Sie sind hier: Home » Worms und Ortsteile » Hochkarätige Vorträge und Diskussionen
11.07 Uhr | 4. Januar 2021

Hochkarätige Vorträge und Diskussionen

VHS WORMS: Frühjahrssemester mit Themenschwerpunkt „Gewissen und Protest“

In diesem Jahr erinnert die Stadt Worms mit einem vielfältigen Programm an den Reformator Dr. Martin Luther und 500 Jahre Reichstag zu Worms. Neben der großen Landesausstellung „Hier stehe ich. Gewissen und Protest – 1521 bis 2021“ greift auch die Volkshochschule das Thema „Gewissen und Protest“ in ihrem Programm auf. Vorbereitend finden Interessierte hier Veranstaltungen zu Personen, die stellvertretend und beispielhaft für das Eintreten von Gewissenskonflikten stehen, sowie zur Person Martin Luthers, seinem Aufenthalt in Worms und vielem mehr. Neben den Präsenzveranstaltungen wurde auch das digitale Programm weiter ausgebaut, wie zum Beispiel die Kooperation mit „vhs.wissen.live“. Bereits ab Januar 2021 – noch vor dem Start des eigentlichen vhs-Semesters – können dadurch hochkarätige Vorträge und Diskussionen, die an anderen Orten live durchgeführt werden, online kostenlos mitverfolgt werden. Dabei besteht durch eine Chat-Funktion die Möglichkeit, direkt Fragen an den Vortragenden zu stellen.

Online-Reihe startet im Januar

Die Online-Reihe startet im Januar gleich mit zwei aufeinanderfolgenden Vorträgen des Islamwissenschaftlers Prof. Dr. Thomas Bauer: Am Dienstag, dem 12. Januar, behandelt er das Thema „Auf der Suche nach Eindeutigkeit. Wie die Flucht vor Ambiguität Gesellschaft und Kultur verändert“ und am Freitag, dem 15. Januar, erörtert er dann die Frage „Warum es kein islamisches Mittelalter gab – Das Erbe der Antike und der Orient“. Mit beiden Vorträgen trägt er zu einem profunderen Verständnis der sich wandelnden Gesellschaft bei und rückt eingefahrene Sichtweisen auf Orient und Okzident zurecht.

Kurse ab sofort buchbar

Der Semesterstart im Präsenzunterricht ist an der Volkshochschule Worms ab dem 1. Februar 2021 geplant. Alle Kurse und Veranstaltungen sind ab sofort online unter www.vhs-worms.de, per E-Mail oder telefonisch buchbar. Sollte sich der Start des Präsenzunterrichts verschieben, werden alle Angemeldeten persönlich benachrichtigt. Wie im vergangenen Semester setzt die vhs die bewährten Hygienemaßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie weiter um. Dies bedeutet u.a., dass die Anzahl der Teilnehmenden stark begrenzt wurde, um die Abstandsregeln von mindestens 1,5 Meter durchgängig auch im Unterricht einzuhalten und die Unterrichtszeiten angepasst wurden, um regelmäßige Lüftungs- und Desinfizierungszeiten durchführen zu können. Die vorherige Anmeldung zu den Kursen und Veranstaltungen der Volkshochschule bleibt weiterhin unerlässlich.

Informationen und Anmeldung

Für Informationen und Anmeldungen ist das Anmeldebüro in der Neusatzschule, Willy-Brandt-Ring 5 in Worms, ab sofort wieder montags bis freitags von 8 bis 12 Uhr und donnerstags von 14 bis 18 Uhr geöffnet. Zu erreichen ist die Volkshochschule per E-Mail unter vhs@worms.de oder unter Telfon 06241/7 853-4256.

Beitrag teilen Facebook Twitter

Geschrieben in Worms und Ortsteile

Kommentare sind geschlossen