Sie sind hier: Home » Aus dem Nibelungenland » Kandidaten-Check zur Bundestagswahl am 22. September 2013
16.27 Uhr | 2. September 2013

Kandidaten-Check zur Bundestagswahl am 22. September 2013

Teil 1

Am Sonntag, dem 22. September, findet die Bundestageswahl statt. Dazu wird der Nibelungen Kurier in dieser und in den zwei folgenden Wochen jeweils einen Kandidaten-Check mit den fünf Direktkandidaten des Wahlkreises 207 der im Bundestag vertretenen Fraktionen durchführen. Während heute die Kandidaten vorgestellt werden, folgen in den nächsten Wochen Sachthemen.

Der Wahlkreis 207 umfasst die kreisfreie Stadt Worms, den Landkreis Alzey-Worms und die Region rund um Oppenheim. Insgesamt sind dort 202.000 Menschen stimmberechtigt.

Am 22. September wird von 8 bis 18 Uhr in 250 Wahllokalen, davon 60 in Worms, über die Zusammensetzung des neuen Bundestages mitentschieden. Bisher hatte Klaus Hagemann (SPD) das Mandat inne. Dieser saß seit 1994 ununterbrochen im Bundestag. Aus Altersgründen tritt er nicht mehr an.

Ergebnis Bundestagswahl 2009 – Zweitstimmen

Ergebnis Bundestagswahl 2009 – Zweitstimmen

Seit 1949 wurde der Wahlkreis 207 stets von einem sozialdemokratischen Kandidaten gewonnen.

Der Kreiswahlausschuss hat alle zehn Kandidaten zugelassen, die sich um ein Direktmandat beworben haben. Dies sind: Jan Metzler (CDU), Marcus Held (SPD), Manuel Höferlin (FDP), Jan-Paul Stich (Grüne), Sebastian Knopf (Linke), Bernhard Furch (Piraten), Stephan Krell (ÖDP), Claus Ableiter (FWG), Mathias Weyerich (NPD) und Ursula Biester von der Alternative für Deutschland (AfD).

Die Direktkandidaten werden auf dem Stimmzettel mit der „Erststimme“ gewählt. Realistische Chancen, das Direktmandat zu gewinnen, haben nur die zwei Bewerber von CDU und SPD, also Jan Metzler und Marcus Held. Doch können die anderen Kandidaten über Partei- bzw. Landeslisten in den Bundestag gelangen.

Mit der Zweitstimme wird die Partei gewählt und damit letztlich entschieden, wie sich der Bundestag zusammensetzt. Allerdings müssen alle Parteien die Fünf-Prozent-Hürde überspringen, was bedeutet, sie müssen bundesweit mehr als fünf Prozent der Stimmen auf sich vereinigen. Hier stehen insgesamt 14 Parteien zur Wahl: SPD, CDU, FDP, Grüne, Linke, ÖDP, NPD, FWG, AfD, Piraten, Republikaner, die Bürgerbewegung pro Deutschland, die Marxistisch-Leninistische Partei (MLPD) und die Partei der Vernunft.

Alle kleineren Parteien, die aus Platzgründen beim Kandidaten-Check keine Berücksichtigung finden konnten, werden in einem eigenen Bericht im Nibelungen Kurier vorgestellt.

 

Marcus Held

Marcus-Held

Alter: 35 Jahre

Familienstand: verheiratet

Religion: evangelisch

Höchster Bildungsabschluss: 2. Staatsexamen

Erlernter Beruf: Jurist

Ausgeübter Beruf: Stadtbürgermeister von Oppenheim

Hobbys: Fußball, Radfahren

Bisherige politische Ämter: Bürgermeister Oppenheim, 1. Beigeordneter VG Nierstein-Oppenheim, Mitglied des Kreistages

Ehrenämter (u. a.): Vorsitzender der Tafel Oppenheim, rheinhessischer Beauftragter der Partnerschaft Rheinland-Pfalz-Burgund, Vorsitzender der Stadtkapelle.

Bisherige Ämter und Positionen in Wirtschaft oder Verwaltung: Persönlicher Referent von Landrat Ernst Walter Görisch (2006 bis 2009), Geschäftsführer der Gemeinnützigen Wohnungsbaugenossenschaft Oppenheim (seit 2009), Aufsichtsratsvorsitzender der Stiftung Zivilhospital Oppenheim seit 2004.

Mitgliedschaft in Vereinen/Organisationen: AWO, NABU, Wormatia Worms

Wo sehen Sie Ihre Stärken und Schwächen? Stärke: „Wenn ich etwas mache, dann richtig!“ – Schwäche: „Manchmal geht es mir nicht schnell genug.“

Welche Charaktereigenschaften schätzen Sie an Ihren Mitmenschen? Zuverlässigkeit und Ehrlichkeit.

