Sie sind hier: Home » Worms und Ortsteile » Interessierten Ärzten Worms als neue Heimat schmackhaft gemacht

Interessierten Ärzten Worms als neue Heimat schmackhaft gemacht

Sechs Ärzte und angehende Mediziner aus Rheinland-Pfalz und Nordrhein-Westfalen beim vierten ÄrzteWOchenende zu Gast in Worms / abwechslungsreiches Programm über zwei Tage

Bürgermeister Hans-Joachim Kosubek (vorne rechts) und Vertreter von WoGe und Stadt hießen die Mediziner zum vierten ÄrzteWOchenende herzlich willkommen in Worms.

Bürgermeister Hans-Joachim Kosubek (vorne rechts) und Vertreter von WoGe und Stadt hießen die Mediziner zum vierten ÄrzteWOchenende herzlich willkommen in Worms.

Die demografische Entwicklung stellt auch das System der ärztlichen Versorgung vor neue Herausforderungen. Ein steigender Anteil an älteren Menschen sowie die Zunahme von chronischen Erkrankungen erhöhen zwangsläufig den Bedarf an Haus- und Fachärzten. Die heute schon spürbare und künftig noch größer werdende Lücke zu schließen, ist nicht einfach. Der Fachkräftemangel ereilt auch den medizinischen Bereich. Um diesem zu begegnen, haben Stadtverwaltung und Wormser Gesundeitsnetz (WoGe) das ÄrzteWOchenende initiiert und ins Leben gerufen. Am Freitag und Samstag vergangener Woche fand die vierte Veranstaltung dieser Art statt, um sechs angereisten Ärzten und angehenden Medizinern aus Rheinland-Pfalz und Nordrhein-Westfalen die Entscheidung, sich in Worms als Arzt niederzulassen, schmackhaft zu machen.

Die Teilnehmer erwartete ein spannendes und vielseitiges Programm, das mit einer Hospitation am Freitagmorgen in Praxen von WoGe-Mitgliedern begann, um einen Einblick in den Alltag eines niedergelassenen Arztes zu bekommen. Beim offiziellen Auftakt im Rathaus verdeutlichte Bürgermeister Hans-Joachim Kosubek die Situation der ambulanten ärztlichen Versorgung in der Region und gab den Gästen auch einen plakativen Einblick in die Vergangenheit der Stadt Worms. Bei Vorträgen konnten die Teilnehmer im Laufe des Tages einiges über berufliche Möglichkeiten in Worms sowie betriebswirtschaftliche Themen rund um die Niederlassung erfahren. „Bei einer Niederlassung in Worms dürfen Sie auf unsere Unterstützung zählen“, lautete die wichtige Botschaft von WoGe und Stadtverwaltung, die von den Gästen positiv aufgenommen wurde. Nach einer Besichtigung des Elefantenkellers mit Weinprobe endete der erste Tag des vierten ÄrzteWOchenendes. Der Samstag startete mit einer Stadtführung zu den wichtigsten historischen Stätten in Worms. Die Nicht-Wormser waren beeindruckt und insgesamt sehr angetan von der guten Infrastruktur und Anbindung sowie den vielfältigen Möglichkeiten, die Worms zu bieten hat. Abgerundet wurde das Tagesprogramm durch einen Vortrag zu den wichtigsten Themen, die von rechtlicher Seite aus bedacht werden sollten und einem lebhaften Austausch mit Ärzten aus dem Wormser Gesundheitsnetz und Vertretern der Stadt. In den folgenden Wochen werden nun die entstandenen Kontakte weiter vertieft, mit dem Ziel, die interessierten Ärzte für eine Niederlassung in Worms zu gewinnen.

Beitrag teilen Facebook Twitter

Geschrieben in Worms und Ortsteile

Kommentare sind geschlossen

Nibelungen Kurier - Zutrittsprüfung

Herzlich willkommen
beim Internet-Auftritt des Nibelungen Kurier – der Gratiszeitung für Worms und das Nibelungenland.

Seit rund 35 Jahren geben wir zweimal wöchentlich eine gedruckte Ausgabe heraus. Zusätzlich bieten wir diesen kostenlosen Onlinedienst an, auf dem wir täglich das Neueste aus Worms und der Region für Sie bereitstellen. Sowohl die gedruckte als auch die Onlineausgabe sind werbefinanziert.

Warum sehe ich nibelungen-kurier.de nicht?

Sollten Sie Probleme haben, versuchen Sie es mit einem alternativen Browser zum Beispiel:

Für Rückfragen stehen wir Ihnen unter info@nibelungen-kurier.de gerne zur Verfügung.


Impressum
Nibelungen Kurier Verlag GmbH
Print-Carl-Anlage 20
67547 Worms
Telefon: 06241 9578-0
Fax: 06241 9578-78
info@nibelungen-kurier.de

Geschäftsführer: Frank Meinel und Dieter Schaller
Amtsgericht Mainz, HRB 11190
Umsatzsteuernummer-ID DE 1499 65202
Verantwortlich für den Inhalt: Frank Meinel

Datenschutzerklärung