Wir passen den Inhalt an die neue Größe Ihres Fensters an. Einen Moment bitte ...
Die Nibelungen Kurier Seite benutzt cookies. Wenn Sie diese Website weiter nutzen, erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.
Welche cookies wir benutzen dürfen, können Sie in unserer Datenschutzerklärung selbst bestimmen. Verstanden
Sie sind hier: Home » Worms und Ortsteile » Lebhafter Austausch

Lebhafter Austausch

Erster Stammtisch des Behindertenbeirats mit positivem Zuspruch

In der letzten Woche hatte der Behindertenbeirat alle Interessierten zu seinem ersten Stammtisch eingeladen. Die Idee, sich ohne Tagesordnung oder vorgegebene Themen in ungezwungener Atmosphäre zu treffen und über Themen der Inklusion auszutauschen, ging auf: Zwanzig interessierte  Wormser unterschiedlichen Alters, mit und ohne Behinderung, nahmen das Angebot an. Im Dialog mit den Beiratsmitgliedern kam es zu einem lebhaften Austausch. So wurde beispielweise darüber gesprochen, dass Eltern vor großen Problemen stehen, wenn die Integrationsfachkraft für ihr Kind ungeplant ausfällt und es keinen Ersatz gibt.

Ein weiteres Thema an diesem Abend war der ÖPNV. Der barrierefreie Zugang zu den Bahngleisen führe bei manchen Bahnhöfen nur über einen Aufzug, doch diese seien öfter defekt, bemängelte ein Teilnehmer. Im Busverkehr wurde thematisiert, wie wichtig hilfsbereite und freundliche Busfahrer für die Behinderten sind. Gemeinsam diskutiert wurde auch der Aktionsplan zur Umsetzung der UN-Behindertenrechtkonvention der Stadt Worms, für dessen Überwachung sich der Behindertenbeirat intensiv einsetzt.

„Die Vernetzung von Menschen, die sich mit dem Thema Inklusion beschäftigen, ist aus unserer Sicht sehr wichtig. An diesem Abend wurden neue Kontakte geknüpft und wertvolle Anregungen gegeben“, zieht Behindertenbeauftragter Wolfgang Schall ein sehr positives Fazit des ersten Stammtischs, der nun regelmäßig an jedem ersten Dienstag im Monat um 18 Uhr im Brauhaus Zwölf Apostel, Alzeyer Straße 31, stattfinden wird.

Beitrag teilen Facebook Twitter

Geschrieben in Worms und Ortsteile am 12. September 2017

Kommentare sind geschlossen