Sie sind hier: Home » Worms und Ortsteile » Mit Neubau kommt neues Konzept

Mit Neubau kommt neues Konzept

Pfrimmtal Realschule plus blickt positiv in die Zukunft / SPD-Fraktion berät Pläne vor Ort

Schon mal auf dem neuen Schulgebäudestandort Platz genommen: Schulleitungsteam um Simone Gnädig und SPD-Fraktionsvorstand mit Timo Horst, Patricia Sonek, Volker Janson, MdL Jens Guth sowie Patrick Mais.

Schon mal auf dem neuen Schulgebäudestandort Platz genommen: Schulleitungsteam um Simone Gnädig und SPD-Fraktionsvorstand mit Timo Horst, Patricia Sonek, Volker Janson, MdL Jens Guth sowie Patrick Mais.

Die Zeiten als zweigeteilter Standort für die Pfrimmtal Realschule plus sind in absehbarer Zeit Geschichte. In drei Jahren soll ein funktioneller Neubau auf dem derzeitigen Sportplatz entstehen, in unmittelbarer Nachbarschaft eine neue Multifunktionsfläche mit einem Kunstrasen, der der DFB-Norm entspricht. Also durchaus Grund zur Freude für Schulleiterin Simone Gnädig und ihr engagiertes Kollegium.

„Wir wollen mit dem Neubau auch ein völlig neues Konzept einführen“, erläutert die engagierte Pädagogin den interessierten Besuchern der SPD. Dann wird die Pfrimmtal Realschule plus nicht mehr nur „Schule für nachhaltige Entwicklung sein“, für die sie von Ministerin Hubig ausgezeichnet wird, sondern darüber hinaus sollen Ateliers und Lernbüros entstehen sowie Tutorenzimmer auf den Stockwerken. Die drei Stockwerke teilen sich jeweils zwei Klassenstufen. Ein Communitiyraum für alle soll im Treppenhaus entstehen in Anlehnung an das Konzept der „Hessenwaldschule“ – einer Kulturschule mit Ganztagsangebot. Entsprechend dieses Konzepts soll der Bau auch konzipiert werden. „Alles wurde mit uns detailliert abgesprochen“, informiert Gnädig-Stellvertreter Michael Hoffmann.  Beibehalten will man aber die gute Kooperation mit Firmen, die Praktikanten übernehmen und die Schule aktiv unterstützen. So wie das EWR, das ein E-Auto zum Pendeln zwischen den beiden Standorten zur Verfügung gestellt hat.

Weitere Parkplätze vorgesehen

Auch die Parkplatzsituation war Thema beim Schulbesuch: Hier konnte Timo Horst berichten, dass im Zuge der Entwicklung des weiteren Geländes eine bessere Wende- und weitere Parkplätze vorgesehen sind. Außerdem sieht Horst auch durch die Sanierung der Pfrimmtal Realschule Plus die Chance, dass auch die Diesterweg Grundschule endlich vollständig saniert wird und über genügend Räumlichkeiten verfügt, dass alle Hochheimer Schülerinnen und Schüler auf eine Grundschule gehen. Und auch die Sporthallensituation wird sich demnächst deutlich verbessern, wenn die neue Halle in Pfeddersheim und die 3-Feld-Sporthalle neben dem Hallenbad eröffnet werden, so Jens Guth.

Die SPD-Fraktion steht im ständigen Austausch mit den Schulen, denn schließlich sind die Schulsanierungen der Schwerpunkt im städtischen Haushalt, so Timo Horst und Jens Guth abschließend.

Beitrag teilen Facebook Twitter

Geschrieben in Worms und Ortsteile

Kommentare sind geschlossen

Nibelungen Kurier - Zutrittsprüfung

Herzlich willkommen
beim Internet-Auftritt des Nibelungen Kurier – der Gratiszeitung für Worms und das Nibelungenland.

Seit rund 35 Jahren geben wir zweimal wöchentlich eine gedruckte Ausgabe heraus. Zusätzlich bieten wir diesen kostenlosen Onlinedienst an, auf dem wir täglich das Neueste aus Worms und der Region für Sie bereitstellen. Sowohl die gedruckte als auch die Onlineausgabe sind werbefinanziert.

Warum sehe ich nibelungen-kurier.de nicht?

Sollten Sie Probleme haben, versuchen Sie es mit einem alternativen Browser zum Beispiel:

Für Rückfragen stehen wir Ihnen unter info@nibelungen-kurier.de gerne zur Verfügung.


Impressum
Nibelungen Kurier Verlag GmbH
Print-Carl-Anlage 20
67547 Worms
Telefon: 06241 9578-0
Fax: 06241 9578-78
info@nibelungen-kurier.de

Geschäftsführer: Frank Meinel und Dieter Schaller
Amtsgericht Mainz, HRB 11190
Umsatzsteuernummer-ID DE 1499 65202
Verantwortlich für den Inhalt: Frank Meinel

Datenschutzerklärung