Sie sind hier: Home » Aus dem Nibelungenland » Schnellstmöglich auf den Postweg bringen
11.17 Uhr | 21. September 2021

Schnellstmöglich auf den Postweg bringen

Kreis Alzey-Worms: Rund 15.000 Wahlbriefe sind noch unterwegs / Am Wahlsonntag bis 18 Uhr möglich

Nachdem die Zahl der Briefwählerinnen und Briefwähler im Landkreis Alzey-Worms mit derzeit rund 47.712 ausgestellten Briefwahlunterlagen bei 98.712 Wählerinnen und Wählern ein Rekordniveau erreicht hat, sind rund 15.000 der ausgegebenen Wahlbriefe noch nicht zur Kreisverwaltung zurückgekommen. „Wir bitten die Wählerinnen und Wähler, die Wahlbriefe umgehend entweder auf den Postweg zu bringen oder direkt bei der Kreisverwaltung in Alzey abzugeben“, betont der bei der Kreisverwaltung für die Organisation der Bundestagswahl zuständige Mitarbeiter Jan Weindorf.

Für Nachzügler ist es auch am Wahlsonntag noch bis spätestens 18 Uhr möglich, die Wahlbriefe in den Briefkasten der Kreisverwaltung einzuwerfen. Um sicherzustellen, dass die Wahlbriefe rechtzeitig in Alzey sind, sollten zu diesem Zeitpunkt allerdings keine Wahlbriefe mehr vor Ort beim Urnenwahlvorstand abgegeben werden, da die Briefwahl zentral für den gesamten Landkreis in Alzey ausgezählt wird.

Alternativ besteht auch die Möglichkeit mit dem ausgestellten Wahlschein, der zwingend vorzulegen ist, vor Ort im Wahllokal zu wählen.

Beitrag teilen Facebook Twitter

Geschrieben in Aus dem Nibelungenland

Kommentare sind geschlossen