Sie sind hier: Home » Aus dem Nibelungenland » „Kartoffel mal anders“

„Kartoffel mal anders“

5. Rheinland-pfälzische Kartoffelkönigin Kirsten I. trat bei Hammer Kartoffelfest ihr Amt an

Anlässlich des nun schon traditionellen Hammer Kartoffelfestes wurde am 20. Juni, die  5. Rheinland-pfälzische Kartoffelkönigin gekrönt. Dieses Jahr ist der ausrichtende Verein,  der MGV 1838 Hamm, besonders stolz, ein echtes „Hammer Määdsche“ als Repräsentantin  für dieses Amt vorstellen zu können. So war auch der diesjährige Krönungspate, der scheidende Landrat des Kreises Alzey-Worms Ernst Walter Görisch voll des Lobes für die gelungene Veranstaltung und den regen Besuch aus Nah und Fern.

Wie jedes Jahr hat sich der MGV zusammen mit den Landfrauen Hamm/Worms-Ibersheim und der IG Alte Landtechnik Rheinhessen wieder ein besonderes Motto gesetzt. Diesmal „Kartoffel mal anders“ und getreu diesem Motto konnten die Gäste auch mal andere, nicht alltägliche Kartoffelgerichte austesten. Da war der bayerische Kartoffelsalat (mit weiß-blauen Kartoffeln) und Leberkääs genauso angesagt wie die topmodernen Tornado-Kartoffeln; auch die bekannten „Pannekuche“ – diesmal mit besonderer Fischbeilage oder ganz klassisch mit Apfelbrei – konnten überzeugen.

Kulinarische Highlights
Als Highlight waren sicherlich die echt saarländische Kartoffelwurst (von einem Herrnsheimer Metzger hergestellt) und natürlich die sogenannten veredelten Kartoffeln in Form von Rollbraten anzusehen.

Neben dem Genuss gab es aber auch was fürs Auge, denn zur Abkrönung der bis dato amtierenden Kartoffelkönigin Sabrina I. und zur Krönung der neuen Kartoffelkönigin Kirsten I. waren mehr als 20 Majestäten und Amtsträger/innen aus Nah und Fern angereist, um Sabrina mit weinenden Augen und Kirsten mit sicherlich erwartungsvollen lachenden Augen zu begleiten.

Auch schon traditionell ist die Spendenaktion des MGV, die der Verein für die Anschaffung und Verschönerung der Hammer Gemeinde nutzt. Diese wurde dieses Jahr durch die Übergabe von selbst hergestellter Kartoffelmarmelade und durch ein Lotteriespiel rund um einen Kartoffelbaum abgerundet. Für Anregungen, wie die Spende im Ort verwendet werden soll, sind wir sehr dankbar. An dieser Stelle möchte sich der Verein bei allen Spenderinnen und Spendern sowie den Sponsoren und Helfern herzlich bedanken. 

Kirsten I. und Sabrina I. inmitten des Majestäten und Amtsträger/-innen.

Kirsten I. und Sabrina I. inmitten des Majestäten und Amtsträger/-innen.

 

Beitrag teilen Facebook Twitter

Kommentare sind geschlossen

Nibelungen Kurier - Zutrittsprüfung

Herzlich willkommen
beim Internet-Auftritt des Nibelungen Kurier – der Gratiszeitung für Worms und das Nibelungenland.

Seit rund 35 Jahren geben wir zweimal wöchentlich eine gedruckte Ausgabe heraus. Zusätzlich bieten wir diesen kostenlosen Onlinedienst an, auf dem wir täglich das Neueste aus Worms und der Region für Sie bereitstellen. Sowohl die gedruckte als auch die Onlineausgabe sind werbefinanziert.

Warum sehe ich nibelungen-kurier.de nicht?

Sollten Sie Probleme haben, versuchen Sie es mit einem alternativen Browser zum Beispiel:

Für Rückfragen stehen wir Ihnen unter info@nibelungen-kurier.de gerne zur Verfügung.


Impressum
Nibelungen Kurier Verlag GmbH
Print-Carl-Anlage 20
67547 Worms
Telefon: 06241 9578-0
Fax: 06241 9578-78
info@nibelungen-kurier.de

Geschäftsführer: Frank Meinel und Dieter Schaller
Amtsgericht Mainz, HRB 11190
Umsatzsteuernummer-ID DE 1499 65202
Verantwortlich für den Inhalt: Frank Meinel

Datenschutzerklärung