Wir passen den Inhalt an die neue Größe Ihres Fensters an. Einen Moment bitte ...
Die Nibelungen Kurier Seite benutzt cookies. Wenn Sie diese Website weiter nutzen, erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.
Welche cookies wir benutzen dürfen, können Sie in unserer Datenschutzerklärung selbst bestimmen. Verstanden
Sie sind hier: Home » Worms und Ortsteile » Radio Abenheim auf Sendung

Radio Abenheim auf Sendung

Chor Radio Show der Many Good Vibrations anlässlich ihres 20-jährigen Bestehens in der Abenheimer Festhalle

Den Besuchern in der Abenheimer Festhalle wurde eine tolle und abwechslungsreiche Show geboten. Foto: J.Bömicke

Den Besuchern in der Abenheimer Festhalle wurde eine tolle und abwechslungsreiche Show geboten. Foto: J.Bömicke

Das „On Air“-Schild leuchtet auf, das Eröffnungs-Jingle ertönt live von der Bühne- die „Chor Radio Show“ der Many Good Vibrations vom MGV Abenheim geht auf Sendung!
Dieses etwas andere Konzert präsentierte der Chor anlässlich seines 20jährigen Bestehens in der vollbesetzten Festhalle in Worms-Abenheim, unterstützt von „Chorage“ aus Wiesbaden-Biebrich. Beide Chöre stehen unter der Leitung von Jürgen Bott. Auch die MGV-Tanzgruppe „Cassiopeia“ war sozusagen als Livestream mit zwei flotten Tanzeinlagen „zugeschaltet“.
Am Mikrofon moderierte Nachwuchs-Moderatorin Evelyn Roth sehr professionell das Programm, verlas die nicht ganz ernst gemeinten neuesten Nachrichten aus Abenheim und führte ein Interview mit dem zuständigen Bank-Filialleiter über die aktuelle Geldversorgung vor Ort.
Für die Musik sorgten natürlich die beiden Chöre, die ein sehr abwechslungsreiches Programm boten. Mit Titeln wie „Crazy little thing called Love“ von Queen , „Sweat Dreams“ von den Eurythmics oder Tina Turner’s „Proud Mary“ machten die Many Good Vibrations ihrem Namen alle Ehre und überbrachten musikalisch jede Menge gute Schwingungen.

„Chorage“ aus Wiesbaden zeigte mit „Viva la vida“ von Coldplay, dem französischen Chanson „Dirait on“ oder dem James Bond-Titel „Skyfall“ die Bandbreite ihres Könnens.
Zu einer Radiosendung gehört natürlich auch die Werbung, und die Werbejingles über lokale Firmen und Geschäfte wurden von den Many Good Vibrations sehr unterhaltsam eingesungen.
Auch eine Außenmoderatorin kam zum Einsatz: Steffi Leidenheimer interviewte Ortsvorsteher Hans-Peter Weiler, der mit einem Augenzwinkern Auskunft über die geplante „Energiewende“ in Abenheim gab.
Auch Hubertus Holl, der Gründungsvater der Many Good Vibrations, war zum Interview geladen und ließ noch einmal die Anfänge und Höhepunkte in seiner Zeit als Chorleiter dieser Formation Revue passieren.
Mit „Let me entertain you“ von Robbie Williams setzten die beiden Chöre einen fulminanten Schlusspunkt der Chor Radio Show. Die Akteure wurden von den Zuhörern mit lang anhaltendem Applaus für ihre Darbietungen belohnt.

Beitrag teilen Facebook Twitter

Geschrieben in Worms und Ortsteile am 31. Oktober 2017