Sie sind hier: Home » Kegeln » Sensation in Kelsterbach

Sensation in Kelsterbach

Die Monsheimer Sportkegler sind erster Deutscher Mannschaftsmeister der Deutsche Classic-Kegler-Union in der u18 weiblich

(von links) Jana-Lena Hafke, Trainer Sebastian Klonner, Lea Beitz, Sandra Breyvogel, es fehlt Nina Lipka.

(von links) Jana-Lena Hafke, Trainer Sebastian Klonner, Lea Beitz, Sandra Breyvogel, es fehlt Nina Lipka.

Am vergangenen Wochenende (28./29.06.2014) wurden die ersten Deutschen Meisterschaften der Mannschaften des neuen Verbandes Deutsche Classic-Kegler-Union (DCU) ausgetragen. Auf anspruchsvollen Bahnen unter einer tollen Kulisse war der 1. SKC Monsheim hierbei mehrfach vertreten.

Am Samstag wurden die Wettkämpfe der u14 männlich und weiblich ausgetragen. Simon Müller, an das Team von Gerolsheim ausgeliehen, konnte sich mit einem Ergebnis von 376 Kegeln nicht optimal verkaufen. Sicherlich spielten da die Nerven bei seinen ersten Deutschen Meisterschaften eine nicht untergeordnete Rolle. Dennoch blieb er mit diesem Ergebnis zweitbester Spieler seines Teams und durfte insgesamt mit sich zufrieden sein. Die Mannschaft belegte den 7. Platz.

In der weiblichen u14 konnte Julia Breyvogel ein erstes Highlight setzen. Mit einem respektablen Ergebnis von 381 Kegeln trug sie maßgeblich zum Erfolg Ihrer Mannschaft, der TSG Haßloch, bei, die sich bei diesen Meisterschaften den 2. Platz sichern konnte. Vor allem ein ausgeglichenes Spiel auf beiden Bahnen sowie die Erfahrung der Vorjahre, vor einer solchen Kulisse zu spielen, waren ausschlaggebend für ein ruhig souverän geführtes Spiel. Die Medaille und der Vizemeistertitel sorgten für ein zufriedene Lächeln in den Gesichtern der Spieler und Betreuer. Ein toller Abschluss für Julia in dieser Altersklasse. Sie steigt nach den Meisterschaften in die u18 Gruppe auf.

Neuland betreten
Am Sonntag konnten die Älteren zeigen, zu welchen Ergebnissen sie in der Lage sind. Eric Kani, an den KSV Kuhardt ausgeliehen, durfte in deren zweiter Mannschaft an den Start gehen. Auch für ihn war diese Kulisse auf den Bahnen in Kelsterbach noch Neuland. Vielleicht war dies der Grund für den schwachen Beginn auf seiner ersten Bahn, auf der er nur schwer zurecht kam und mit 196 die 200er Marke knapp unterbot. Doch auch Eric bewies im weiteren Verlauf seinen Kampfgeist. Mit einer tollen Bahn von 229 Kegeln und damit einem Endergebnis von 425 Holz zog er sich ordentlich aus der Affäre. Am Ende für ihn und sein Team der 7. Platz.

In der weiblichen u18 Konkurrenz ging der 1. SKC Monsheim mit einer eigenen Mannschaft an den Start. Durch die Trennung vom altern Verband des DKBC und der damit verbundenen Aufsplittung der Mannschaft musste diese vor den Regionalmeisterschaften neu zusammengestellt werden. Mit einem tollen Spiel in Grünstadt konnte man schon den Rheinland-Pfalz-Meistertitel sichern, doch an diesem Wochenende wollten die Spielerinnen Großes erreichen. Nina Lipka als Startspielerin begann gewohnt stark und kämpferisch. Mit 442 Kegeln konnte sie die Mannschaft mit einem tollen Ergebnis ins Turnier bringen und so den nachfolgenden Mädels Sicherheit geben.

