Sie sind hier: Home » Worms und Ortsteile » Rheindürkheimer machen R(h)eine

Rheindürkheimer machen R(h)eine

Erfolgreicher 10. Dreck-weg-Tag im Wormser Stadtteil

Uneinsichtige LKW-Fahrer und Arbeiter laden tagtäglich alles Denkbare einfach an den Straßen und Feldern ab.

Uneinsichtige LKW-Fahrer und Arbeiter laden tagtäglich alles Denkbare einfach an den Straßen und Feldern ab.

Rund 30 Helfer  trafen sich vergangenen Samstag in Rheindürkheim um sich für den diesjährigen Dreck-weg-Tag zu rüsten.

Mit Müllsäcken und Zangen bewaffnet, sagten dann alle gemeinsam dem Müll den Kampf an. Mit großem Erfolg und Ergebnis: Nach nur einem Vormittag wurde ein kompletter Container mit prall gefüllten Müllsäcken zusammengetragen.

Sichtlich glücklich über die gute Tat stärkten sich alle Helfer, im Anwesen der Familie Weber, anschließend bei „Weck & Worscht “, organisiert von der Gemeinschaft der Rheindürkheimer Vereine und Verbände.

Dennoch bleibt nach so einer Aktion leider auch ein bitterer Beigeschmack zurück. Denn wie viele Tage müsste man losziehen und Müll sammeln um der schlimmen Lage die Stirn bieten zu können?

Besondern tragisch ist die Situation am Rheinufer. Durch das vergangene Hochwasser haben sich Massen an Müll an den Ufern, Wegen, Büschen und Bäumen angesammelt. Auch im angrenzenden Industriegebiet „Mittelrheinstraße“ ist die Sache allein kaum zu stemmen.

Unter allen „Müll-Fundsachen“ waren auch ganze „Big Bags“ mit Styropor, Paletten, etliche Hundekotbeutel, Medikamente und Batterien.

Um die Situation ansatzweise in den Griff zu bekommen, sucht das Ort Rheindürkheim bereits Hilfe bei der städtischen Behörde. 

Trotz alle dem sind die Rheindürkheimer positiv gestimmt, um hoffentlich mit noch Verstärkung, den nächsten „Dreck-weg-Tag“ antreten zu können. „Ein herzliches Dankeschön geht an alle Helfer und Beteiligten, die durch ihren Einsatz solche Aktionen erst möglich machen.“, so der stellvertretende Ortsvorsteher Adolf Beutel.

Beitrag teilen Facebook Twitter

Geschrieben in Worms und Ortsteile am 13. März 2018

Kommentare sind geschlossen

Nibelungen Kurier - Zutrittsprüfung

Herzlich willkommen
beim Internet-Auftritt des Nibelungen Kurier – der Gratiszeitung für Worms und das Nibelungenland.

Seit rund 35 Jahren geben wir zweimal wöchentlich eine gedruckte Ausgabe heraus. Zusätzlich bieten wir diesen kostenlosen Onlinedienst an, auf dem wir täglich das Neueste aus Worms und der Region für Sie bereitstellen. Sowohl die gedruckte als auch die Onlineausgabe sind werbefinanziert.

Warum sehe ich nibelungen-kurier.de nicht?

Sollten Sie Probleme haben, versuchen Sie es mit einem alternativen Browser zum Beispiel:

Für Rückfragen stehen wir Ihnen unter info@nibelungen-kurier.de gerne zur Verfügung.


Impressum
Nibelungen Kurier Verlag GmbH
Print-Carl-Anlage 20
67547 Worms
Telefon: 06241 9578-0
Fax: 06241 9578-78
info@nibelungen-kurier.de

Geschäftsführer: Frank Meinel und Dieter Schaller
Amtsgericht Mainz, HRB 11190
Umsatzsteuernummer-ID DE 1499 65202
Verantwortlich für den Inhalt: Frank Meinel

Datenschutzerklärung