Sie sind hier: Home » Tennis » Leistungsstärkstes Tennis im Seniorenbereich

Leistungsstärkstes Tennis im Seniorenbereich

TC Rot-Weiß bei Rheinland-Pfalz-Meisterschaften der Tennissenioren auf dem Treppchen

Karl-Heinz Priester

Karl-Heinz Priester

Karl-Heinz Priester und Carmen Schreiber vom TC Rot-Weiß Worms kehrten als Vizemeister in der AK50 von den Rheinland-Pfalzmeisterschaften der Tennisseniorinnen und –senioren zurück und bestätigten einmal mehr, dass das leistungsstärkste Tennis in Worms im Seniorenbereich gespielt wird.

Priester – an Punkt 3 der Setzliste – erfuhr auf seinem Weg ins Finale kaum Gegenwehr. So besiegte er in der ersten Runde M. Serwein vom TC GW Münchweiler mit 6:0 / 6:0, in Runde 2 fegte er M.

Hartmann (TC Rh.-W. Neuwied) mit 6:2 und 6:0 vom Platz. Im Halbfinale traf er auf den an Punkt 2 gesetzten und um eine Leistungsklasse stärker eingestuften B. Burk vom TC GW Bellheim. Auch dieses Spiel konnte Priester glatt in 2 Sätzen (6:3 / 6:4) für sich entscheiden. Erst im Endspiel musste er sich schließlich Zaki Hassan (TC Neuwied) mit 2:6 / 5:7 beugen, nachdem er im zweiten Satz die 5:3-Führung noch aus der Hand gab und sich so um den Match-Tiebreak brachte.

Ohne Satzverlust ins Endspiel
Zwar hatte Carmen Schreiber auf ihrem Weg ins Endspiel etwas mehr zu kämpfen, erreichte dieses aber ebenfalls ohne Satzverlust. In der ersten Runde schickte sie U. Bierbrauer (TV GW Pfiffligheim) mit 6:1 / 6:0 vom Platz. Schon in Runde 2 wartete mit E. Holl vom TC Mutterstadt eine Spielerin mit einer um einen Punkt höheren Leistungsklasse.

Nach schönem Spiel trotz ungünstigster Witterungsverhältnisse konnte sich Schreiber hier jedoch mit 6:3 / 6:2 überraschend deutlich durchsetzen. Im Halbfinale – wieder stürmischem Wind – traf Schreiber einmal mehr auf U. Tattermusch vom gastgebenden TSC Mainz. Nach einem gewonnenen und einem knapp verlorenen Spiel in den letzten zwei Jahren, war das Ergebnis offen. Entsprechend umkämpft war dann auch das Match. Im ersten Satz lag Schreiber bis zum 3:4 aus ihrer Sicht stets mit einem Spiel hinten, als ihr dann drei Spiele nacheinander zum Satzgewinn gelangen. Mit viel Druck und sehr langen Ballwechseln ging es im zweiten Satz sofort für Schreiber erfolgreich bis zum 4:1 weiter.

Dann jedoch konnte Tattermusch noch einmal auf 4:3 verkürzen. Schreiber besann sich jedoch wieder auf ihre Stärken, die Ballwechsel wurden immer länger und Schreiber ließ sich den Sieg nicht mehr nehmen (6:4 / 6:3).

Im Finale hatte Schreiber an diesem Wochenende jedoch ihre Meisterin gefunden. Sie konnte Bettina Buttenbender (ebenfalls TSC Mainz), die fehlerloses, tolles Tennis bot, kein Paroli bieten und unterlag mit 1:6 / 0:6. Am Ende waren es also zwei Vizemeister-Titel für Rot-Weiß – ein toller Erfolg!

Beitrag teilen Facebook Twitter

Geschrieben in Tennis

Kommentare sind geschlossen

Nibelungen Kurier - Zutrittsprüfung

Herzlich willkommen
beim Internet-Auftritt des Nibelungen Kurier – der Gratiszeitung für Worms und das Nibelungenland.

Seit rund 35 Jahren geben wir zweimal wöchentlich eine gedruckte Ausgabe heraus. Zusätzlich bieten wir diesen kostenlosen Onlinedienst an, auf dem wir täglich das Neueste aus Worms und der Region für Sie bereitstellen. Sowohl die gedruckte als auch die Onlineausgabe sind werbefinanziert.

Warum sehe ich nibelungen-kurier.de nicht?

Sollten Sie Probleme haben, versuchen Sie es mit einem alternativen Browser zum Beispiel:

Für Rückfragen stehen wir Ihnen unter info@nibelungen-kurier.de gerne zur Verfügung.


Impressum
Nibelungen Kurier Verlag GmbH
Print-Carl-Anlage 20
67547 Worms
Telefon: 06241 9578-0
Fax: 06241 9578-78
info@nibelungen-kurier.de

Geschäftsführer: Frank Meinel und Dieter Schaller
Amtsgericht Mainz, HRB 11190
Umsatzsteuernummer-ID DE 1499 65202
Verantwortlich für den Inhalt: Frank Meinel

Datenschutzerklärung