Sie sind hier: Home » Aus der Geschäftswelt » Mit fundierter Ausbildung fit für die Zukunft
PR-Anzeige

Mit fundierter Ausbildung fit für die Zukunft

RENOLIT bildete jedes Jahr über 20 junge Menschen in vielfältigen Berufen aus / Alle Azubis an den Standorten Worms und Frankenthal erhalten Anschlussvertrag

Die Absolventen des Ausbildungsjahres 2018: Bei RENOLIT schließen an den Standorten Worms und Frankenthal jedes Jahr über 20 junge Menschen erfolgreich ihre Ausbildung ab.

Unlängst ehrte RENOLIT die Auszubildenden der Standorte Worms und Frankenthal, die 2018 erfolgreich ihre Ausbildung abgeschlossen haben. Die Feierlichkeit, zu der neben den Ausbildern auch Personalleiter Siegfried Neumann sowie der RENOLIT Vorstandsvorsitzende Michael Kundel erschienen waren, fand im Casino des Betriebsrestaurants am Standort Worms statt.

„Mit ihrer erfolgreichen Ausbildung haben Sie alle eine tolle Leistung gezeigt und damit eine wichtige Grundlage für ihre berufliche Zukunft gelegt. Dazu möchte ich Ihnen ganz herzlich gratulieren“, betonte Michael Kundel bei der Abschlussfeier. „Das lebenslange Lernen wird immer weiter gehen und uns alle, ob Jung oder Alt, in den nächsten Jahrzehnten stets begleiten. Gerade im Zeitalter der Digitalisierung werden wir uns immer wieder neuen Herausforderungen stellen müssen. Mit Ihrem Ausbildungsabschluss haben Sie hierzu einen großen Schritt gesetzt.“

Insgesamt haben in diesem Jahr 25 junge Menschen ihre Ausbildung bei RENOLIT abgeschlossen und dabei durchgehend sehr tolle Leistungen gezeigt, die nicht zuletzt durch das nachhaltige Engagement der verschiedenen Ausbilder erreicht werden konnten. Zu den ausgebildeten Berufsfeldern zählen der Verfahrensmechaniker mit der Fachrichtung Kunststoff- und Kautschuktechnik, der Industriemechaniker und der Beruf Industriekaufmann/-frau. Im Berufsfeld Industriemechaniker beendete zum ersten Mal auch eine Frau ihre Ausbildung. Ganz neu im vielfältigen Ausbildungssortiment: Der Ausbildungsberuf Maschinen- und Anlagenführer, der seit 2018 bei RENOLIT angeboten wird.

An den Standorten Worms und Frankenthal werden insgesamt 77 junge Menschen in innovativen Berufen ausgebildet. Jedes Jahr beenden über 20 von ihnen erfolgreich ihre Ausbildung. Alle Azubis des aktuellen Ausbildungsjahrgangs haben an den Standorten Worms bzw. Frankenthal einen Anschlussvertrag erhalten und werden dort in spannenden Berufen weiterqualifiziert.

Beitrag teilen Facebook Twitter

Geschrieben in Aus der Geschäftswelt am 27. Juni 2018

Kommentare sind geschlossen

Nibelungen Kurier - Zutrittsprüfung

Herzlich willkommen
beim Internet-Auftritt des Nibelungen Kurier – der Gratiszeitung für Worms und das Nibelungenland.

Seit rund 35 Jahren geben wir zweimal wöchentlich eine gedruckte Ausgabe heraus. Zusätzlich bieten wir diesen kostenlosen Onlinedienst an, auf dem wir täglich das Neueste aus Worms und der Region für Sie bereitstellen. Sowohl die gedruckte als auch die Onlineausgabe sind werbefinanziert.

Warum sehe ich nibelungen-kurier.de nicht?

Sollten Sie Probleme haben, versuchen Sie es mit einem alternativen Browser zum Beispiel:

Für Rückfragen stehen wir Ihnen unter info@nibelungen-kurier.de gerne zur Verfügung.


Impressum
Nibelungen Kurier Verlag GmbH
Print-Carl-Anlage 20
67547 Worms
Telefon: 06241 9578-0
Fax: 06241 9578-78
info@nibelungen-kurier.de

Geschäftsführer: Frank Meinel und Dieter Schaller
Amtsgericht Mainz, HRB 11190
Umsatzsteuernummer-ID DE 1499 65202
Verantwortlich für den Inhalt: Frank Meinel

Datenschutzerklärung