Sie sind hier: Home » Worms und Ortsteile » Parkhaus-Debatte am 21. Juni

Parkhaus-Debatte am 21. Juni

Der Wormser Stadtrat votierte am Mittwoch einstimmig für die Erörterung des Prüfberichtes zum Parkhaus am Dom am 21. Juni im Bauauschuss

Die Realisierung des Parkhaus am Dom steht auch weiterhin im Fokus von Öffentlichkeit und Politik. Foto: Gernot Kirch

Die Realisierung des Parkhaus am Dom steht auch weiterhin im Fokus von Öffentlichkeit und Politik. Foto: Gernot Kirch

Von Gernot Kirch In den letzten Wochen wurden über die Medien heftige Auseinandersetzungen über die Kostensteigerungen und Verzögerungen bei der Realisierung des Parkhauses am Dom geführt. Die Grünen forderten hierbei sogar den Rücktritt von Baudezernent Uwe Franz. Mit Spannung wurde die Stadtratssitzung am Mittwoch, den 16. Mai, erwartet. Die Grünen hatten für die Sitzung gar den Antrag gestellt, einen Bericht über das Parkhaus am Dom auf die Tagesordnung zu setzen. Der Fraktionsvorsitzende der Grünen, Richard Grünewald, berief sich hier auf die Gemeindeordnung. Dem Antrag der Grünen wurde auch stattgegeben. Doch gab es nicht die erhoffte, deftige Aussprache über Kostensteigerungen und Verzögerungen bei der Fertigstellung des Parkhauses, sondern es herrschte rasch allgemeiner Konsens, dass zunächst der in Arbeit befindliche Prüfbericht abgewartet werden soll. In diesem Prüfbericht, der von der Verwaltung erstellt wird, soll detailliert aufgelistet werden, zu welchen Kostenerhöhungen, Problemen und Verzögerungen es beim Bau des Parkhauses am Dom gekommen ist. Erst danach soll das Thema erörtert werden. Auf der Sitzung des städtischen Bauauschusses am 21. Juni wird der Prüfbericht nach momentaner Planung dann in öffentlicher Sitzung diskutiert. Im Anschluss an die Aussprache im Bauauschuss wird das Thema zusätzlich noch auf einer der nächsten Stadtratssitzungen beraten werden. Mit dieser Vorgehensweise waren letztlich alle Fraktionen zufrieden und votierten am Mittwoch einstimmig für die genannte Vorgehensweise.
Der SPD-Fraktionsvorsitzende Timo Horst zeigte sich sehr zufrieden, denn nun finde eine Versachlichung der Debatte statt. Auch Oberbürgermeister Michael Kissel äußerte sich zustimmend, denn durch diese Vorgehensweise könne die Stadt ihre Rechtsposition in einem laufenden Streitfall wahren, der zurzeit in Bezug auf das Parkhaus geführt werde.

Beitrag teilen Facebook Twitter

Geschrieben in Worms und Ortsteile am 17. Mai 2018

Kommentare sind geschlossen

Nibelungen Kurier - Zutrittsprüfung

Herzlich willkommen
beim Internet-Auftritt des Nibelungen Kurier – der Gratiszeitung für Worms und das Nibelungenland.

Seit rund 35 Jahren geben wir zweimal wöchentlich eine gedruckte Ausgabe heraus. Zusätzlich bieten wir diesen kostenlosen Onlinedienst an, auf dem wir täglich das Neueste aus Worms und der Region für Sie bereitstellen. Sowohl die gedruckte als auch die Onlineausgabe sind werbefinanziert.

Warum sehe ich nibelungen-kurier.de nicht?

Sollten Sie Probleme haben, versuchen Sie es mit einem alternativen Browser zum Beispiel:

Für Rückfragen stehen wir Ihnen unter info@nibelungen-kurier.de gerne zur Verfügung.


Impressum
Nibelungen Kurier Verlag GmbH
Print-Carl-Anlage 20
67547 Worms
Telefon: 06241 9578-0
Fax: 06241 9578-78
info@nibelungen-kurier.de

Geschäftsführer: Frank Meinel und Dieter Schaller
Amtsgericht Mainz, HRB 11190
Umsatzsteuernummer-ID DE 1499 65202
Verantwortlich für den Inhalt: Frank Meinel

Datenschutzerklärung