Im Hintergrund von links nach rechts: Franz Lieffertz, Sebastian Knopf und Heinz Benz, im Vordergrund: Katharina Junemann sowie Kinder und Honorkräfte.

LINKE besuchen Stadtteilbüro in der Gernotstraße

Die beiden Stadtvorstandssprecher der LINKEN, Heinz Bens und Franz Lieffertz, sowie der Fraktionsvorsitzende der LINKEN im Stadtrat, Sebastian Knopf, besuchten kürzlich das Stadtteilbüro in der Gernotstraße und informierten sich dort über die Arbeit. Empfangen wurden sie von Ralf Decker, Leiter des Kinder- und Jugendbüros der Stadtverwaltung sowie von Katharina Junemann, Mitarbeiterin im Koordinierungsbüro für Jugendarbeit und Entwicklung. Sie informierten die LINKEN-Politiker über die Angebote des Koordinierungsbüros, dass neben der Gernotstraße auch noch Räumlichkeiten in der Dürkheimer Straße, in Pfiffligheim und Pfeddersheim betreibt und dort sich mit Angeboten an Kinder und Jugendliche, viele davon mit Migrationshintergrund, wendet. Neben einem Jugend-Cafe und einer …

AWO Hamm mit Kindern im Erlebniscamp der Pfadfinder im Brexbachtal

AWO Hamm mit Kindern im Erlebniscamp der Pfadfinder im Brexbachtal

Bereits im 7. Jahr in Folge hat sich der Ortsverein der AWO Hamm dem vom AWO-Bezirksjugendwerk in Koblenz ausgeschriebenem 4-tägigem Erlebniskamp im Brexbachtal angeschlossen. Ein 6-köpfiges sehr engagiertes Betreuerteam des AWO-Bezirksjugendwerks Koblenz und zusätzlich aus Hamm Marianne Kleemann, Rosi Wipfler und die AWO-Vorsitzende Ursula Orth, konnten 44 Kinder zwischen 8 und 13 Jahren zur 4-tägigen Zeltlagerfreizeit über Fronleichnam im Brexbachtal bei Bendorf-Sayn begrüßen, die Spaß und Abenteuer erleben wollten. Die 27 Zeltlagerplätze „Brexbachtal“ der Pfadfinder befinden sich ca. 10 km nördlich von Koblenz, in einem herrlichen Wiesental am Fuße des Westerwaldes auf einer Länge von 3 km, rundherum nur Wälder und mittendurch fließt der Brexbach. Leider war das …

Foto: Mario Moschel/ddp

Aus dem Polizeibericht

Worms: Ladendiebstahl Ein 41-jähriger wähnte sich wohl unbeobachtet als er aus der Warenauslage eines Bekleidungsgeschäfts der Fußgängerzone mehrere Polo-Shirts entwenden wollte. Nicht gerechnet hatte er jedenfalls mit 2 Polizeibeamten in zivil, die den Diebstahl beobachteten und sich dem Täter zu erkennen gaben. Der Täter flüchtete daraufhin zu Fuß bis er kurz darauf erfolgreich gestellt werden konnte. Bei einer Durchsuchung wurden bei dem Mann weitere Waren festgestellt, die ebenso einem Ladengeschäft der Fußgängerzone zugerechnet werden konnten. Verkehrskontrolle Neusatzbrücke Bereits am Donnerstag stand der provisorische Übergang an der Neusatzbrücke im Focus einer eingerichteten Kontrollstelle. Während der Kontrolle wurden insgesamt 5 Verstöße gegen Fahrradfahrer …

Horchheimer und Gimbsheimer Fußballer und Fans vereint im Jubel nach dem geschafften Aufstieg der „Jungen Wilden” in die Landesliga Ost, wodurch der SV Gimbsheim in der Bezirksliga Rheinhessen den Klassenerhalt sicher hat. Foto: madi
Kapitän Florian Schapfel verwandelte den letzten Strafstoß zum 5:4-Sieg im 3. Aufstiegsspiel gegen den SV Rülzheim / Der SV Gimbsheim unterstützte lautstark den SVH und bleibt in der Bezirksliga Rheinhessen

