Sie sind hier: Home » Worms und Ortsteile » „Langfristige naturnahe Renaturierung prüfen“
14.33 Uhr | 13. Mai 2022
SPD HOCHHEIM/LEISELHEIM/PFIFFLIGHEIM: Zulauf für Pfrimmweiher wieder neu hergestellt und Kontrollschacht eingebaut

„Langfristige naturnahe Renaturierung prüfen“

Maria Hilberg, Ortsvorsteher Patrick Mais (beide SPD-Hochheim), Stadtentwicklungsdezernent Timo Horst und Daniela Kundel (SPD-Pfiffligheim) begutachten den neuen Zulauf kritisch. Foto: Patricia Sonek

Der Wasserspiegel im Pfrimmweiher südlich der Pfrimmtal-Realschule Plus in Worms-Hochheim war in den vergangenen Monaten immer wieder stark gesunken. Schuld war das seit Monaten defekte Zulaufrohr am westlichen Ende. „Ein Problem, das in den Vorjahren schon öfter aufgetreten war“, berichtet Stadträtin Patricia Sonek, die diesen Bereich der Pfrimm regelmäßig besucht und die Behörde über Probleme unterrichtet. Den Hinweisen nachgehend, kümmerte sich die zuständige Grünflächen- und Gewässerabteilung der Stadt Worms, aber auch der zuständige Stadtentwicklungsdezernent Timo Horst um die Angelegenheit, da ihm doch das Landschaftsschutzgebiet rund um die Pfrimm als ehemaligem Ortsvorsteher sehr am Herzen liegt. Es wurde umgehend eine Firma beauftragt, die nun den Zulauf wieder neu hergestellt hat. Gleichzeitig wurde ein Kontrollschacht eingebaut, von dem aus das Rohr bei Bedarf gereinigt werden kann. Durch diese Maßnahmen dürfte die Wasserzufuhr dauerhaft gesichert sein.

Revisionsmöglichkeit bei Verstopfungen geschaffen

Bei einem Ortstermin begutachteten die SPDler den reparierten Bereich und stellten zufrieden fest, dass zumindest eine Revisionsmöglichkeit geschaffen wurde, um das Rohr bei Verstopfungen reinigen zu können. Der Zulauf sei noch nicht ganz fertig und werde noch optimiert, konnte Horst berichten. Insbesondere versuche man den Durchfluss bei niedrigem Wasserstand in der Pfrimm zu erhöhen. Da die immer wieder auftretenden Probleme mit dem Zulauf so wohl nicht in den Griff zu bekommen seien, soll Kontakt zur SGD Süd aufgenommen werden, um eine langfristige naturnahe Renaturierung dieses Bereiches zu prüfen, sind sich Sonek und Horst einig. Dies könne dann auch eine sinnvolle Ergänzung zum beantragten Naturerlebnispfad an der Pfrimm darstellen, finden die SPD-Mitglieder.

Beitrag teilen Facebook Twitter
Geschrieben in Worms und Ortsteile

Schreiben Sie einen Kommentar

10 + 7 =
10 + 5 =
2 + 1 =