Sie sind hier: Home » Worms und Ortsteile » Kindliche Kreativität trifft provokante Gesellschaftskritik

Kindliche Kreativität trifft provokante Gesellschaftskritik

Doppelausstellung im WORMSER mit Konzeptkunst von Sandro Balzarin und Mixed Media von Julia Isabella 

Das kreative Vater-Tochter-Gespann bei der Vernissage zu ihrer ersten Doppelausstellung. Foto: Robert Lehr

Das kreative Vater-Tochter-Gespann bei der Vernissage zu ihrer ersten Doppelausstellung. Foto: Robert Lehr

Von Vera Beiersdörfer Wer kennt ihn nicht – den inneren Schweinehund? Eine faule Ausrede, dies oder jenes nicht zu tun, hat ein jeder schnell parat. Und wenn sich keine einigermaßen plausible Entschuldigung mehr finden lässt, ist eben das Wetter schuld daran, manche Dinge nicht zu tun und anderen dafür den Vorzug zu geben.

So gab auch Alessandro Balzarin, der den meisten Wormsern als Sandro bekannt ist, unverhohlen zu: „Ich leide unter Akrasia – oder zu Deutsch Willensschwäche“.  Damit sei auch zu entschuldigen, dass seine ausgestellten Werke nicht zahlreicher seien, witzelte der Bildjournalist während der Eröffnung zur Doppelausstellung, die er gemeinsam mit Töchterchen Julia Isabella auf der Galeriefläche im Oberen Foyer des WORMSER  noch bis Ende des Monats zeigt. Auch die Vernissage-Besucher wurden sogleich mit in die Ausstellung eingebunden und deren beliebtesten Ausreden an einer Pinnwand verewigt.

Unter dem Titel „Der innere Schweinehund“ präsentiert Sandro provokante Exponate, wie etwa kurz angeleinte Redaktionsdackel. Der Seitenhieb in Richtung einer lokalen Tageszeitung, für die Sandro jahrelang freiberuflich tätig war und die in seiner Skulptur im wahrsten Sinne im Hintern steckt, sitzt und ist gewollt, sollen seine Exponate doch unverblümt den Spiegel vorhalten.

Für seine künstlerische Gesellschaftskritik verwendet Sandro verschiedenste Materialien wie Metall, Glas und Verbundstoffe, die händisch, aber auch mit modernster Technik bearbeitet werden. Als große Plastik thront sein eigener „Innerer Schweinehund  – Akrasia“ in Buddha-Haltung vor allem.  

Spielerische Professionalität
Wie schon der Titel „Aus der Natur“ verrät, ordnet Julia Isabella natürliche Objekte neu an und stellt sie in einen originellen Zusammenhang. Das farbenfrohe Zusammenspiel von natürlichen Materialien die neu arrangiert auf Bildern der Siebenjährigen in einen spannenden Kontext gesetzt werden erstrahlen als Foto-Glasdrucke.

Gelbe Gerbera vor dunklem Hintergrund und auf Spaghetti gespießte Früchte versetzen die Zuschauer ins Staunen. Kinderleicht und doch hoch professionell scheinen die Werke der Nachwuchs-Künstlerin zu sein, die sich gewiss nicht von Papa Alessandro in ihr Handwerk reinreden lässt. „Ich war baff, mit welchem Selbstverständnis Julia ihre Bilder arrangiert hat“, freute sich der Fotograf, dass auch die Tochter mit Feuereifer ihre Kreativität auslebt. 

Ausstellung kostenlos zugänglich
Die Ausstellung ist bis Mittwoch, dem 28. November, von montags bis freitags, jeweils von 10 bis 18 Uhr sowie samstags von 9 bis 12 Uhr zu sehen.  Es wird um Verständnis dafür gebeten, dass bei Veranstaltungen im Tagungsbereich die Ausstellung in Ausnahmefällen nicht zugänglich sein kann. Der Eintritt ist frei. Weitere Informationen gibt es unter www.das-wormser.de

Beitrag teilen Facebook Twitter

Geschrieben in Worms und Ortsteile

Schreiben Sie ein Kommentar

10 + 3 =
5 + 2 =
3 + 7 =

Nibelungen Kurier - Zutrittsprüfung

Herzlich willkommen
beim Internet-Auftritt des Nibelungen Kurier – der Gratiszeitung für Worms und das Nibelungenland.

Seit rund 35 Jahren geben wir zweimal wöchentlich eine gedruckte Ausgabe heraus. Zusätzlich bieten wir diesen kostenlosen Onlinedienst an, auf dem wir täglich das Neueste aus Worms und der Region für Sie bereitstellen. Sowohl die gedruckte als auch die Onlineausgabe sind werbefinanziert.

Warum sehe ich nibelungen-kurier.de nicht?

Sollten Sie Probleme haben, versuchen Sie es mit einem alternativen Browser zum Beispiel:

Für Rückfragen stehen wir Ihnen unter info@nibelungen-kurier.de gerne zur Verfügung.


Impressum
Nibelungen Kurier Verlag GmbH
Print-Carl-Anlage 20
67547 Worms
Telefon: 06241 9578-0
Fax: 06241 9578-78
info@nibelungen-kurier.de

Geschäftsführer: Frank Meinel und Dieter Schaller
Amtsgericht Mainz, HRB 11190
Umsatzsteuernummer-ID DE 1499 65202
Verantwortlich für den Inhalt: Frank Meinel

Datenschutzerklärung