Sie sind hier: Home » Aus dem Nibelungenland » Inzidenz in der Nibelungenstadt sinkt leicht auf 296,4
17.05 Uhr | 13. Januar 2021

Inzidenz in der Nibelungenstadt sinkt leicht auf 296,4

Corona-Pandemie: Heute insgesamt 66 neue Fälle im Landkreis Alzey-Worms und der Stadt Worms / 965 Personen noch erkrankt 

Im Landkreis Alzey-Worms und in der Stadt Worms hat sich die Zahl der mit dem Corona-Virus infizierten Personen seit Dienstag, 12. Januar, um 66 Fälle auf 4.745 erhöht. Drei weitere Personen aus dem Landkreis im Alter zwischen 70 und 90 Jahren und vier weitere Personen aus Worms im Alter zwischen 80 und 100 Jahren sind verstorben. Nur eine Person aus dem Landkreis war kein Altenheimbewohner. Die Zahl der vom Robert-Koch-Institut errechneten Neuinfektionen innerhalb einer Woche liegt, gerechnet auf 100.000 Einwohner, bei 133,3 im Landkreis Alzey-Worms und bei 296,4 in der Stadt Worms (Stand 13. Januar 2021, 14 Uhr). Gestern lag der Wert der 7-Tage-Inzidenz bei 144,8 im Landkreis Alzey-Worms und bei 326,2 in der Stadt Worms. Vorgestern lag der Wert bei 151,8 im Landkreis und bei 321,5 in der Stadt Worms.

3657 Personen sind wieder gesund. 2199 aus dem Landkreis und 1458 aus der Stadt Worms. Sie werden jedoch in der Statistik der positiven Fälle weiter mitgeführt.

42 Personen aus dem Landkreis und 24 Personen aus der Stadt Worms befinden sich in Krankenhäusern. Insgesamt sind aus Worms bisher 47 Menschen und aus dem Landkreis Alzey-Worms 76 Menschen, die an Covid-19 erkrankt waren, verstorben. 

Dem Gesundheitsamt der Kreisverwaltung Alzey-Worms sind folgende positive Coronatest-Ergebnisse gemeldet worden, die Einrichtungen und Kitas betreffen: 

  • Haus Landgraf, Worms
  • AWO-Seniorenzentrum Remeyerhof Worms
  • Geriatrum Altenpflegezentrum Eich
  • Eine weitere Erzieherin der Kita in Offstein ist mit dem Corona-Virus infiziert. Das Gesundheitsamt hat enge Kontaktpersonen unter Quarantäne gestellt. 
  • Eine Erzieherin der Kita Liebenauer Feld ist positiv auf das Corona-Virus getestet worden. Das Gesundheitsamt ermittelt die Kontaktpersonen. 
  • Eine Erzieherin der Kita Regenbogen in Offstein ist mit dem Corona-Virus infiziert. Enge Kontaktpersonen wurden seitens des Gesundheitsamtes unter Quarantäne gestellt.  

Nachfolgend die Zahlen, Stand Mittwoch, 13. Januar, 14 Uhr:

Beitrag teilen Facebook Twitter

Geschrieben in Aus dem Nibelungenland

Schreiben Sie einen Kommentar

4 + 8 =
1 + 6 =
7 + 4 =