Sie sind hier: Home » Sport » Saisonstart beim TC Rot-Weiß Worms

Saisonstart beim TC Rot-Weiß Worms

Damen 40 und Herren 50 starten in der Regionalliga SÜD-WEST

BeitragsbildBereits seit dem 17. April fliegen die gelben Filzkugeln wieder über die roten Tennissandplätze an der Buschgasse in Worms Hochheim. Der Tennisclub Rot-Weiß Worms ist trotz des langen Winters pünktlich in die Sommersaison 2013 gestartet – und das sogar mit einem leichten Plus bei den Mitgliederzahlen. Mit sieben Herren-, zwei Damen- und sechs Jugendmannschaften wird sich der Verein an den diesjährigen Mannschaftswettbewerben beteiligen.

Das Training für die am 1. Mai startende Medenrunde läuft ebenso wie die Planung der Veranstaltungen 2013. Ein sportlicher Höhepunkt, der weit über Worms hinausstrahlt, wird dabei sicher wieder der EWR-Cup im Spätsommer sein. Dieses deutschlandweit ausgeschriebene Turnier für Herren 30 und 40 wird wieder namhafte, ehemalige ATP-Weltranglistenspieler nach Worms bringen und natürlich den Zuschauern Tennis auf höchstem Niveau bieten. Tennis auf hohem Niveau wird aber auch von den Rot-Weiß Spielerinnen und Spielern geboten werden, allen voran von den Damen 40 in der hier höchsten deutschen Spielklasse, der Regionalliga Südwest, den Herren 50 ebenfalls in der Regionalliga SÜD-WEST und den Herren 40 in der Oberliga.

Die Damen hatten in der vergangenen Saison erstmals in der höchsten Spielklasse der Damen 30 gespielt und dort auch souverän den Klassenerhalt geschafft. Die Mannschaft ist jetzt in die nächst höhere Alterklasse gewechselt und bleibt auch dort in der Regionalliga SÜD-WEST erstklassig. Sie wird 2013 in der Aufstellung Radka Zrubakova, Jutta Garrecht, Petra Anthofer, Vera Vonhausen, Carmen Schreiber, Christiane Pallasch-Reitz, Gaby Hames und Petra Lichtensperger antreten. Der Klassenerhalt ist das Ziel – vielleicht ist aber auch ein vorderer Tabellenplatz erreichbar.

Die Herren 50 hatten sich 2012 mit vier Neuzugängen verstärken können und in der Oberliga den 1. Platz belegt. 2013 treten sie nun in unveränderter Aufstellung in der Regionalliga SÜD-WEST an. Hier wollen sie mit den Spielern Karl-Heinz Priester, Philippe Boyadjian, Gernot Erkert, Fritz Urbanek, Karl-Heinz Klapper, Michael Raab, Theo Reiß, Norbert Dattge und Gunter Löwel den Klassenerhalt anpeilen.

Die Herren 40 treten nach der Meisterschaft in der Verbandsliga in dieser Saison in der Oberliga an, und das können sie in verstärkter Aufstellung. Prof. Dr. Jens Schmitt, der schon bei den Herren 30 viele Jahre für Rot-Weiß antrat, kehrte zurück; der schon bei den Aktiven für Rot-Weiß spielende Kai Strippel wird wieder voll ins Geschehen einsteigen und mit Olaf Busch kommt noch ein spielstarker Neuzugang hinzu. So dürfte die Mannschaft mit Peter Herz, Thomas Weller, Prof. Dr. Jens Schmitt, Peter Heppel, Olaf Busch, Kai Strippel, Christian Böhm, Magnus Einhoff und Gunter Neureuther beste Chancen haben die Oberliga zu halten und auch um den Aufstieg mitzuspielen.

Zu den Rot-Weiß Seniorenteams gehören noch jeweils eine 2. Mannschaft bei den Damen 40 und bei den Herren 50, die beide in der A-Klasse spielen und erstmals auch eine 2. Mannschaft bei den Herren 40, die in der untersten Klasse (C-Klasse) starten muss. Erfreulich ist, dass nach einem Jahr der Abstinenz, auch wieder 60 Herren antreten – und das gleich mit zwei Teams. Die erste Mannschaft wurde aufgrund ihrer Leistungsstärke vom Verband in die A-Klasse eingestuft. Team 2 startet in der B-Klasse in die Turnierrunde dieser Altersklasse.

Die 1. Herrenmannschaft spielt auch in diesem Jahr, nachdem sie 2012 den Aufstieg knapp verpasste, wieder in der B-Klasse. Natürlich wird hier ein Aufstieg angepeilt.

Spielen werden hier u.a. Nicolai Sablowski, Felix Müller, Marco Kleber, Burkhard Funk, Julian Djabarian, Björn Wolfmüller und Maximilian Löwel.

Komplettiert wird das Medenrunden-Aufgebot von Rot-Weiß durch sechs Jugendmannschaften. Die Mädchen und Jungen U18 spielen beide in der B-Klasse, die Mädchen und Jungen U15 treten beide in der A-Klasse an ebenso wie die Jungen U12 und das gemischte Team U10. Bei den Jugendlichen sind die Stärken der einzelnen Spielklassen immer wieder schwer einzuschätzen, so dass die Ziele nur heißen können: möglichst gut mitspielen, möglichst viele der Jugendlichen in den Mannschaften zum Einsatz bringen, dauerhaft Freude und vielleicht auch Leidenschaft für den Tennissport gewinnen. Hier lebt der Verein Breitensport und das mit dem Erfolg, dass seit einigen Jahren die Anzahl der Jugendlichen im Verein stetig zunimmt.

Beitrag teilen Facebook Twitter

Geschrieben in Sport, Tennis

Kommentare sind geschlossen

Nibelungen Kurier - Zutrittsprüfung

Herzlich willkommen
beim Internet-Auftritt des Nibelungen Kurier – der Gratiszeitung für Worms und das Nibelungenland.

Seit rund 35 Jahren geben wir zweimal wöchentlich eine gedruckte Ausgabe heraus. Zusätzlich bieten wir diesen kostenlosen Onlinedienst an, auf dem wir täglich das Neueste aus Worms und der Region für Sie bereitstellen. Sowohl die gedruckte als auch die Onlineausgabe sind werbefinanziert.

Warum sehe ich nibelungen-kurier.de nicht?

Sollten Sie Probleme haben, versuchen Sie es mit einem alternativen Browser zum Beispiel:

Für Rückfragen stehen wir Ihnen unter info@nibelungen-kurier.de gerne zur Verfügung.


Impressum
Nibelungen Kurier Verlag GmbH
Print-Carl-Anlage 20
67547 Worms
Telefon: 06241 9578-0
Fax: 06241 9578-78
info@nibelungen-kurier.de

Geschäftsführer: Frank Meinel und Dieter Schaller
Amtsgericht Mainz, HRB 11190
Umsatzsteuernummer-ID DE 1499 65202
Verantwortlich für den Inhalt: Frank Meinel

Datenschutzerklärung