Wir passen den Inhalt an die neue Größe Ihres Fensters an. Einen Moment bitte ...
Die Nibelungen Kurier Seite benutzt cookies. Wenn Sie diese Website weiter nutzen, erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.
Welche cookies wir benutzen dürfen, können Sie in unserer Datenschutzerklärung selbst bestimmen. Verstanden
Sie sind hier: Home » Aus dem Nibelungenland » Knappes Ergebnis bei Stichwahl

Knappes Ergebnis bei Stichwahl

Martin Hebich wird neuer Oberbürgermeister von Frankenthal

Martin Hebich wird neuer Oberbürgermeister der Stadt Frankenthal. Er setzte sich in der Stichwahl am 31. Mai gegen seinen Mitbewerber Andreas Schwarz um das OB-Amt durch. Nach dem vorläufigen amtlichen Endergebnis erzielte Martin Hebich (CDU) 50,62 % der Stimmen; Andreas Schwarz (SPD) erhielt 49,38 %.

Die Wahlbeteiligung lag am Wahlsonntag bei 35,44 %. Von den 13.087 abgegebenen Stimmen entfielen 6.573 auf Martin Hebich und 6.411 auf Andreas Schwarz. 103 Stimmen waren ungültig. Insgesamt waren 36.932 Bürgerinnen und Bürger aufgerufen, ihren Oberbürgermeister der Stadt im Rahmen der Stichwahl neu zu wählen.

Der Oberbürgermeister wird auf die Dauer von acht Jahren gewählt. Die neue Amtzeit beginnt für Martin Hebich am 1.1.2016. Er tritt damit die Nachfolge von Theo Wieder an. Der Wahlausschuss wird in seiner Sitzung am 3. Juni, um 14 Uhr im Sitzungssaal des Rathauses das endgültige Ergebnis der Oberbürgermeisterwahl feststellen. Martin Hebich ist 42 Jahre alt, verheiratet und Vater von zwei Söhnen. Der Diplom-Finanzwirt (FH) ist seit 2008 Bürgermeister in Frankenthal

Beitrag teilen Facebook Twitter

Geschrieben in Aus dem Nibelungenland, Frankenthal am 31. Mai 2015

Kommentare sind geschlossen