Sie sind hier: Home » Aus dem Nibelungenland » „Retten macht Schule“
14.53 Uhr | 16. September 2020

„Retten macht Schule“

EICH: RS Plus im Kampf gegen den plötzlichen Herztod

Mit  dem Projekt „Retten macht Schule“ macht die Björn Steiger Stiftung für schnelle notfallmedizinische Versorgung im Kampf gegen den plötzlichen Herztod fit.
An allen Schulen Deutschlands sollen ab der 7. Klasse Wiederbelebungskurse fest in den Unterricht integriert werden. Die Schüler  sollen in der Lage sein, einen Herzstillstand zu erkennen, einen Notruf abzusetzen und die Herzdruckmassage erfolgreich durchzuführen.

Die Lehrer  sowie der Schulsozialarbeiter Rolf Schneider und die pädagogischen Fachkräfte der Realschule Plus Eich haben Anfang september an einer Schulung der Björn Steiger Stiftung teilgenommen. Hier wurden alle notwendigen Informationen, um eine Herzdruckmassage sicher ausführen zu können, vermittelt und außerdem die Anwendung eines AED-Gerätes bei Erwachsenen und Kindern gezeigt und erklärt. Anschließend konnten alle TeilnehmerInnen an Übungspuppen mit dem notwendigen Schulungsmaterial selbst üben.

Die Übungspuppen und ein Übungsdefibrilator wurden der Schule von der Björn Steiger Stiftung für den Einsatz im Unterricht überlassen. Die LehrerInnen können ihre SchülerInnen nun etwa in den Fächern Biologie, Sport und Gesundheit im Umgang mit dem AED-Gerät schulen.

Alle zeigten sich interessiert und motiviert die lebensrettenden Maßnahmen an die Schüler weiterzugeben.
Seit dem 11. September hängt ein AED-Gerät für Notfälle im Foyer der Realschule Plus Eich.

Beitrag teilen Facebook Twitter

Schreiben Sie einen Kommentar

7 + 6 =
2 + 8 =
6 + 7 =