Suche nach: "Veranstaltung"

Trainieren für den Triumph
Wormser Ruderclub bietet Training im Vorfeld des Backfischfest-Tauziehwettbewerbs an

Trainieren für den Triumph

Wenn am 31. August ab 15 Uhr wieder zahlreiche Zuschauer und Fans ihre Mannschaften beim Tauziehwettbewerb des Backfischfestes am Bouleplatz an der Rheinpromenade anfeuern, gilt es ein Team zu schlagen: Den Ruderclub Worms Blau-Weiß, der in den letzten vier Jahren den Pokal in die Höhe stemmen durfte. In diesem Jahr dürfte es für die Ruderer schwerer werden erneut zu gewinnen. Denn ab 24. Juli, finden zum ersten Mal an fünf Terminen Trainingseinheiten statt. Beim Training am Seil soll jeder Teilnehmer mindestens einmal mit Gegenwehr gezogen haben. Somit sollen alle Mannschaften mit gleichen Chancen in den Wettkampf gehen können. Es können alle Mannschaften – Damen, Herren und die Jugend-Mix-Teams – am Training teilnehmen aber auch einzelne Personen, die noch keiner Mannschaft …

Foto: Rudolf Uhrig
Firmenabend auf dem Backfischfest am 27. August: Individuelle Unterstützer-Pakete können ab sofort bis zum 11. August gebucht werden

Mit speziellen Arrangements das Brauchtum unterstützen

Einen schönen Abend mit Kollegen, Kunden oder Gästen verbringen, auf dem Festplatz für die eigene Firma werben und dabei noch das Brauchtum Backfischfest unterstützen: Das ist am 27. August beim Firmenabend auf dem Backfischfest möglich. Von 18 bis 20 Uhr können Tische für wahlweise 8, 16 oder 24 Personen reserviert werden: Ob im Wonnegauer Weinkeller mit einem exklusive Catering-Paket, ein stimmungsvolles Arrangement im Festzelt „Circus Circus“, deftige Spezialitäten am Schwarzwaldhaus oder vespern bei Becker’s Almhütte. Verschiedene Pakete bieten jeder Firma einen individuellen Abend. Unternehmen können hier besondere Arrangements erwerben und damit das Brauchtum unterstützen. Verschiedene Pakete ermöglichen es, einen gemütlichen Abend mit Kollegen, Kunden und Gästen …

Die „Latino Nacht” in Kolb's Biergarten verwandelte die Rheinpromenade am Samstag in ein karibisches Paradies der Sinnesfreuden

Heiße Samba-Rhythmen und coole Drinks

Von Gernot Kirch Zumba, Salsa und Caipirirnha, mehr muss man eigentlich sagen und schon fangen die Menschen automatisch an von Südamerika und der Copacabana zu träumen. Dann beginnt das Blut in den Adern zu pulsieren und die Hüften fangen an zu kreisen. Was folgt sind beste Laune, tolle Stimmung und eine Leichtigkeit des Lebensgefühles, wie es nur Lateinamerika vermitteln kann. All dies wurde den vielen Besuchern am Samstagabend ab 20 Uhr in Kolb's Biergarten mit der „Latino Nacht” geboten. Die hieße, fast subtropische Nacht mit milden Temperaturen und die Nähe zum Wasser des Rheins trugen ein Übriges zum gelingen der phantastischen Veranstaltung bei. Die Eröffnung wie auch den Schluss des Abends gestaltet die Gruppe „Corazon Latino” mit dem bekannten Musiker Rolf …

Foto: Gernot Kirch
OB Kissel gedenkt der Widerstandskämpfer des 20. Juli 1944 um Oberst Graf von Stauffenberg