Die nachfolgende Spielerin Lea Beitz konnte damit beruhigt in ihr Spiel starten und zeigte Kegelsport vom allerfeinsten. Nach einer bereits tollen 227 Bahn erhöhte sie auf ihrer zweiten Bahn das Ergebnis auf 240 und erzielte damit mit 467 Kegeln ein weiteres Toppergebnis. Die Weichen für einen der vorderen Plätze schienen hier bereits gestellt zu sein. Doch es wurde kein Selbstläufer. Jana-Lena Hafke (Gastspielerin aus Grünstadt) konnte ihre gute Leistung der Vorwettkämpfe nicht abrufen. Sie schwächelte in die Vollen,  konnte aber durch sicheres Abräumspiel am Ende ein Ergebnis von 410 Kegeln vorweisen. Auch dies eine kämpferische Leistung, die die Mannschaft auf Titelkurs brachte.

Julia Breyvogel mit Trainer Sebastian Klonner

Julia Breyvogel mit Trainer Sebastian Klonner

Souverän und auf hohem Niveau
Nun fehlten noch 423 Kegel und Sandra Breyvogel war auserkoren, als Schlussspielerin den Traum zu verwirklichen. Sie begann stark und lies sich den Druck und die Nervosität nicht anmerken. Sie spielte souverän und auf hohem Niveau und wollte die Chance auf den Titel nicht an sich vorbeiziehen lassen.  236 Kegel zeigte die erste Bahn auf der Anzeigentafel an. Nun fehlten noch 187 Kegel auf Bahn 2. Und dann legte Sandra ein Spiel in die Vollen hin, dass die Vorentscheidung bringen sollte. Mit 159 Kegeln in die Vollen mussten nur noch wenige Bilder geräumt werden.

Der Sieg war ihnen nicht mehr zu nehmen. Bereits 11 Wurf vor dem Ende stand es fest: der 1. SKC Monsheim ist erster Deutscher Meister im Mannschaftswettbewerb (u18 weiblich) der DCU. Sandra erzielte ein Ergebnis von 447 Kegeln. Nach dem Ende des Durchgangs lagen sich Spielerin und Trainer in den Armen. Die Mannschaftskameradinnen stürmten die Bahn, um zusammen den Sieg zu feiern. Auch die ersten Gratulanten fanden den Weg auf die Bahn, um ihre Glückwünsche auszusprechen. Ein historischer Erfolg für den Verein, doch viel wichtiger ein Erfolg für eine tolle Mannschaft, die trotz vielen Hindernissen in der vergangenen Saison immer weiter gemacht hat und sich nun den Lohn der vielen Strapazen erspielen konnte. Das Trainerteam ist stolz  auf die Mädels und seine deutschen Meister.

 

 

Beitrag teilen Facebook Twitter

Geschrieben in Kegeln, Sport, Sport-Mix

Kommentare sind geschlossen

Nibelungen Kurier - Zutrittsprüfung

Herzlich willkommen
beim Internet-Auftritt des Nibelungen Kurier – der Gratiszeitung für Worms und das Nibelungenland.

Seit rund 35 Jahren geben wir zweimal wöchentlich eine gedruckte Ausgabe heraus. Zusätzlich bieten wir diesen kostenlosen Onlinedienst an, auf dem wir täglich das Neueste aus Worms und der Region für Sie bereitstellen. Sowohl die gedruckte als auch die Onlineausgabe sind werbefinanziert.

Warum sehe ich nibelungen-kurier.de nicht?

Sollten Sie Probleme haben, versuchen Sie es mit einem alternativen Browser zum Beispiel:

Für Rückfragen stehen wir Ihnen unter info@nibelungen-kurier.de gerne zur Verfügung.


Impressum
Nibelungen Kurier Verlag GmbH
Print-Carl-Anlage 20
67547 Worms
Telefon: 06241 9578-0
Fax: 06241 9578-78
info@nibelungen-kurier.de

Geschäftsführer: Frank Meinel und Dieter Schaller
Amtsgericht Mainz, HRB 11190
Umsatzsteuernummer-ID DE 1499 65202
Verantwortlich für den Inhalt: Frank Meinel

Datenschutzerklärung