Wir passen den Inhalt an die neue Größe Ihres Fensters an. Einen Moment bitte ...
Die Nibelungen Kurier Seite benutzt cookies. Wenn Sie diese Website weiter nutzen, erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.
Welche cookies wir benutzen dürfen, können Sie in unserer Datenschutzerklärung selbst bestimmen. Verstanden
Sie sind hier: Home » Aus dem Nibelungenland » Idealer Rahmen, um Kontakte zu knüpfen

Idealer Rahmen, um Kontakte zu knüpfen

Siebter Wirtschaftstag bei der Freiwilligen Feuerwehr Bobenheim-Roxheim

Wehrleiter Kai Neiheiser gab den Besuchern einen beeindruckenden Überblick über die Einsatzstärke und das Leistungsspektrum der Freiwilligen Feuerwehr.

Wehrleiter Kai Neiheiser gab den Besuchern einen beeindruckenden Überblick über die Einsatzstärke und das Leistungsspektrum der Freiwilligen Feuerwehr.

Auf Einladung von Bürgermeister Michael Müller sind Anfang März zahlreiche Bobenheim-Roxheimer Unternehmer ins Feuerwehrgerätehaus zum inzwischen 7. Wirtschaftstag gekommen. Wehrleiter Kai Neiheiser gab den Besuchern einen beeindruckenden Überblick über die Einsatzstärke und das Leistungsspektrum der Freiwilligen Feuerwehr, aber auch über die Vielfalt der Aufgaben und Herausforderungen.

„Mir ist es wichtig, dass unsere Feuerwehr in Öffentlichkeit und Politik nicht als eine Art „Verein“, sondern als eine Pflichtaufgabe der Gemeinde und damit als eine „Abteilung“ in der Gemeindeverwaltung verstanden wird“, betonte Müller an dem Abend.

Bei der Besichtigung der Gerätschaften, Fahrzeugen und Maschinen durfte Sautter-Niederlassungs-Leiter Michael Wanner sogar in eine echte Feuerwehrmontur nebst Helm und schwerem Atemgerät schlüpfen. „Kaum zu glauben, wie man so, womöglich sogar im Hochsommer, einer Feuer bekämpfen kann“, kam Wanner darin schon im März ins Schwitzen.

Erstmals konnte der Bürgermeister Michael Peters, Geschäftsführer der Fa. Intertrans, in der Runde begrüßen, der zum Jahreswechsel sein Unternehmen mit rund 100 Beschäftigten erfolgreich von Ludwigshafen in die Industriestraße im Ortsteil Roxheim umgesiedelt hat.

„Wir sind gut angekommen und nun gilt es, neue Kontakte zu knüpfen.“ Und dafür sieht Peters in einer Veranstaltung wie dem Wirtschaftstag den idealen Rahmen.

Bei einem kleinen Imbiss endete der Abend mit Informationen der Verwaltung und guten Gesprächen. Laut Organisatorin Manuela Lemster wird der nächste Wirtschaftstag im Spätsommer bei der Fa. Intertrans stattfinden.

Beitrag teilen Facebook Twitter

Geschrieben in Aus dem Nibelungenland, Bobenheim-Roxheim am 9. März 2018

Kommentare sind geschlossen