Der Krieg hätte beendet sein können

Von Gernot Kirch Der 20. Juli ist der Gedenktag, an dem sich das Attentat von einer Gruppe hoher Offiziere um Oberst Graf von Stauffenberg auf Adolf Hitler jährt. Mit einer Bombe versuchten die Widerstandskämpfer im Jahr 1944 Hitler in der „Wolfsschanze”zu töten. Dieser überlebte jedoch leicht verletzt. Noch am gleichen Tag wurden Oberst Stauffenberg und am Attentat beteiligte Offiziere festgenommen und erschossen. Damit scheiterte der Umsturzversuch und der 2. Weltkrieg ging noch fast ein Jahr bis Mai 1945 weiter. Obwohl die Niederlage des Deutschen Reiches längst besiegelt war, starben noch Millionen von Soldaten und Zivilisten. Auch das Morden in den Vernichtungslagern wurde mit aller Grausamkeit fortgesetzt. OB Kissel legt Kranz nieder Den Hitler-Attentätern des 20. Juli …

„Schmuckkästchen“ auf der Zielgeraden
Mit dem Hessischen Hof erhalten die Rheindürkheimer ein wahres Juwel

„Schmuckkästchen“ auf der Zielgeraden

Von Gernot Kirch Der Beginn hängt mit einer Krise zusammen. Denn ermöglicht wurde die Komplettsanierung des Hessischen Hofes in Rheindürkheim als Dorfgemeinschaftshaus durch das Konjunkturprogramm 2 im Jahr 2011. Wir erinnern uns, nachdem die Immobilienblase in den USA geplatzt war und eine Weltwirtschaftskrise drohte, wurden in Deutschland Zusatzinvestitionen zur Stabilisierung der Ökonomie getätigt. Diese Programme sollten zur energetischen Sanierung von Gebäuden genutzt werden. Und auf diesen Zug konnte der Hessische Hof gesetzt werden. Was jahrzehntelang nicht gelang, konnte quasi über Nacht realisiert werden. Der Wormser Oberbürgermeister und Rheindürkheimer Ortsvorsteher fackelten nicht lange, griffen zu und so wurde im August 2011 mit der Sanierung des Hessischen Hofes …

Gute Bilanz auch für den neuen Vorstand der TG 1846 Worms nach einem Jahr seiner Tätigkeit

Neue Jahnturnhalle der TGW sorgt für ein aktiveres Vereinsleben

VON KLAUS DIEHL Bei der Turngemeinde 1846 Worms e. V. haben sich nicht nur die neue Jahnturnhalle, sondern auch der neue Vorstand belebend auf das Vereinsleben ausgewirkt. Auch hinsichtlich tatkräftiger Mithilfe bei der Pflege der neuen Jahnturnhalle, besonders im Außenbereich, haben sich rüstige Rentner bereitgefunden, sich diesbezüglich einzubringen. In sportlicher Hinsicht haben sich etliche Abteilungen beim Pfingstmarkt und dem Sporterlebnistag in den Wormser Fußgängerzonen mit ihrem sportlichen Angebot der Bevölkerung gezeigt. Vornehmlich mit dabei waren die Basketballer, Boxen, Fechten, Badminton, Ballett, Zirkus, Leichtathleten, Rhythmische Sportgymnastik, Senioren- und Gesellschafts-Tanzen sowie die TG Worms-Hockey. Selbst beim Deutschen Turnfest hatte TGW-Sportwartin …

Die CDU-Vorsitzende Horchheims, Monika Stellmann, Michaela Langner von der CDU Stadtratsfraktion (3. und 4. von links), sowie Horchheims CDU-Fraktionssprecher Dr. Rupert Schnell (4. von rechts) wollen, dass dem Kindergarten schnell geholfen wird.
Beginn für Ausbau U3 Plätze soll in Angriff genommen werden / Lösungen für energetische Modernisierung gesucht

Damit die Decke nicht auf den Kopf fällt

Der Kindergarten St. Raphael in Horchheim steht vor großen Veränderungen – und vor einem großen Problem. Der Kindergarten soll künftig auch ein Angebot für Kinder unter drei Jahren beinhalten, was Umbau-Maßnahmen erforderlich macht. „Wir freuen uns, dass viele junge Familien nach Horchheim ziehen und unseren Ort verjüngen und beleben. Wir haben hier einen enormen Bedarf und St. Raphael ist ein wichtiges Angebot. Daher unterstützen wir dies nach Kräften“, sagte CDU-Ortsbeirat Dr. Rupert Schnell. Das 55 Jahre alte, sanierungsbedürftige Gebäude könnte davon ebenfalls profitieren. Doch genau hier liegt das Problem: Während für den U3-Umbau die Zuschüsse in trockenen Tüchern sind und der Träger grünes Licht gegeben hat, gilt dies nicht für die energetische Sanierung. …

