Sie sind hier: Home » Worms und Ortsteile » Lachen hilft heilen
12.36 Uhr | 10. September 2019

Lachen hilft heilen

GEMEINNÜTZIG: Polizeibuchautor spendet 1000 Euro an „Clowns helfen heilen“

Polizei-Hauptkommissar Michael Lerch (links), Astrid Haag, Polizeidirektor Klaus Sommer bei der Scheckübergabe.

Polizei-Hauptkommissar Michael Lerch (links), Astrid Haag, Polizeidirektor Klaus Sommer bei der Scheckübergabe.

Er sammelte aus seinem Polizeialltag neun Jahre lang mehr als 100 Geschichten und fasste diese in einem Buch zusammen. Walter Reick, pensionierter Polizist aus Koblenz, unterstützte mit seinem Buch „Polizist, Freund, Helfer und Mensch“ von Beginn an soziale Projekte und spendete den Erlös aus dem Verkauf komplett.
Die Polizeidirektion Worms beteiligte sich an den Verkauf des Buchs am Tag der offenen Tür bei der Polizeiwache Wörrstadt im Juni dieses Jahres. Ebenso kamen durch den Verkauf bei der Wormser Buchhandlung Bessler und hausinterner Werbung seit Ende 2018 insgesamt 640 Euro zusammen, die Walter Reick zugunsten des ausschließlich spendenfinanzierten Projekts der Clowndoktoren auf runde 1.000 Euro aufstockte. Dieser Betrag war auch bereits 2017 aus dem Erlös des Buchverkaufs beim Tag der offenen Tür in der Wormser Polizei gespendet worden.

Lustige Krankenhaus-Visite
Sinn des Wormser Projekts „Clowns helfen heilen“ ist es, kranken Kindern und Senioren den stationären Aufenthalt im Krankenhaus mit liebenswerten und lustigen Visiten zu erleichtern.
Um die Arbeit der Clowndoktoren dabei zu unterstützen, die beim Lachen hervorgerufene entzündungshemmende Wirkung zu entfalten, überreichte Polizeidirektor Klaus Sommer, im Namen von Walter Reick, am vergangenen Freitag einen Scheck über 1.000 Euro an die Wormser Schauspielerin, Astrid Haag alias Frau Dr. Schnuggelisch.
Das Projekt soll mit der Spende weiter dabei bestärkt werden, noch viele Menschen zum Lachen zu bringen, damit die Hormone ausgeschüttet werden, die zur Heilung und Genesung kranker Menschen beitragen.

 

Beitrag teilen Facebook Twitter

Geschrieben in Worms und Ortsteile

Kommentare sind geschlossen