Sie sind hier: Home » Aus dem Nibelungenland » Mit den besten Wünschen für die Zukunft
09.12 Uhr | 7. April 2021

Mit den besten Wünschen für die Zukunft

IGS OSTHOFEN: „Abidemie“ überstanden / Alle Prüflinge nahmen Reifezeugnis in Empfang

„Abidemie – wenigstens ein Test war positiv…“ – das war das Motto des Abiturjahrganges 2021 der IGS Osthofen. Nach reibungslos abgelaufenen Klausuren im Januar und den abschließenden mündlichen Prüfungen Ende März konnten alle 62 zur Prüfung angetretenen Schülerinnen und Schüler am 26. März ihre Abiturzeugnisse in Empfang nehmen. Bedingt durch die Auflagen der Hygienevorschriften fand die Übergabe im Freien und unter Wahrung der Abstände und Maskenpflicht, aber dennoch in würdigem Rahmen statt. Dem Wunsch des Jahrganges, sich ein letztes Mal miteinander zu versammeln und der Schullaufbahn einen würdigen Abschluss in der Gemeinschaft zu geben, konnte somit entsprochen werden.

Erfolgreich abgeschlossen haben: Isabelle Adam, Seba Akyol, Christian Amrein, Janik Berghöfer, Jan Beyer, Johanna Bittmann, Tina Blase, Elias Brandt, Dannenfelser, Deniz Demirdaz, Elias Diehl, Daniel Döß, Emily Fels, Marc Fischer, Patrick Freckot, Saskia Frey, Svenja Frey, Julia Fuchs, Max Grau, Julia Hartmann, Dirk Hauzeneder, Thorben Hecke, Aliyah Höhn, Kathrin Ionescu, Noreen Janneck, Svenja Jentsch, Charlotte Käufer, Lukas Käufer, Ezo Kahia, Marie Korbach, Malin Kranendonck, Michelle Meyer, Lea Miess, Maximilian Mittné, Madeleine Müller, Jasmin Münch, Franziska Offen, Leonie Ohnleitner, Kathrin Raiß, Jonas Reisch, Carolin Reuther, Nina Ricci, Mirella, Rzeszut, Brian Schmidmeier, Kim Schnaitmann, Inga Schneider, Sophie Schön, Nadja Seibert, David Seibold, Robin Söllner, Louis Steckel, Martina Stepien, Anna Teutsch, David Thiel, Alina Thier, Johanna Weber, Luca Weimann, Lars Weiskopf, Daniel Welker, Imke Willms, Lucy Zimmer, Cäcilie Zwiebel.

Verabschiedet wurden die Abiturientinnen und Abiturienten mit den besten Wünschen für ihre Zukunft und der großen Zuversicht, dass alle aus dem erworbenen Rüstzeug etwas Gutes machen werden.

Beitrag teilen Facebook Twitter

Geschrieben in Aus dem Nibelungenland

Kommentare sind geschlossen