Sie sind hier: Home » Worms und Ortsteile » Renommierte Stimmen feiern Geburtstag
09.46 Uhr | 14. Mai 2022
MGV WORMS-Hochheim 1922 e.V.: Der vielfach ausgezeichnete Männerchor begeht in diesem Jahr sein 100. Jubiläumsjahr / Großes Festkonzert am 30. September mit den Mainzer Hofsängern

Renommierte Stimmen feiern Geburtstag

Bernd Bickel (links) bei der jüngsten Chorprobe mit dem Protokoll der Gründungssitzung. Das historische Schriftstück ist nur eines von vielen, die im Sängerdomizil in der „Alten Schule“ wie Kronjuwelen gehütet werden.

Bernd Bickel (links) bei der jüngsten Chorprobe mit dem Protokoll der Gründungssitzung. Das historische Schriftstück ist nur eines von vielen, die im Sängerdomizil in der „Alten Schule“ wie Kronjuwelen gehütet werden. Foto: Rudolf Uhrig

VON ROBERT LEHR | „Seit dem Ausbruch der Corona-Pandemie in Deutschland im März 2020 sind zahlreiche Chöre aufgrund der verschiedenen Maßnahmen und Verordnungen zum Schutz der Gesundheit in ihrer Probenarbeit eingeschränkt, vielerorts ist die Chorarbeit ganz zum Erliegen gekommen“ – so die ernüchternde Bilanz des Deutschen Chorverbandes. Darüber hinaus stelle dieser Wegfall der musikalisch kulturellen Aktivitäten für Chorleiterinnen und -leiter, oft freischaffende Musikerinnen und Musiker, zugleich auch eine akute existenzielle Bedrohung dar. 

Bernd Bickel kann sich dieser nüchternen Einschätzung seines Verbandes nur anschließen. Doch treiben den 1. Vorsitzenden des MGV Worms-Hochheim 1922 e.V. in dessen 100. Jubiläumsjahr noch weitere Sorgen um: „Schon seit Jahren leidet nicht nur unser Verein unter dem Ausbleiben des Sängernachwuchses!“ 

Großes Nachwuchsproblem
Wegen dieses Nachwuchsproblemes habe man vor 5 Jahren eine zunächst lose und ab 2020 feste – auf Gegenseitigkeit beruhende – Singgemeinschaft mit dem Männerchor der Liedertafel Pfiffligheim angestrebt, der vom selben Problem betroffen sei. 

„Nur so lassen sich die einzelnen Chorstimmen ausreichend  besetzen und ein guter Klangkörper entsteht“, ist es für Bickel logisch, der selbst seit 1960 als Sänger im Hochheimer Chor ist.

Nicht ohne Stolz erinnert er in diesem Zusammenhang daran, dass sein Chor, der derzeit unter Leitung von Musikdirektor Bernhard Riffel steht, als Träger vieler Auszeichnungen wie 5-facher Meisterchor, Leistungs- und Konzertchor seinem exzellenten Ruf verpflichtet ist. 

Ohne Frage ist der MGV Hochheim ein wichtiger Kulturträger in und um Worms und ist mit seinen Konzerten fester Bestandteil nicht nur des hiesigen Veranstaltungskalenders. Nicht ganz ohne Wehmut erinnert Bernd Bickel an Glanzzeiten des Chores und des Chorgesangs überhaupt, in denen der MGV-Chor aus über 100 kräftigen Männerstimmen bestand. Heute hat die Singgemeinschaft gemeinsam mit den Pfiffligheimer Sangesfreunden weniger als 30, wobei der Altersdurchschnitt bei Ende 70 liege! 

Verändertes Freizeit­verhalten
Verändertes Freizeitverhalten- und -gestalten der jüngeren Generation am Wochenende mag für Bickel ein Grund sein, „da passt eine Chorprobe freitags nicht“. Aber auch modernere neue Musikrichtungen spielen eine große Rolle, was den Jüngeren durchaus zugestanden werden muss. 

Dass das gemeinsame Singen erwiesenermaßen gesundheits- und geselligkeitsfördernde Effekte hat, bleibt für Alt und Jung gleichermaßen wichtig. Wie und ob man überhaupt dem Trend des Überalterns entgegenwirken kann – Bernd Bickel hat auch kein Patentrezept, „aber Ideen gibt es bereits!“ 

Dennoch gelte es nach vorne zu sehen und Wege zu finden, wie man das Singen und die Geselligkeit der Älteren auch weiterhin pflegen kann. Umso mehr freut er sich mit seinem Verein, dass man in diesem Jahr endlich wieder auftreten und den runden Vereinsgeburtstag würdig begehen könne.

Zwar habe die Vereinskasse durch die entfallenen Auftritts- und Einnahmemöglichkeiten u.a. bei geplanten Vereinskonzerten oder persönlichen Jubiläen gelitten, doch sei durch gutes Wirtschaften in den Vorjahren und die Hoffnung auf Spenden im Jubiläumsjahr sowohl die Produktion einer ansprechenden Festschrift als auch verschiedene Jubiläumsfeierlichkeiten realisierbar. In diesem Zusammenhang erinnert Bernd Bickel an die 510 Tage am Stück, die man zwischen März 2020 und August 2021 nicht habe proben dürfen! „Diese Durststrecke glaubten wir endlich überwunden zu haben, doch Anfang Dezember 2021 bis Anfang März 2022 mussten wir erneut unterbrechen. Ich wünsche mir und unseren Sängern, dass wir unseren runden Geburtstag mit unseren Freundinnen und Freunden unbeschwert feiern können“. 

Der MGV im Jubiläumsjahr
29. Mai: Jubiläumsfestakt 100 Jahre MGV Worms-Hochheim 1922 e.V. im Sängerheim „Kulturwerkstatt“ des Wormser Liederkranz

30. September: Jubiläumskonzert 100 Jahre MGV im WORMSER Theater mit den „Mainzer Hofsängern“. Kartenvorverkauf im WORMSER, Rathenaustraße 11, Telefon 06241/2000-450; Mo–Fr 10 –18 Uhr

Am 13. November findet mit einem Ökumenischen Gottesdienst in der Bergkirche Hochheim der offizielle Abschluss „100 Jahre MGV Worms-Hochheim 1922 e.V.“ statt.

Vereinsinterner Jahresabschluss ist am 11. Dezember die Adventsfeier im Sängerheim des Wormser Liederkranzes.

Nähere Informationen unter www.mgv-worms-hochheim.de

Beitrag teilen Facebook Twitter
Geschrieben in Worms und Ortsteile

Kommentare sind geschlossen