Ferien-Zirkuswoche der TG 1846 Worms endet mit tollem Programm

Waghalsige Artisten mit „Funtastischer“ Show

„Manege frei“ für den „Zirkus Funtastico“. Zum siebten Mal präsentierten die jungen Artisten der Turngemeinde einem begeisterten Publikum in der neuen Jahnturnhalle ein abwechslungsreiches und kurzweiliges Programm. Es war die Abschlussveranstaltung der Zirkuswoche der Turngemeinde 1846 Worms. Im Rahmen der Aktion „In den Ferien am Ort – Mehr Spaß mit Spiel und Sport“ der Sportjugend Rheinland-Pfalz beteiligten sich beim Ferienprogramm 28 Kinder und Jugendliche im Alter von sechs bis 19 Jahren. Betreut wurden die Kinder von TGW-Sportlehrer Markus Isselhard, acht jugendlichen Helfern und einem großen Betreuerteam aus Eltern und Freunden. Aus der Vielzahl der Möglichkeiten, die der Zirkus „Funtastico“ bietet, wählten die ambitionierten Zirkuskünstler Disziplinen …

Mitmachen ist alles
Viele Mitmach-Veranstaltungen beim Backfischfest / Jetzt anmelden

Mitmachen ist alles

Wenn vom 24. August bis 1. September das Backfischfest in Worms stattfindet, kommt es vor allem auf eines an: Mitmachen! Das größte Wein- und Volksfest am Rhein bietet Vereinen, Firmen und Privatpersonen etliche Möglichkeiten, sich an verschiedenen Veranstaltungen aktiv zu beteiligen. „Das Backfischfest lebt vor allem von seiner Tradition und seinem Brauchtum“, sagt Sascha Kaiser, Geschäftsführer der Kultur und Veranstaltungs GmbH: „Umso mehr freut es uns, dass sich Jahr für Jahr mehr Wormser dazu entscheiden, das Rahmenprogramm mit ihren Beiträgen zu bereichern.“ Veranstaltungen bei denen jeder Mitmachen kann, gibt es genug: Sei es der Festumzug am ersten Sonntag, der Wormser Abend, das Tauziehen auf dem Bouleplatz oder das traditionelle Fischerstechen für die …

Entspannungsangebot für pflegende Angehörige von demenziell Erkrankten am 23. Juli

Sich „Pflegeauszeit“ nehmen

Am 23. Juli bietet der Pflegestützpunkt Worms das nächste Treffen für pflegende Angehörige mit dem Schwerpunkt „Abschalten vom Pflegealltag, Erfahrungsaustausch und Entspannungsverfahren“ an. Wer einen Angehörigen pflegt und/oder der Angehörige von einer Demenzerkrankung betroffen ist, fordert dies einen erheblichen Energieeinsatz. Oft stecken Angehörige ihre Bedürfnisse zurück und finden kaum Zeit für sich selbst. Daher bietet diese Veranstaltungsreihe Möglichkeiten zum Erfahrungsaustausch. Zudem erhält man bei Bedarf aktuelle Informationen rund um die Pflege. Ein wesentlicher Bestandteil der Veranstaltung ist das Kennenlernen verschiedener Entspannungsformen, sowie Techniken zum Abschalten vom Pflegealltag, die das Wohlbefinden steigern. Wichtig hierbei ist, dass über …

