Sie sind hier: Home » Worms und Ortsteile » Rheindürkheim hat Angst um seine Samtpfoten

Rheindürkheim hat Angst um seine Samtpfoten

Katzen verschwinden seit Wochen spurlos

Wenn Freiheit zur Gefahr wird – Katzen verschwinden in Rheindürkheim. Foto: Karolina Krüger

Wenn Freiheit zur Gefahr wird – Katzen verschwinden in Rheindürkheim. Foto: Karolina Krüger

Von Karolina Krüger | Angst geht um in der Siedlung um Engelswiese und Krötental, besorgt hat sich Tierfreundin Manuela Best an die Redaktion des Nibelungen Kurier gewandt. Seit einigen Wochen verschwinden in Rheindürkheim Katzen spurlos. Fünf oder sechs sind es inzwischen, Hauskatzen aller Altersgruppen mit Ausgang, gechippt und registriert, die immer verlässlich nach Hause kamen. Keine toten, keine verletzten Stubentiger werden gefunden. Natürlich könnte so ein neugieriges Katzenkind ganz schnell in einem Gartenhäuschen, Kelleraufgang oder Garage eingeschlossen werden, aber gleich so viele? Man vermutet fast schon System dahinter.

Geht ein Katzenhasser um, der sich einfach an den Tieren abreagieren möchte und sie heimlich quält und tötet? Sammelt ein Animalhorder die „vernachlässigten“ Tiere ein oder handelt es sich um gewerbsmäßiges Einfangen zum Zwecke des Verkaufs an Labore oder zur Fellgewinnung? Die Angst um die Lieblinge lässt die Phantasie Blüten treiben. Viele dürfen zur Sicherheit nicht mehr ihren gewohnten Ausgang genießen. Es wäre schön, wenn die Gemeinschaft gemeinsam achtsam wäre, komische Vorgänge meldet, genauer hinschaut wenn Katzen im Freien gefangen werden und gerne nochmal in allen Schuppen und Nebengebäuden kontrolliert ob irgendwo eine Katze aus Versehen eingeschlossen worden ist. Vielleicht könnten auch die Tierärzte durch verstärkte Chipkontrollen bei Neukunden zur Aufklärung beitragen.

Beitrag teilen Facebook Twitter

Geschrieben in Worms und Ortsteile

Kommentare sind geschlossen

Nibelungen Kurier - Zutrittsprüfung

Herzlich willkommen
beim Internet-Auftritt des Nibelungen Kurier – der Gratiszeitung für Worms und das Nibelungenland.

Seit rund 35 Jahren geben wir zweimal wöchentlich eine gedruckte Ausgabe heraus. Zusätzlich bieten wir diesen kostenlosen Onlinedienst an, auf dem wir täglich das Neueste aus Worms und der Region für Sie bereitstellen. Sowohl die gedruckte als auch die Onlineausgabe sind werbefinanziert.

Warum sehe ich nibelungen-kurier.de nicht?

Sollten Sie Probleme haben, versuchen Sie es mit einem alternativen Browser zum Beispiel:

Für Rückfragen stehen wir Ihnen unter info@nibelungen-kurier.de gerne zur Verfügung.


Impressum
Nibelungen Kurier Verlag GmbH
Print-Carl-Anlage 20
67547 Worms
Telefon: 06241 9578-0
Fax: 06241 9578-78
info@nibelungen-kurier.de

Geschäftsführer: Frank Meinel und Dieter Schaller
Amtsgericht Mainz, HRB 11190
Umsatzsteuernummer-ID DE 1499 65202
Verantwortlich für den Inhalt: Frank Meinel

Datenschutzerklärung