Nennen Sie die für Sie herausragendste Persönlichkeit aus Geschichte oder Gegenwart? Helmut Schmidt, aufgrund seiner einzigartigen analytischen Fähigkeiten, seiner wirtschaftlichen und sozialen Kompetenzen.

Welche politischen Reformen bewundern Sie am meisten? Reformen, die zur Einführung der Demokratie und zur dauerhaften Errichtung einer sozialen Marktwirtschaft geführt haben, wie in Deutschland nach 1945.

Was ist Ihr Lieblingsfilm/-Buch? Die Physiker

Wo liegt Ihr Politikschwerpunkt? In der Arbeits- und Sozialpolitik!

Was müsste am dringendsten in Deutschland angepackt werden? Die Rente mit 67 muss in dieser Form abgeschafft werden, Leih- und Zeitarbeit müssen deutlich begrenzt werden, außerdem brauchen wir einen gesetzlichen Mindestlohn

Jan-Paul Stich

Jan-Paul-Stich

Jan-Paul-Stich

Alter: 25 Jahre

Familienstand: verheiratet

Religion: evangelisch

Höchster Bildunsgabschluss: Abitur

Ausgeübter Beruf: Student, nebenher Journalist.

Hobbys: Lesen, Musik hören und machen.

Bisherige politische Ämter: Schülervertretung, dann Sprecher der Grünen Jugend Rheinland-Pfalz.

Bisherige Ämter und Positionen in Wirtschaft oder Verwaltung: Konzerte veranstaltet, politische Bildungsarbeit, Nazis blockiert.

Mitgliedschaft in Vereinen/Organisationen: Naturfreunde, Verdi, Bündnis Hoher Stein.

Wo sehen Sie Ihre Stärken und Schwächen? Stärken: gelassen und zielstrebig. – Schwäche: Immer überall mithelfen wollen.

Welche Charaktereigenschaften schätzen Sie an Ihren Mitmenschen? Solidarität.

Nennen Sie die für Sie heraus-ragendste Persönlichkeit aus Geschichte oder Gegenwart. Die Band „die Ärzte“ hat den politischen Grundstein bei mir und vielen meiner Freunde gelegt.

Welche politischen Reformen bewundern Sie am meisten? Da kann ich mich nicht entscheiden zwischen der Pionierarbeit von Matthias Erzberger in der jungen Weimarer Republik, der Bildungspolitik Ludwig von Friedeburgs und Willy Brandts Ostpolitik.

Was ist ihr Lieblingsfilm/-Buch? „Die Leinwand“ von Benjamin Stein.

Wo liegt Ihr Politikschwerpunkt? Der europäische Einigungsprozess.

Was müsste am notwendigsten verbessert werden? Das Auseinanderdriften in arm und reich bereitet mir große Sorgen.

Manuel Höferlin

Manuel Höferlin

Manuel Höferlin

Alter: 40 Jahre

Familienstand: verheiratet, drei Kinder

Religion: katholisch

Höchster Bildungsabschluss: Abitur

Erlernter Beruf: Kaufmann

Ausgeübter Beruf: IT-Unternehmer, Bundestagsabgeordneter

Hobbys: Zeit verbringen mit meinen Kindern, gute Weine genießen, Lesen, Fliegen.

Bisherige politische Ämter: Mitglied im FDP-Bundesvorstand, stv. Kreisvorsitzender der FDP Mainz-Bingen, Vorsitzender der FDP Harxheim.

Ehrenämter: Gemeinderat Ortsgemeinde Harxheim, Vorsitzender des Fördervereins der KiTa Harxheim e. V., Mitglied des Stiftungskuratoriums der Fridtjof-Nansen-Akademie für politische Bildung.

Bisherige Ämter in Wirtschaft oder Verwaltung: Geschäftsführender Gesellschafter und Inhaber meiner Unternehmen aus IT-Dienstleistung und Wirtschaftsberatung.

Mitgliedschaft in Vereinen/Organisationen: Liberaler Mittelstand, Vereinigung Liberaler Kommunalpolitiker, Gründungsmitglied und stv. Vorsitzender PRO-PLANET e. V.

Wo sehen Sie Ihre Stärken und Schwächen? Ich höre Menschen zu, erfasse schnell Probleme und sehe Lösungswege. Aber ich werde schnell ungeduldig, wenn es nicht vorwärts geht.

Welche Charaktereigenschaften schätzen Sie an Ihren Mitmenschen? Ehrlichkeit, Toleranz und Sachlichkeit in der Debatte, auch wenn man unterschiedlicher Meinung ist.

Nennen Sie die für Sie herausragendste Persönlichkeit aus Geschichte oder Gegenwart. Helmut Kohl und Hans-Dietrich Genscher.

Welche politischen Reformen bewundern Sie am meisten? Die Wiedervereinigung Deutschlands und die damit verbundenen Umbrüche weltweit.

Was ist Ihr Lieblingsfilm/-Buch? Bücher von Karl May, Star Trek.

