Sie sind hier: Home » Aus dem Nibelungenland » Karneval Verein Guntersblum war in Mainz zu Gast

Karneval Verein Guntersblum war in Mainz zu Gast

BeitragsbildZu einem Ausflug brach die CVG-Familie am letzten Samstag nach Mainz auf. Quasi als Dankeschön an die Aktiven für ihre Mitwirkung in der letzten Kampagne spendierte der Verein eine Bahnfahrt, den Besuch des Mainzer Fastnachtsmuseums und eine Führung inclusive Sektprobe in der Kupferberg-Sektkellerei. Über 60 Karnevalisten waren der Einladung gefolgt und fanden sich zum Gruppenbild vor dem Museum zusammen.

Schwellköpp und Kostüme
Interessantes gab es dort zu entdecken: Von Kostümen Mainzer Fastnachtsgrößen über historische Zeichnungen, Orden und Narrenkappen gab es auch eindrucksvolle Filmdokumente vergangener Jahre, teils über Großleinwand, teils auf Monitoren zu bewundern. Da wurden Kopfhörer aufgesetzt, um Frau Babbisch und Frau Struwwelisch, Rolf Braun oder den unvergesslichen Ernst Neger zu sehen und zu hören. Kräftige Männer schlüpften in einen Schwellkopp, Damen bewunderten Kleider und Geschmeide ehemaliger Prinzessinnen und Kinder sahen sich den Rosenmontagszug an. Beim Museumspersonal bedankten sich die Guntersblumer mit dreifach donnerndem Helau für die herzliche Begrüßung und die Erläuterungen zu den Exponaten.

Kaffee und Sekt
Nach einer Kaffepause im Proviantmagazin startete die Führung in der Kupferberg-Sektkellerei. Unendliche Gänge und Kellergewölbe vollgelagert mit hunderttausenden von Sektflaschen versetzten selbst anwesende gestandene Rheinhessische Winzer in Erstaunen. Das geschmiedete Traubenzimmer der Weltausstellung 1900 oder die Glassammlung beeindruckten ebenfalls. Zum Abschluss gab es noch eine Sektprobe mit fachkundigen Erläuterungen bevor man guter Stimmung (die nicht nur auf den Sektgenuss zurückzuführen war) wieder mit der Bahn gen Heimat aufmachte.

Gemütlicher Ausklang
Dort empfing im Weinhotel am Kellerweg Familie Zimmer mit ihrem Team die Gruppe mit einem köstlichen Büffet zur Stärkung. Es stießen noch weitere CVG-Mitglieder dazu und bei Krustenbraten, Gemüse und Pommes Frites wurde zum gemütlichen Ausklang im Anschluss noch die eine oder andere Flasche Wein verzehrt, bevor man sich beschwingt auf den Nachhauseweg machte.

Für diesen erstmals durchgeführten Ausflug als Saisonabschluss gab es durchweg positive Rückmeldungen.

 

Beitrag teilen Facebook Twitter

Kommentare sind geschlossen

Nibelungen Kurier - Zutrittsprüfung

Herzlich willkommen
beim Internet-Auftritt des Nibelungen Kurier – der Gratiszeitung für Worms und das Nibelungenland.

Seit rund 35 Jahren geben wir zweimal wöchentlich eine gedruckte Ausgabe heraus. Zusätzlich bieten wir diesen kostenlosen Onlinedienst an, auf dem wir täglich das Neueste aus Worms und der Region für Sie bereitstellen. Sowohl die gedruckte als auch die Onlineausgabe sind werbefinanziert.

Warum sehe ich nibelungen-kurier.de nicht?

Sollten Sie Probleme haben, versuchen Sie es mit einem alternativen Browser zum Beispiel:

Für Rückfragen stehen wir Ihnen unter info@nibelungen-kurier.de gerne zur Verfügung.


Impressum
Nibelungen Kurier Verlag GmbH
Print-Carl-Anlage 20
67547 Worms
Telefon: 06241 9578-0
Fax: 06241 9578-78
info@nibelungen-kurier.de

Geschäftsführer: Frank Meinel und Dieter Schaller
Amtsgericht Mainz, HRB 11190
Umsatzsteuernummer-ID DE 1499 65202
Verantwortlich für den Inhalt: Frank Meinel

Datenschutzerklärung