Sie sind hier: Home » Aus dem Nibelungenland » Rund 75 Baugrundstücke zwischen 400 und 700 Quadratmetern
15.03 Uhr | 20. April 2020

Rund 75 Baugrundstücke zwischen 400 und 700 Quadratmetern

AUS DEM ALTRHEIN: MVV Regioplan übernimmt die Erschließung des Baugebietes „Ibersheimer Straße“ in der Ortsgemeinde Eich / 5,8 Hektar Brutto-Baufläche / Schnelle Erschließung geplant

Von links: Markus Prien, Geschäftsführer der MVV Regioplan, Klaus Willius, Ortsbürgermeister Eich, Maximilian Abstein, Bürgermeister der VG Eich.

Die Ortsgemeinde Eich im rheinland-pfälzischen Landkreis Alzey-Worms setzt bei der Entwicklung des neuen Wohngebietes „Ibersheimer Straße“ auf eine Partnerschaft mit dem Mannheimer Energieunternehmen MVV. Vertreter der Verbands- und der Ortsgemeinde sowie von MVV Regioplan, der auf kommunale Planung und Erschließung spezialisierten MVV-Tochtergesellschaft, unterzeichneten heute den städtebaulichen Vertrag. „Die Nachfrage nach Baugrundstücken in unserem Ort ist gerade aufgrund der Lage und Nähe zu den Metropolregionen Rhein-Neckar und Rhein-Main bei gleichzeitig gutem Wohnwert in der Weinregion Rheinhessen sehr hoch“, betonte Klaus Willius, Bürgermeister der Ortsgemeinde Eich, bei der Vertragsunterzeichnung. „Mit dem Gemeinderatsbeschluss vom Dezember 2019 zur Vergabe der Erschließungsträgerschaft an die MVV Regioplan haben wir den wesentlichen Schritt für das neue Baugebiet gemacht.“ Im Vorfeld der Vertragsunterzeichnung wurden bereits erste Varianten der Baugebietsgestaltung diskutiert und erste Gutachten beauftragt.

Ein Stück Zukunft
Für Maximilian Abstein, Bürgermeister der Verbandsgemeinde, spricht die schnelle Aufsiedelung der Neubaugebiete für den hervorragenden Standort, der Eich große Chancen bietet: „Ich freue mich, dass wir jetzt hier ein Stück Zukunft schaffen können. Mit MVV Regioplan haben wir dafür einen erfahrenen und verlässlichen Projektpartner gefunden, der bereits in einer unserer anderen Ortsgemeinden seine Erfahrung und Kompetenz unter Beweis gestellt hat.“ Markus Prien, Geschäftsführer der MVV Regioplan, dankte den Gemeindevertretern für das Vertrauen. „Nach dem Baugebiet ,Gimbsheim-West‘ in der Ortsgemeinde Gimbsheim, ist das Baugebiet ,Ibersheimer Straße‘ das zweite Baugebiet, das wir in der Verbandsgemeinde Eich erschließen“, betonte Prien. Als Besonderheit des Neubaugebietes nannte er die Teiländerung des Flächennutzungsplanes und die gleichzeitige Bebauungsplanung im Parallelverfahren. Dies wird erforderlich, da das Bebauungsgebiet im derzeitigen Flächennutzungsplan bisher nicht ausgewiesen war. „Die Vorbereitung und Abstimmung zur Einleitung des Bebauungsplanverfahrens laufen. Wir gehen davon aus, dass wir es noch in diesem Jahr einleiten können“, erläuterte Prien das weitere Vorgehen.

Kosten auf rund 4,5 Millionen Euro geschätzt
Im Baugebiet „Ibersheimer Straße“ am südlichen Ortsrand von Eich an der K 46 werden auf einer Nettobaufläche von rund 4,4 Hektar (Brutto-Baufläche: 5,8 Hektar) etwa 75 Baugrundstücke mit einer Fläche zwischen 400 und 700 Quadratmetern entstehen. Die Ortsgemeinde hat MVV Regioplan mit allen Leistungen rund um die Entwicklung des Baugebietes beauftragt. Neben der Bebauungs- sowie der Erschließungsplanung zählen dazu auch die Teiländerung des Flächennutzungsplanes sowie die technische und kaufmännische Projektsteuerung im Rahmen der Erschließungsträgerschaft mit Ausschreibung, Bauüberwachung und Kostenkontrolle. Die Kosten für die gesamte Erschließung werden auf rund 4,5 Millionen Euro geschätzt.

Beitrag teilen Facebook Twitter

Kommentare sind geschlossen