Wo liegt Ihr Politikschwerpunkt? Innen- und Rechtspolitik, Netzpolitik, Politik für Mittelstand.

Was müsste am dringendsten in Deutschland angepackt werden? Wir sind mitten im digitalen und demografischen Wandel. Beides erfordert gute Ideen und politisches Handeln.

Sebastian Knopf

Sebastian Knopf

Sebastian Knopf

Alter: 35 Jahre

Familienstand: ledig

Religion: keine

Höchster Bildungsabschluss: Abitur

Erlernter Beruf: Kaufmann im Einzelhandel

Ausgeübter Beruf: Kaufmann im Einzelhandel

Hobbys: Eishockey, Musik

Bisherige politische Ämter: Kreisvorstandssprecher LINKE Alzey-Worms, Fraktionsvorsitzender im Stadtrat, Landesschatzmeister.

Ehrenämter: Prüfer bei der IHK.

Bisherige Ämter in Wirtschaft oder Verwaltung: Mitglied des Gesellschafterausschusses der KVG, des Aufsichtsrates der Stadt Worms Beteiligungs GmbH, Landesvorsitzender des Fahrgastverbandes PRO BAHN RLP/Saarland.

Mitgliedschaft in Vereinen/Organisationen: Wormser Tafel, Eisbären Juniors, Europa Union Worms.

Wo sehen Sie Ihre Stärken und Schwächen? Stärken: Offenheit, Zuverlässigkeit, Fleiß und Disziplin, an der Sache orientierte Denk- und Arbeitsweise. – Schwächen: manchmal zu ungeduldig.

Welche Charaktereigenschaften schätzen Sie an Ihren Mitmenschen? Ehrlichkeit und Offenheit.

Nennen Sie die für Sie herausragendste Persönlichkeit aus Geschichte oder Gegenwart. Friedrich II., preußischer König, und Gregor Gysi.

Welche politischen Reformen bewundern Sie am meisten? Die Wende in der DDR.

Was ist Ihr Lieblingsfilm/ -Buch? Der Film „Das Boot“.

Wo liegt Ihr Politikschwerpunkt? Bürgerbeteiligung, Kommunalpolitik, Sozialpolitik.

Was müsste am dringendsten in Deutschland angepackt werden? Es muss wieder sozial gerecht zugehen, die Umverteilung von unten nach oben muss gestoppt werden. Zudem muss die finanzielle Lage der Kommunen verbessert werden.

Jan Metzler

Jan Metzler

Alter: 32 Jahre

Familienstand: liiert

Religion: evangelisch

Höchster Bildungsabschluss: Master of Arts in International Management

Erlernter Beruf: Winzer

Ausgeübter Beruf: Internationaler Austauschkoordinator an der Fachhochschule Worms.

Hobbys: Sport, Lesen, Wein

Bisherige politische Ämter: Mitglied des Kreistages Alzey-Worms, stv. Vorsitzender der CDU-Fraktion im VG-Rat Westhofen, Vorsitzender der CDU-Fraktion Dittelsheim-Heßloch.

Ehrenämter: Mitglied im CDU-Bezirksvorstand Rheinhessen-Pfalz, Bezirksvorsitzender der JU Rheinhessen-Pfalz, Mitglied im Bundesvorstand des Jungen Wirtschaftsrates.

Bisherige Ämter in Wirtschaft oder Verwaltung: Schöffe am Amtsgericht Worms

Mitgliedschaft in Vereinen/Organisationen: Mainzer Ranzengarde, WWF, JU, Junger Wirtschaftsrat.

Wo sehen Sie Ihre Stärken und Schwächen? Meine Stärken: Zuhören können, Fleiß, Verlässlichkeit, Offenheit, Bodenständigkeit. Schwächen: Schlecht Nein sagen können, Ungeduld.

Welche Charaktereigenschaften schätzen Sie an Ihren Mitmenschen? Mitgefühl, Kreativität, Zuverlässigkeit, Leistungsbereitschaft.

Nennen Sie die für Sie herausragendste Persönlichkeit aus Geschichte oder Gegenwart. Ludwig Erhard.

Welche politischen Reformen bewundern Sie am meisten? Die friedliche Revolution in der DDR und die daraus resultierende Einheit Deutschlands.

Was ist Ihr Lieblingsfilm/ -Buch? James-Bond-Reihe, aber auch der Schuh des Manitu, Bücher über Politik und Geschichte.

Wo liegt Ihr Politikschwerpunkt? Wirtschaft, Arbeitsmarkt und Demografie, Bildung, Landwirtschaft und internationalen Beziehungen.

Was müsste am dringendsten in Deutschland angepackt werden? Der Abbau der Staatsverschuldung in Deutschland und EU.

 

Zu Kandidatencheck Teil 2

Beitrag teilen Facebook Twitter

Kommentare sind geschlossen