Die „Jungen Wilden“ des SV Horchheim steigen wieder in die Landesliga Ost auf

VON KLAUS DIEHL „Diesmal hatten wir das Glück auf unserer Seite nachdem wir in den ersten beiden Spielen jeweils in der Nachspielzeit um einen Sieg kamen“, so der SVH-Vorsitzende Wilfried Adelfinger. Sichtlich stolz auf die „Jungen Wilden“ saß er vor dem SVH-Sportheim und beobachtete das Treiben der auch im Feiern nicht aus der Rolle fallenden jungen SVH-Kicker. SVH-Coach Martin Göres war nicht weniger emotional aufgeladen und konnte zu recht darauf hinweisen, dass alle Spieler, die in Rülzheim auf dem Spielbogen standen, aus der SVH-Jugend sind, was wohl Seltenheitswert haben dürfte. Darunter mit Torhüter Sascha Ersch, Dominik Lauer, Jens Bork und Ronny Krause, vier aktuelle A-Junioren-Spieler. Gefeierte Helden in Rülzheim waren zum einen Torhüter Sache Ersch, der in der …

Bei strahlendem Sonnenschein und schönstem Rheinhessen-Sommerwetter drehte das Team von "Singas Musikbox" am Altrheinsee in Eich.

Singas Musikbox machte Station am Eicher Altrheinsee

An jedem ersten Samstag im Monat um 10.20 Uhr präsentiert die Moderatorin Singa Gätgens die Lieblingslieder der drei bis achtjährigen in der Sendung Singas Musikbox auf dem Kinderkanal von ARD und ZDF. Im Sommer verlässt Singa das Studio und tourt mit ihrem alten VW-Bulli Urlaub zu besonders schönen Flecken in Deutschland. Für „Singas Sommertour 2“ machte die Moderatorin mit Produktionsteam, Kameraleuten, Regisseuren, Redakteuren und Assistenten Station in Eich am Altrheinsee. Einen ganzen Tag wurde dort bei strahlendem Sonnenschein und schönstem Rheinhessen-Sommerwetter gedreht. Bei ihrem Stopp am See trifft Singa in dieser Ausgabe von Singas Musikbox auf Ulf und Zwulf, die das Lied „Der Schatzsucher“ allzu wörtlich nehmen und sich am Altrheinsee auf die Suche nach dem …

Beim Besuch der Ausstellung  „150 Jahr SPD“. Von links: Marcus Held, Kathrin Anklam-Trapp, Klaus Hagemann, Roger Lewentz, Johannes Brüchert und Ernst Walter Görisch. Foto: Gernot Kirch
Der SPD Unterbezirk Alzey-Worms feierte bei strahlendem Sonnenschein in Alzey das 150-jährige Parteijubiläum der Sozialdemokraten

Locker und heiter, aber mit klaren Blick nach vorne

VON GERNOT KIRCH 150 Jahre ist natürlich schon ganz schön alt. Doch zeigte der SPD Unterbezirk Alzey-Worms am Samstag bei seinen Jubiläumsfeierlichkeiten zwischen 10 und 15 Uhr auf dem malerischen Rossmarkt im Herzen von Alzey, dass in der Partei viel Dynamik und Jugend steckt. Und genau wie vor 150 Jahren, bei der Parteigründung der Sozialdemokraten in Leipzig, war es auch am Samstag in Alzey das Themen soziale Gerechtigkeit, das die Menschen umtrieb. An dem vielbeschworenen Markenkern hat sich also in den letzten 150 Jahren nicht viel geändert. So forderte die Unterbezirksvorsitzende, Kathrin Anklam-Trapp, im Rahmen ihrer Begrüßung gegen 10 Uhr faire Löhnen für alle, was konkret bedeute, ein flächendeckender Mindestlohn und die gleiche Bezahlung von Stammbelegschaft und …

Die Schauspielerin Dorothee Föllmer und den Kampftrainer Uwe Haaß.

