Sie sind hier: Home » Sport » „Rockin’ Wormel“ rockten die BIZ-Halle auf
23.04 Uhr | 24. April 2013

„Rockin’ Wormel“ rockten die BIZ-Halle auf

Dreifach-Sieg bei den Schülern sowie 1. Plätze bei den Junioren und in der C-Klasse für den Ausrichter des „Großen Preises von Deutschland“

VON KLAUS DIEHL  Vor voll besetzter Süd-Tribüne und Innenraum, fetziger Rock’n-Roll-Musik, versierter Ansprache durch Holger Blasius und einer großartiger Stimmung, kämpften 137 Paare beim „Großen Preis von Deutschland“ um den Sieg bei den Schülern, Junioren sowie der A-, B-, und C-Klassen.

Dieser Heimspiel-Tanztag wurde für den vorbildlichen Ausrichter „Rockin’ Wormel“ Worms, zu einem wahren Triumph. Nach Vor- und Zwischenrunde gab es in den Endrunde der verschiedenen Alters- und Leistungsklassen sehr guten Sport und Choreographien bestens trainierte Paare zu sehen, wobei der Ausrichter „Rockin’ Wormel“ bei den Schülern in der Reihenfolge Rebecca Stahl/Daniel Langer, Melanie Schäfer/Fabian Teufl und Luca Knies/Christian Langer, die ersten drei Plätze unter 31 Paaren aus ganz Deutschland belegten.

Die Siegesserie ging bei den Junioren weiter, wo unter 41 Paaren Amila Okanovic und ihr Partner Tim Huber erneut ein Wormel-Paar ganz oben auf dem Siegerpodest standen Getoppt von Michelle Uhl und Kris-Marcel Fischer, die in der C-Klasse, wo man erste Akrobatik-Elemente zeigen darf, unter 30 Paaren ebenfalls den ersten Platz belegten.

Absoluter Höhepunkt und Abschluss sodann die A-Klasse, wo die amtierenden Deutschen Meister Melanie Franke und Tobias Bludau vom 1. RRC Speyer einmal mehr die Besten waren.

Viele Jahre für „Rockin’ Wormel“ am Start, hat sich das Deutsche Meisterpaar seit Anfang des Jahres dem 1. RRC Speyer angeschlossen, wo man sich vor allen Dingen in der Akrobatik neue Impulse erhofft. Doch gab es bei deren Auftritt keine Pfiffe wie beim Fußball wenn ein Spieler wechselt, sondern Standing-Ovations aller Besucher.

Es war ein großer Tag nicht nur für die Verantwortlichen und vielen Helfern von „Rockin’ Wormel“, die eine sehr stimmungsvolle Kulisse aufgebaut hatten, sondern auch besonders der beiden Trainer Meike Di Giovanni und Patrick Huber, die ihre Schützlinge bestens motiviert, vorbereitet und fit auf das Parkett der BIZ-Südhalle brachten.

Melina Schäfer/Fabian Teufl als Zweite, Rebecca Stahl/Daniel Langer als Erste und Luca Knies/Christian Langer als Zweite (von links), feierten einen Dreifachsieg unter 30 Schülerpaaren für den Ausrichter Rockin Wormel beim „Großen Preis von Deutschland“. Foto: Klaus Diehl

Melina Schäfer/Fabian Teufl als Zweite, Rebecca Stahl/Daniel Langer als Erste und Luca Knies/Christian Langer als Zweite (von links), feierten einen Dreifachsieg unter 30 Schülerpaaren für den Ausrichter Rockin Wormel beim „Großen Preis von Deutschland“. Foto: Klaus Diehl

 

Beitrag teilen Facebook Twitter

Geschrieben in Sport, Sport-Mix

Kommentare sind geschlossen