Sie sind hier: Home » Sport » Rudern von 8 bis 88 Jahren

Rudern von 8 bis 88 Jahren

Land fördert neue Anlegestelle mit 13.500 Euro / MdL Jens Guth bei Ruderclub Blau-Weiß

Schauen gemeinsam dem Ruder-Dreier beim Start zu: (v.lks.) Sabine Teigland (1. Vorsitzende), MdL Jens Guth und Holger Schwarzer (2. Vorsitzender Sport).

Der Ruder-Deutschland-Achter hat gerade die Goldmedaille bei der Europameisterschaft gewonnen. Die Basis für Spitzensport wird in den örtlichen und regionalen Rudervereinen gelegt, so wie beim Ruderclub Blau-Weiß von 1883 e.V. in Worms. Rudern: Ein Sport für Jedermann, und jede Frau. Das Alter ist dabei fast egal. „Das Land förderte deshalb über den Sportbund gerne die neue Anlegestelle in Worms mit 13.500 Euro“, freut sich der Wormser SPD-Abgeordnete Jens Guth gemeinsam mit der 1. Vorsitzenden Sabine Teigland und dem 2. Vorsitzenden Holger Schwarzer. Steg und Pritsche hatten sich vor 2 Jahren bei Hochwasser gelöst und wurden dabei so sehr beschädigt, dass sie von der Feuerwehr gesichert werden mussten, sonst wären sie flussabwärts getrieben.

Bei rund 380 Mitgliedern ist eine funktionierende Anlage ein wichtiger Faktor für die Aktiven des Vereins, immerhin könne man von 8 bis 88 Jahren dem Rudersport nachgehen, erläutert Sabine Teigland. Der älteste Aktive sei 82 Jahre alt, erklärt die erste Vorsitzende nicht ohne Stolz. Bei seinem Rundgang mit den beiden Vorstandsvertretern erfuhr der SPD-Landespolitiker und Wormser SPD-Chef dann, dass einige Investitionen dank der Zuwendung durch das Land nunmehr umgesetzt werden konnten, darunter auch die 50.000 Euro teure Pritsche. „Diese finanzielle Unterstützung des Vereins ist nicht nur wichtig für den Breitensport, sondern bildet gleichsam auch die Basis für den Spitzensport.“, freut sich der Wormser Landtagsabgeordnete über die gelungene Investition und den Zuschuss von Landesseite.

Beitrag teilen Facebook Twitter

Geschrieben in Sport, Sport-Mix am 9. August 2018

Schreiben Sie ein Kommentar

1 + 1 =
7 + 8 =
2 + 5 =

Nibelungen Kurier - Zutrittsprüfung

Herzlich willkommen
beim Internet-Auftritt des Nibelungen Kurier – der Gratiszeitung für Worms und das Nibelungenland.

Seit rund 35 Jahren geben wir zweimal wöchentlich eine gedruckte Ausgabe heraus. Zusätzlich bieten wir diesen kostenlosen Onlinedienst an, auf dem wir täglich das Neueste aus Worms und der Region für Sie bereitstellen. Sowohl die gedruckte als auch die Onlineausgabe sind werbefinanziert.

Warum sehe ich nibelungen-kurier.de nicht?

Sollten Sie Probleme haben, versuchen Sie es mit einem alternativen Browser zum Beispiel:

Für Rückfragen stehen wir Ihnen unter info@nibelungen-kurier.de gerne zur Verfügung.


Impressum
Nibelungen Kurier Verlag GmbH
Print-Carl-Anlage 20
67547 Worms
Telefon: 06241 9578-0
Fax: 06241 9578-78
info@nibelungen-kurier.de

Geschäftsführer: Frank Meinel und Dieter Schaller
Amtsgericht Mainz, HRB 11190
Umsatzsteuernummer-ID DE 1499 65202
Verantwortlich für den Inhalt: Frank Meinel

Datenschutzerklärung