Sie sind hier: Home » Rugby/Football » Rugby 7er Turnier in Worms

Rugby 7er Turnier in Worms

Der Wormser Rugby Club veranstaltete am vergangenen Wochenende mit vier Teams einen spannenden Wettkampf

Der Wormser Rugby Club richtete am Wochenende ein packendes Turnier aus, bei dem viele neue Fans für den Sport gewonnen werden konnten.

Der Wormser Rugby Club richtete am Wochenende ein packendes Turnier aus, bei dem viele neue Fans für den Sport gewonnen werden konnten.

Von Gernot Kirch Am vergangenen Samstag richtete der Wormser Rugby Club die 7er Turnierserie des Rugby Verbands Rheinlands-Pfalz in der Nibelungenstadt aus. Das 7er Rugby ist eine laufintensive Variante des Ovalballsports. Während beim klassischen Rugby exakt 15 Spieler auf dem Platz stehen und eher Kraft und Masse gefragt sind, agieren beim 7er Rugby nur sieben Athleten. Da der Platz gleich groß ist, stehen eher das Passspiel und das Laufvermögen im Vordergrund. Es ist quasi ein komplett anderer Sport. Wobei das 7er Rugby inzwischen olympisch ist, das 15er Rugby hingegen nicht.

Spannendes Turnier

Neben dem Wormser Rugby Club konnten am vergangenen Wochenende die Teams aus Hochspeyer, Mainz und Kaiserslautern begrüßt werden. Insgesamt waren dies 45 Cracks.
Bei bestem Frühlingwetter sahen die 50 Zuschauer sehr kurzweilige Spiele. Die Siegerehrung fand um 14:30 Uhr. Es gilt zu bemerken dass wieder viele neue, teilweise recht unerfahrene Neulinge bei allen Clubs dabei waren, die den Rugby Sport für sich entdeckt haben. Den ersten Platz belegt das Team aus Hochspeyer, es folgten die Mannschaften aus Mainz, Worms und Kaiserslautern.
Die Wormser Rugger traten mit 10 Mann beim 7er Turnier an, was dann auch das Auswechseln möglich machte. Bei den drei Spielen konnte sich der Kader um den Trainer Jens Neu von Spiel zu Spiel steigern. Ging das erste Spiel gegen Mainz noch mit 0:12 verloren, wurde die nächste, sehr physische, Begegnung gegen Kaiserlautern mit 12:10 gewonnen. Beim letzten Zweikampf des Tages unterlag die RCW Truppe knapp mit 12:17 der TUS Hochspeyer. Eine erneute Leistungssteigerung war zu erkennen, aber der entscheidende Versuch von Hochspeyer wurde in der Nachspielzeit gelegt. Die Wormser Mannschaft kann auf die erbrachte Leistung stolz sein.

Wie beim Rugby üblich saßen die Spieler der Clubs nach „getaner Arbeit“ noch gesellig zusammen und genossen bei Bratwurst und Getränk die Frühlingsonne.
Hier sei im Speziellen Michael Sauer als Schiedsrichter, Alex als Turnierleitung, den Jugendschiedsrichtern als Linienrichter Leon, Tarek und Tristan und natürlich Marika für das Betreiben der Bar, sowie allen anderen vor und hinter den Kulissen gedankt!

Beitrag teilen Facebook Twitter

Geschrieben in Rugby/Football, Sport

Kommentare sind geschlossen

Nibelungen Kurier - Zutrittsprüfung

Herzlich willkommen
beim Internet-Auftritt des Nibelungen Kurier – der Gratiszeitung für Worms und das Nibelungenland.

Seit rund 35 Jahren geben wir zweimal wöchentlich eine gedruckte Ausgabe heraus. Zusätzlich bieten wir diesen kostenlosen Onlinedienst an, auf dem wir täglich das Neueste aus Worms und der Region für Sie bereitstellen. Sowohl die gedruckte als auch die Onlineausgabe sind werbefinanziert.

Warum sehe ich nibelungen-kurier.de nicht?

Sollten Sie Probleme haben, versuchen Sie es mit einem alternativen Browser zum Beispiel:

Für Rückfragen stehen wir Ihnen unter info@nibelungen-kurier.de gerne zur Verfügung.


Impressum
Nibelungen Kurier Verlag GmbH
Print-Carl-Anlage 20
67547 Worms
Telefon: 06241 9578-0
Fax: 06241 9578-78
info@nibelungen-kurier.de

Geschäftsführer: Frank Meinel und Dieter Schaller
Amtsgericht Mainz, HRB 11190
Umsatzsteuernummer-ID DE 1499 65202
Verantwortlich für den Inhalt: Frank Meinel

Datenschutzerklärung