentinsnacht kosten je 14 Euro und es werden maximal zwei Tickets pro Person abgegeben. Die Wolfsnacht für Verliebte ist nur für Erwachsene.

Gestaffelte Führungen

Der Einlass zur Wolfsnacht beginnt um 17.45 Uhr. Und der Treffpunkt ist der große Festplatz mit Lagerfeuer. Da die Führungen von dort aus starten, wird gebeten pünktlich vor Ort zu sein. Die Führungen beginnen gestaffelt um 18 Uhr, 18.15 Uhr und 18.30 Uhr – bereits beim Kauf kann die gewünschte Startzeit für die Wolfsnacht ausgewählt werden. Der Tiergarten bittet um Verständnis, dass es aus organisatorischen Gründen nicht möglich sein wird, die Zeiten vor Ort beliebig zu variieren. Dauerkarten haben keine Gültigkeit. Hunde sind während der Veranstaltung nicht erlaubt. Weitere Informationen und Tickets gibt es im Internet unter www.tiergarten-worms.de/tiergarten/veranstaltungen/Wolfsnaechte-Online-Tickets.php

Beitrag teilen Facebook Twitter

Geschrieben in Worms und Ortsteile

Kommentare sind geschlossen