Sie sind hier: Home » Aus der Geschäftswelt » Branchenweite Haltungskennzeichnung
PR-Anzeige

Branchenweite Haltungskennzeichnung

Netto Marken-Discount „Haltungsform“ informiert auf Eigenmarken-Fleischprodukten über Tierhaltung

Einheitliche Branchenkennzeichnung ersetzt sukzessive die bisherige selbstentwickelte Lösung von Netto Tierwohl und dessen kontinuierliche Weiterentwicklung sind wesentlicher Teil der ökologischen und gesellschaftlichen Verantwortung von Netto Marken-Discount.

Bereits seit Mai 2018 bietet Netto Marken-Discount als eines der ersten deutschen Handelsunternehmen eine eigene Haltungskennzeichnung im Eigenmarken-SB-Segment. Diese transparente Kennzeichnung wird Netto nun sukzessive durch eine vom gesamten Einzelhandel gemeinsam entwickelte Lösung ersetzen. Dieser Schritt soll den Verbrauchern eine bessere Orientierung bieten.

Netto wird ab Anfang April 2019 verpackte SB-Fleisch- und SB-Wurst-Eigenmarkenprodukte schrittweise mit der brancheneinheitlichen Kennzeichnung anbieten. Kunden erfahren dank der bisherigen sowie neuen Haltungskennzeichnung Details zur Tierhaltung der jeweiligen Produkte. Das neue Kennzeichnungssystem besteht weiterhin aus vier Stufen und wird auf Verpackungen von Schweine-, Geflügel- und Rinderartikeln angewendet. Die Organisation und Kontrolle erfolgt über die Gesellschaft zur Förderung des Tierwohls in der Nutztierhaltung mbH, die zudem Trägerin der Initiative Tierwohl ist.

Die Kennzeichnung „Haltungsform“ verdeutlicht anhand der vierstufigen Kategorisierung – basierend auf bestehenden Qualitäts-, Tierwohl- und Biosiegeln – auf einen Blick, nach welcher Haltungsform die Tiere gehalten wurden. Die Stufen auf einen Blick:
Stufe 1 „Stallhaltung“: Hier werden die gesetzlichen Vorgaben bzw. die QS- (Qualität und Sicherheit GmbH) oder vergleichbare Standards erfüllt.
Stufe 2 „Stallhaltung Plus“: Die Haltung erfüllt höhere Tierwohlstandards, wie zum Beispiel zehn Prozent mehr Platz im Stall und weiteres Beschäftigungsmaterial.
Stufe 3 „Außenklima“: Die Tiere bekommen zum Beispiel noch mehr Platz und Frischluft-Kontakt.
Stufe 4 „Premium“: Die Tiere haben noch mehr Platz und zudem Auslaufmöglichkeiten. Auch Bio-Fleisch wird in diese Stufe eingeordnet.

Die Vereinheitlichung der Haltungsform ist grundsätzlich mit dem geplanten staatlichen Tierwohllabel vereinbar. Weitere Informationen finden Verbraucher auf www.haltungsform.de.

Für faire Haltungsbedingungen und mehr Tierwohl
Das Thema Tierwohl und dessen kontinuierliche Weiterentwicklung sind wesentlicher Teil der ökologischen und gesellschaftlichen Verantwortung von Netto Marken-Discount. So gehört Netto seit 2015 zu den Gründungsmitgliedern der Initiative Tierwohl. Unter dem Motto „Gemeinsam verantwortlich handeln“ haben sich in der Initiative Tierwohl wichtige Partner der gesamten Wertschöpfungskette in der Schweinefleisch- und Geflügelfleischbranche in einem freiwilligen Aktionsbündnis zusammengeschlossen, um das Tierwohl in der Nutztierhaltung in Deutschland Schritt für Schritt aktiv und flächendeckend auszubauen. Neben der Unterstützung der Initiative Tierwohl setzt Netto Marken-Discount ein weiteres Zeichen für ein besseres Leben von Nutztieren und listet in seinem Sortiment Fleischartikel mit dem Tierschutzlabel „Für Mehr Tierschutz“, das vielen Tieren zu besseren Haltungsbedingungen verhilft.

Darüber hinaus arbeitet Netto Marken-Discount ausschließlich mit zertifizierten Lieferanten zusammen, die regelmäßig durch entsprechende Institutionen wie IFS oder Qualität und Sicherheit GmbH (QS) kontrolliert werden. Zudem verzichtet Netto im Eigenmarken-Bereich auf tierwohlgefährdende Maßnahmen wie etwa das Schnabelkürzen bei Legehennen, Stopfmast und Lebendrupf im Geflügelsegment sowie den Verkauf von Wachteleiern oder Mastkaninchen aus Käfighaltung. Darüber hinaus bietet Netto Marken-Discount auch Hähnchen aus verbesserter Haltung von Privathof oder FairMast an.

Nachhaltiges Engagement mit dem WWF
Seit 2015 treffen Verbraucherinnen und Verbraucher bei Netto Marken-Discount immer häufiger den WWF-Panda: Im Rahmen der Partnerschaft von Netto mit dem WWF Deutschland (World Wide Fund For Nature) tragen bereits über 380 Eigenmarken-Produkte von Netto das Logo der Natur- und Umweltschutzorganisation. Gemeinsames Ziel ist es, immer mehr Kunden für die umweltverträglicheren Alternativen zu gewinnen. Netto Marken-Discount hat mit insgesamt über 300 Artikeln zudem das größte Bio-Sortiment aller Discounter in Deutschland. Dazu gehören allein über 230 Bio-Produkte der Netto-Eigenmarke „BioBio“.

Beitrag teilen Facebook Twitter

Geschrieben in Aus der Geschäftswelt

Kommentare sind geschlossen

Nibelungen Kurier - Zutrittsprüfung

Herzlich willkommen
beim Internet-Auftritt des Nibelungen Kurier – der Gratiszeitung für Worms und das Nibelungenland.

Seit rund 35 Jahren geben wir zweimal wöchentlich eine gedruckte Ausgabe heraus. Zusätzlich bieten wir diesen kostenlosen Onlinedienst an, auf dem wir täglich das Neueste aus Worms und der Region für Sie bereitstellen. Sowohl die gedruckte als auch die Onlineausgabe sind werbefinanziert.

Warum sehe ich nibelungen-kurier.de nicht?

Sollten Sie Probleme haben, versuchen Sie es mit einem alternativen Browser zum Beispiel:

Für Rückfragen stehen wir Ihnen unter info@nibelungen-kurier.de gerne zur Verfügung.


Impressum
Nibelungen Kurier Verlag GmbH
Print-Carl-Anlage 20
67547 Worms
Telefon: 06241 9578-0
Fax: 06241 9578-78
info@nibelungen-kurier.de

Geschäftsführer: Frank Meinel und Dieter Schaller
Amtsgericht Mainz, HRB 11190
Umsatzsteuernummer-ID DE 1499 65202
Verantwortlich für den Inhalt: Frank Meinel

Datenschutzerklärung