Nibelungen zu Gast an der Wonnegauschule

Nicht nur für die Kinder der Wonnegauschule Osthofen war das ein echtes Erlebnis: VertreterInnen der Nibelungenfestspiele Worms kamen mit Schwertern bewaffnet zur Schulversammlung und Auszubildende Lisa Hild hatte den Besuch organisiert bei dem Schauspielerin Dorothee Föllmer und Kampftrainer und Waffenmeister Uwe Haaß einen kurzen Schwertkampf zeigten. Sie erklärten, wie Kampfszenen zu Stande kommen. Regiepraktikantin Hannah Simon brachte dem interssierten Auditorium Wissenswertes rund um die Festspiele. Im vergangenen Jahr gestaltete die Theater- und Jonglier-AG den Nibelungenjugendtag mit einer Performance gegen Ausgrenzung mit und wurde von der künstlerischen Leiterin Petra Simon zur diesjährigen Hauptprobe von Hebbels Nibelungen „Born to die“ eingeladen. Künstlerin Birgit …

Sonnenschein im ganzen Nibelungenland
Am Wochenende gibt es viele attraktive Veranstaltungen in Worms

Sonnenschein im ganzen Nibelungenland

Mensch, schon wieder ist die Woche rum. Um genau zu sein die Kalenderwoche 23, also fast sogar schon wieder die Hälfte vom Jahr. Ging ja ganz schön flott. Flott gingen auch endlich die Temperaturen nach oben - was eine Wohltat! Also, nichts wie RAUS ... an den Rhein, zur langen Einkaufsnacht in die City, zum Autofrühling in die Prinz-Carl-Anlage oder zum leckeren Eis essen ;-) Was auch immer ihr macht - lasst´s Euch gut gehen! Ein schönes Wochenende wünscht das NK-Blog Team! …

Fotos: Robert Lehr

„Stille Töne“ in Bildern

[nggallery …

Michael Zehe (in der Mitte vorne) sieht in dem Neubau einen konsequenten Schritt bei der Wachstumstrategie von ROWE.
Rohbau eines der modernsten Schmierstoffwerke Europas am Mittwoch fertig gestellt

ROWE feiert Richtfest der neuen Zentrale in Worms

Am Mittwoch, dem 5. Juni, würdigte der Schmierstoffhersteller ROWE MINERALÖLWERK GMBH mit einem feierlichen Richtfest die Fertigstellung des Rohbaus seiner neuen Zentrale in Worms. Auf dem 82.000 qm großen Areal an der B9 entsteht seit Dezember 2012 der neue Sitz der Firma. Nach der Realisierung Ende 2013 wird die Anlage über eine Produktionskapazität von 120.000 Tonnen pro Jahr verfügen. Mit der Investition in den Neubau des Firmensitzes sichert die Wettbewerbsfähigkeit des Unternehmens. Die neue Zentrale in Worms besteht aus insgesamt vier Hallen, in denen die Produktion, Abfüllung und zwei große Lagerkomplexe sowie Büros und Labor untergebracht sind. Bei strahlender Sonne fanden sich rund 120 geladene Gäste auf der Baustelle ein, um die offizielle Fertigstellung des Rohbaus …

Zahlreiche kleinen und großen Künstler haben sich etwas zum Thema Natur einfallen lassen und gewannen tolle Preise von der Volksbank. Foto: Judith Oberle
Siegerehrung des 43. "jugend creativ"-Wettbewerbes der Volksbank am Mittwoch im Tiergarten / Ausstellung der Siegerbilder in der Hauptstelle

Kreative Köpfe erlebten die Natur

VON JUDITH OBERLE "Entdecke die Vielfalt: Natur gestalten!" lautete das diesjährigeWettbewerbsthema der Volksbank Alzey-Worms. Alle Teilnehmer der 20 Schulen aus der Region hatten sich intensiv mit dem Thema biologische Vielfalt auseinander gesetzt, die Natur erkundet und in Bildern und Kurzfilmen festgehalten. Die Vielzahl an facettenreichen und kreativen Umsetzungen habe das Thema bestärkt, für das sich die Genossenschaftsbanken entschieden hatten, um Kindern und Jugendlichen die Natur näher zu bringen. Insgesamt seien 830 Bilder, 670 Quizlösungen und ein Kurzfilm bei der Volksbank eingegangen, so Christian Dürre, Bereichsleiter Privatkunden der Volksbank, der die Begrüßung am Mittwoch bei der Siegerehrung übernommen hatte. Tolle Preise warteten an diesem Tag im Tiergarten auf …

