Sie sind hier: Home » Sport-Mix » Kunstradvierer Juniorinnen umbesetzt
09.01 Uhr | 13. August 2022
VFH WORMS: In der nationalen Spitzenklasse angekommen / Deutscher Meistertitel anvisiert

Kunstradvierer Juniorinnen umbesetzt

Lara Günther (rechts) wird für ein Jahr im Ausland sein, Luisa Rupp (links) springt in dieser Zeit für sie ein.

Der VfH Kunstradvierer der Juniorinnen ist in diesem Jahr in der nationalen Spitzenklasse angekommen. Mit dem Gewinn der Bronzemedaille und den Finalstarts bei den Junior Masters vor wenigen Monaten zeigten die vier VfH Nachwuchssportlerinnen, dass sie bei der Vergabe der EM-Qualifikation und des Deutschen Meistertitels auch im kommenden Jahr definitiv mitmischen wollen. 

Nun gilt es für das Quartett jedoch eine Umbesetzung zu meistern: Lara Günther wird für ein Jahr in den USA in Pittsburgh ein College besuchen und wird damit während der Saison 2023 nicht mit ihrer Mannschaft an den Start gehen können. Um den Vierer zu komplettieren, ist Luisa Rupp nun ins Mannschaftstraining eingestiegen. Sie war bereits in der Schülerklasse im Vierer-Kunstradfahren erfolgreich und konnte 2018 eine DM-Bronzemedaille gewinnen. In der Jugendklasse konzentrierte sich die VfH‘lerin dann auf ihre Karriere im Einer Kunstradsport.

„Im Training der neuen Viererkonstellation gemeinsam mit Romy Wetzel, Johanna Reis und Mia Küppers läuft es bereits vielversprechend“, weiß Trainer Stefan Born und blickt damit zuversichtlich auf die nächste Saison der Mannschaft, die auch in neuer Besetzung festes Mitglied im Kader für Kunstradmannschaften in Rheinland-Pfalz bleibt.

Beitrag teilen Facebook Twitter
Geschrieben in Sport-Mix

Kommentare sind geschlossen