Sie sind hier: Home » Aus dem Nibelungenland » Luftballons sind weit gereist     
11.46 Uhr | 7. Juni 2015

Luftballons sind weit gereist     

Ferienspiele 2014 der Eicher Arbeiterwohlfahrt wurden in diesem Jahr noch einmal ins Gedächtnis gerufen

Die Siegerehrung für die Gewinnerinnen und den Gewinner des Luftballonwettbewerbs fand im Rahmen des AWO-Dienstagstreffs in der Bürgerstube des Rathauses statt.

Beim Abschluss-Spielfest der letztjährigen Ferienspiele hatten alle Kinder Luftballons auf die Reise geschickt. Etliche Karten waren zurückgekommen und wurden nach den zurückgelegten Entfernungen ausgewertet. Den weitesten Weg hatte der Ballon zurückgelegt, den Ronja Heck aus Eich losgeschickt hatte: er flog über 380 Kilometer weit bis ins südöstliche Bayern.

Den zweiten Rang belegte Elanor Blum aus Hamm, deren Ballon rund 340 Kilometer zurückgelegt hatte, während der Ballon von Gabriel Machetanz, ebenfalls aus Hamm, den dritten Platz belegte.

Dafür wurden die Kinder jeweils mit einem Präsent überrascht, das ihnen der Vorsitzende der Eicher AWO, Bernd Fatho, überreichte. „die Ferienspiele haben sich mittlerweile in Eich etabliert. Wir werden sie auch in diesem Jahr mithilfe vieler Eicher Vereine organisieren.

Sie werden in den ersten zwei Ferienwochen stattfinden und wir freuen uns darauf, viele Kinder bei den Spielen wiederzusehen“, so der Bernd Fatho. Programme für die Spiele werden noch vor den Sommerferien in der Grundschule verteilt und im Nachrichtenblatt veröffentlicht.

 

 

Beitrag teilen Facebook Twitter

Kommentare sind geschlossen