Sie sind hier: Home » Aus dem Nibelungenland » Rekord-Spendenerlös für Patenprojekt
09.54 Uhr | 23. Januar 2021

Rekord-Spendenerlös für Patenprojekt

Georgspfadfinder: Erfolgreiche Weihnachtsbaumsammlung in Bobenheim-Roxheim und Kleinniedesheim in Kenia

Die Pfadfinder bedanken sich bei allen Helfern und Spendern für dieses großartige Ergebnis.

Die Pfadfinder bedanken sich bei allen Helfern und Spendern für dieses großartige Ergebnis.

Zum vierundzwanzigsten Mal wurden, unter der Regie der Georgspfadfinder (DPSG), in Bobenheim-Roxheim und Kleinniedesheim die ausgedienten Weihnachtsbäume eingesammelt. In diesem Jahr lief, wegen der aktuellen Lage, alles etwas anders ab als gewohnt. Dreißig Helfer, unterstützt von fünf ortsansässigen Landwirten, bildeten fünf Teams und machten sich, ausgestattet mit Masken und „Sammeltaschen“, auf den Weg. Eingesammelt und umweltgerecht entsorgt wurden rund 1500 Bäume. Im Gegenzug baten die Pfadfinder um eine Spende für ihr Kinderpatenprojekt in Kenia. Am Ende der Aktion stand ein Rekorderlös von 5.860 Euro zu Buche. 

Seit 1995 besteht Kontakt zu den „Missionsschwestern vom Kostbaren Blut“. In der Missionsstation, am Stadtrand von Nairobi, werden Straßenkinder und Aidsweisen betreut. Dort bekommen die Kinder nicht nur eine Chance auf Bildung, sie erhalten vor allem liebevolle Zuwendung, Essen und ein neues Zuhause. 

Insgesamt, so Stammesvorsitzender Norbert Uhl, konnten die Pfadfinder in den vergangenen 26 Jahren 199.385 Euro nach Kenia überweisen. Infos zu den Pfadfindern und dem Patenprojekt gibt es auch unter www.dpsg-bobenheim-roxheim.de oder auf der Facebookseite der DPSG.

 

Beitrag teilen Facebook Twitter

Kommentare sind geschlossen