Sie sind hier: Home » Aus dem Nibelungenland » „Lärmschutzforderungen durchaus berechtigt“

„Lärmschutzforderungen durchaus berechtigt“

Landkreis Alzey-Worms unterstützt Bemühungen des Bündnisses gegen den A61-Autobahnlärm / Schriftliche Anfrage von Landrat Ernst Walter Görisch bei Verkehrsminister Roger Lewentz

Die Forderungen des parteiübergreifenden Bündnisses gegen den A61-Autobahnlärm nach wirkungsvollen Lärmschutzmaßnahmen auf dem Streckenabschnitt zwischen Gundersheim und Alzey finden breite Zustimmung bei den betroffenen Bürgerinnen und Bürgern sowie seitens der politischen Mandatsträger. Jetzt hat sich auch der Landkreis Alzey-Worms der Angelegenheit angenommen und Unterstützung zugesagt. In einem Brief an Verkehrsminister Roger Lewentz spricht sich Landrat Ernst Walter Görisch für eine Sanierung des maroden Teilabschnittts im Sinne der Anwohner aus. Die Fahrbahn der A61 weise zwischen den Anschlussstellen Alzey und Eppelsheim erhebliche Schäden auf, die zusätzlich die Lärmemissionen erhöhen. „Als Landkreis Alzey-Worms sehen wir die von den Ortsgemeinden sowie von den Bürgerinnen und Bürgern gestellten Forderungen als durchaus berechtigt an und unterstützen diese“, erklärt Ernst Walter Görisch.

Mehrere Hundert betroffene Bürgerinnen und Bürger haben sich mittlerweile dem Bündnis gegen den Autobahnlärm angeschlossen und fordern einen ausreichenden Lärmschutz für mehr Lebensqualität und zum Schutz der Gesundheit. Und auch politische Unterstützung erhalten die Initiatoren des parteiübergreifenden Bündnisses auf breiter Basis. „Wir sind für jedwede Unterstützung dankbar, denn es geht uns um die Menschen in unserer Region. Insofern begrüßen wir die Unterstützung des Landrates sehr und hoffen auf eine badige Lösung, damit die Anwohner wieder zur Ruhe kommen“, setzt Bündnissprecher Hans H. Brecht vom Vorstand des SPD-Ortsvereins Eppelsheim auf den Zusammenhalt aller Bündnispartner.

Beitrag teilen Facebook Twitter

Kommentare sind geschlossen

Nibelungen Kurier - Zutrittsprüfung

Herzlich willkommen
beim Internet-Auftritt des Nibelungen Kurier – der Gratiszeitung für Worms und das Nibelungenland.

Seit rund 35 Jahren geben wir zweimal wöchentlich eine gedruckte Ausgabe heraus. Zusätzlich bieten wir diesen kostenlosen Onlinedienst an, auf dem wir täglich das Neueste aus Worms und der Region für Sie bereitstellen. Sowohl die gedruckte als auch die Onlineausgabe sind werbefinanziert.

Warum sehe ich nibelungen-kurier.de nicht?

Sollten Sie Probleme haben, versuchen Sie es mit einem alternativen Browser zum Beispiel:

Für Rückfragen stehen wir Ihnen unter info@nibelungen-kurier.de gerne zur Verfügung.


Impressum
Nibelungen Kurier Verlag GmbH
Print-Carl-Anlage 20
67547 Worms
Telefon: 06241 9578-0
Fax: 06241 9578-78
info@nibelungen-kurier.de

Geschäftsführer: Frank Meinel und Dieter Schaller
Amtsgericht Mainz, HRB 11190
Umsatzsteuernummer-ID DE 1499 65202
Verantwortlich für den Inhalt: Frank Meinel

Datenschutzerklärung