Evangelisches Dekanat Worms-Wonnegau präsentiert neuen Internetauftritt

Die Kirche im Netz

Frisch und aufgeräumt kommt der neue Internetauftritt des Evangelischen Dekanats Worms-Wonnegau daher. „Seit dem 15. Juli sind wir mit unseren neuen Seiten im Netz“, informiert Yvonne Schnur, Referentin für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit. „Über ein Jahr haben wir rheinhessenweit an der neuen Homepage gebastelt“, so Schnur. Dabei stellte die größte Herausforderung dar, dass sich alle sechs evangelischen Dekanate der Propstei Rheinhessen zu einem gemeinsamen Internet-Relaunch, also der Überarbeitung der bisherigen Seiten, entschieden haben. „Wir haben viele Gespräche geführt, um all die verschiedenen Arbeitsfelder in Text und Bild vorzustellen und die rund 150 Kirchengemeinden mit einer Visitenkarte abzubilden“, führt die Öffentlichkeitsbeauftragte weiter aus. Auch …

Die Wormser „Rugger“ vertraten erfolgreich und mit Stolz die Nibelungenstadt bei der „neuen“ Sportart Rugby

Rugby Club erfolgreich bei den World Games

VON GERNOT KIRCH Die United World Games, die dieses Jahr in Klagenfurt stattfanden, sind so etwas wie eine kleine Olympiade für Kinder und Jugendliche. Es können sowohl Nationalteams als auch Auswahlen (nach Bundesländern) und Vereinsteams mitmachen. Insgesamt wurden sie zum neunten Mal ausgetragen. Dieses Jahr konnten über 5.000 Jungen und Mädchen aus der ganzen Welt in Österreich begrüßt werden. Als neue Disziplin war erstmals Rugby mit dabei. Hier spannt sich der Bogen zu den „Ruggern“ aus Worms, die Spieler für die neuen Wettbewerb stellten. In der U14 nahmen drei Spieler des RC Worms – Benedict Schäfer, Leon Krupinski und Wolfram Besold – teil. Für die U16 waren Jonas Andres und Volkhard Besold aktiv. In der Altersklasse U12 spielt Quincy Edwards. Bei der U18 …

Vom Sinn des Lebens
Sommerprojekt der Nibelungenhorde wird am 20. und 21. Juli im Lincoln Theater gezeigt

Vom Sinn des Lebens

Die Nibelungenhorde gibt es seit acht Jahren, die Jugendlichen haben sich mit ihrer kreativen und professionellen Theaterarbeit längst über die Grenzen von Worms hinaus einen Namen gemacht. In diesem Sommer beschäftigt sich die Horde mit dem Thema der zunehmenden Sinnsuche im Leben von Jugendlichen. Als Vorlage dient das Jugendbuch „NICHTS – was im Leben wichtig ist“ der Dänin Janne Teller. Von einem Spiel, das schnell in bitteren Ernst umschlägt, erzählt die Schriftstellerin und provoziert mit einer perfiden Geschichte: Eine Gruppe Jugendlicher sucht nach Bedeutung im Leben – und macht sich das Dasein zur Hölle. Die Jugendlichen versuchen einem sinnsuchenden und mutlosen Klassenkameraden zu beweisen, dass das Leben einen Sinn haben kann, dass es durchaus Dinge von …

Viele glückliche Gesichter konnte das Betreuerteam am Ende des Parkbesuches wieder in Empfang nehmen.
Viele glückliche Gesichter konnte das Betreuerteam am Ende des Parkbesuches wieder in Empfang nehmen.

Riesenspaß mit der AWO

  Auch in diesem Jahr ist das Ferienspielangebot der AWO Hamm mit 20 angebotenen Veranstaltungen ebenso heiß begehrt wie in den Vorjahren. Auch in diesem Jahr werden für alle Teilnehmer die Ferienspielangebote als „unvergessliches Erlebnis“ in bester Erinnerung bleiben. Einer der Höhepunkte war war gleich zu Beginn der Ferienspiele die zweite Veranstaltung, nämlich die Busfahrt in den traditionsreichen „Erlebnispark Tripsdrill“, der bereits vor Jahren als einer der kinderfreundlichsten Parks in Deutschland gewählt wurde. 60 Teilnehmer konnte das Betreuerteam, Christine und Marcus Fröhlich, an diesem Tag willkommen heißen. Für den Besuch des "Legoland" in Günzburg sind noch Plätze frei. Hier besteht die Möglichkeit, dass die gesamte Familie den ganzen Tag auf …