Sie sind hier: Home » Worms und Ortsteile » „Hier stehe ich…“
10.46 Uhr | 15. April 2021

„Hier stehe ich…“

DOM UND MAGNUSKIRCHE: Ökumenisches Mittagsgebet startet ab Samstag im Wormser Dom

Genau an dem Tag, an dem vor 500 Jahren Martin Luther das erste Mal in Worms vor dem Kaisers stand, startet in diesem Jahr die Reihe der Ökumenischen Mittagsgebete im Dom St. Peter zu Worms. Der Pfarrer der evangelischen Magnuskirche Dr. Achim Müller und Dompropst Tobias Schäfer gestalten gemeinsam das erste Mittagsgebet in diesem Jahr und greifen dabei Martin Luthers Auftritt vor dem Kaiser thematisch auf. „Die Begegnung zwischen Kaiser Karl V. und Martin Luther am 17. April war im Grunde nichts als die dokumentierte Gesprächsverweigerung von Kaiser und katholischer Kirche. Uns ist es wichtig deutlich zu machen, dass Glaube nur lebendig ist, wo Menschen offen sind für den Dialog und das Gespräch“, erläutert Propst Tobias Schäfer. Aus der Enttäuschung Martins Luthers aus dieser ersten Begegnung sei schließlich die Kraft zum mutigen Bekenntnis am folgenden Tag erwachsen, ergänzt Pfarrer Dr. Achim Müller. Beide werden das Thema im Dialog aus unterschiedlichen Perspektiven aufgreifen. Das Ökumenische Mittagsgebet wird begleitet durch Domkantor Dan Zerfaß an der Orgel, der die Thematik auch musikalisch aufgreift.

Keine Anmeldung erforderlich

Für die Teilnahme am Ökumenischen Mittagsgebet ist keine Anmeldung erforderlich. Aufgrund der Corona-Auflagen müssen jedoch vor Ort die Kontaktdaten der Teilnehmenden registriert werden. Die Daten werden vier Wochen aufbewahrt und danach vernichtet. Von diesem Samstag, dem 17. April, an wird das Ökumenische Mittagsgebet wie gewohnt wieder regelmäßig jeden Samstag um 12.05 Uhr im Hochchor des Domes stattfinden, mit Ausnahme jeweils des letzten Samstags im Monat: hier wird anstelle des Ökumenischen Mittagsgebetes zur „Orgelmusik zur Mittagszeit“ in die Dreifaltigkeitskirche eingeladen.

Beitrag teilen Facebook Twitter

Geschrieben in Worms und Ortsteile

Kommentare sind geschlossen