Monika Stellmann, Rosemarie Häußler, Michaela Langner, Dr. Klaus Karlin und Heidelinde de Haas (von links) nehmen die vier Hektar große Fläche, auf der zurzeit noch alte Lagerhallen und Bundeswehrgebäude stehen, in Augenschein.
CDU-Fraktionen machen sich stark für Erschließung des Ex-Bundeswehrgeländes an der K1/Leiselheimer Straße als Wohngebiet mit ökologisch vorbildlicher Energiebauweise

Ex-Bundeswehrgelände soll Wohngebiet werden

Die CDU-Fraktionen des Stadtrats und des Pfeddersheimer Ortsbeirats begrüßen es, dass die Stadt das Gelände des ehemaligen Bundeswehrdepots an der K1/Leiselheimer Straße erworben hat. „Es ist ein Filetstück, dass wir nun für Wohnbebauung nutzen müssen“, sagt Fraktionssprecher Dr. Klaus Karlin über die vier Hektar große Fläche, auf der zurzeit noch alte Lagerhallen und Bundeswehrgebäude stehen. Dr. Karlin, Heidelinde de Haas, Rosemarie Häußler und Michaela Langner nahmen das ehemalige Bundeswehrgelände im Rahmen eines Ortstermins in Augenschein, unterstützt auch von der Vorsitzenden der benachbarten CDU-Verbände Horchheim/Weinsheim, Monika Stellmann. Bereits vor einigen Jahren hatte die CDU-Fraktion die Idee vorgetragen, das Gelände, das damals noch dem …

Beim Rheinradeln kochte Marcus Held Gesundes mit Johann Lafer, jetzt startet er einen Wettbewerb „Gesundes Essen in Kindertagesstätten“.
Nibelungen Kurier und Marcus Held schreiben Wettbewerb mit Prominenten aus / Jetzt bis 5. Juli anmelden!

Gesundes Essen für Kindertagesstätten

„Gesunde Ernährung spielt eine immer größere Rolle. Gerade für Kinder ist es deshalb sehr wichtig, sich früh an gesundes Essen im täglichen Lebensablauf zu gewöhnen. Ich habe mich deshalb persönlich dazu entschlossen, den Wettbewerb „Gesund essen in Kindertagesstätten“ ins Leben zu rufen“, führt Marcus Held, Kandidat für den Deutschen Bundestag aus. Er möchte unterstützen, dass Kinder spielerisch zur gesunden Ernährung kommen und auch in Ihrer Kindertagesstätte durch diesen Wettbewerb auf den Geschmack gebracht werden.Um den Aufruf auch entsprechend publik zu machen wandte sich Marcus Held an unseren Verlag ,der diese sinnvolle Aktion gern als Medienpartner unterstützt. Marcus Held fordert alle Kindertagesstätten aus dem Verbreitungsgebiet des Nibelungen Kurier …

Elena Reichel vom „Zentralen Patientenmanagement“ der Notaufnahme des AGAPLESION HOCHSTIFT EVANGELISCHES KRANKENHAUS.
Neues „Zentrales Patientenmanagement“ in der Notaufnahme des Hochstiftes

Patientenversorgung wird weiter optimiert

Die Patientenversorgung am AGAPLESION HOCHSTIFT EVANGELISCHES KRANKENHAUS in Worms wird weiter optimiert: Seit dem 1. Mai 2013 wird ein neues „Zentrales Patientenmanagement“ in der Notaufnahme eingeführt. Die zuständige Mitarbeiterin Elena Reichel wird in dieser Position als erste und feste Ansprechpartnerin sowohl für Patienten und Angehörige als auch für Notdienste und zuweisende Ärzte fungieren. „Die neu geschaffene Struktur bietet den Vorteil, dass Ärzte und Pflegepersonal von administrativen Tätigkeiten entlastet werden und sich noch intensiver um die Patienten kümmern können“, erläutert York Ohlendorf, Geschäftsführer des AGAPLESION HOCHSTIFT EVANGELISCHES KRANKENHAUS. Patienten müssen weniger Stationen durchlaufen Das Zentrale Patientenmanagement ist künftig …