Wir passen den Inhalt an die neue Größe Ihres Fensters an. Einen Moment bitte ...
Die Nibelungen Kurier Seite benutzt cookies. Wenn Sie diese Website weiter nutzen, erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.
Welche cookies wir benutzen dürfen, können Sie in unserer Datenschutzerklärung selbst bestimmen. Verstanden
Sie sind hier: Home » Sport » Negativserie gestoppt

Negativserie gestoppt

Tischtennisspieler des TuS Hochheim punkten doppelt

Lieferte auf dem vorderen Paarkreuz eine starke Leistung ab und brachte seinem Team gegen die TG Worms mit einem knappen Fünf-Satz-Sieg den entscheidenden Vorteil: Wolfgang Döppert vom TuS Hochheim II.  

Lieferte auf dem vorderen Paarkreuz eine starke Leistung ab und brachte seinem Team gegen die TG Worms mit einem knappen Fünf-Satz-Sieg den entscheidenden Vorteil: Wolfgang Döppert vom TuS Hochheim II.

Die Tischtennisspieler des TuS Hochheim haben den Bock umgestoßen. Nach neun mannschaftsübergreifenden Niederlagen setzte die zweite Garnitur einen Schlussstrich unter diese Negativserie und punktete gleich zweimal doppelt.

„Das wurde auch mal wieder Zeit“, freute sich TuS-Abteilungsleiter Edgar Braner für die Truppe um Kapitän Christian Metzenroth, den das Klingeln der Punkte auf dem Habenkonto nicht minder froh stimmte: „Wir haben jetzt schon fünf Punkte mehr als zum gleichen Zeitpunkt der Hinrunde.“ Den Auftakt zu der kleinen Serie von drei Spielen ohne Niederlage bildete der 7:3-Heimerfolg über den TV Gimbsheim. In dieser Partie hatten die Gastgeber schnell ein halbes Dutzend Punkte eingefahren, ehe drei Spiele denkbar knapp an die Mannen vom Altrhein gingen. Es war dann an Andreas Mechling, die Nerven zu bewahren, und den entscheidenden siebten Zähler vor den Abschlussdopppeln einzutüten.

Er war es auch, der im Auswärtsspiel bei der TG Worms eifrig punktete und beide Einzel gewann. Dabei war es an sich das hinter Paarkreuz, welches gegen das ersatzgeschwächte Spitzenteam von der TG den Unterschied ausmachte, denn auch Metzenroth gewann seine beiden Matches. „Das war die Basis für den Erfolg“, bilanzierte Hochheims Nummer Eins Wolfgang Döppert hinterher, der aber nicht nur mit diesen lobenden Worten auf sich aufmerksam machte, sondern auch mit einem stark herausgespielten Erfolg gegen die Wormser Nummer Eins. 11:9 hieß es schließlich im fünften Satz für den TuS-Ler.

Den dritten Dreier in Serie verpasste Hochheim dann am vergangenen Freitag, als man sich mit dem TV Alsheim/Mettenheim III beim 6:6 die Punkte teilen musste. Mechling: „Da war echt mehr drin.“

Beitrag teilen Facebook Twitter

Geschrieben in Sport, Tischtennis am 12. März 2018

Ein Kommentar für "Negativserie gestoppt"

  1. York sagt:

    Starke Leistung Wolfgang! Du bist ein wahrer Kapitän auch beim Betriebssport Tischtennis der ABB.
    Liebe Grüße, York