Wir passen den Inhalt an die neue Größe Ihres Fensters an. Einen Moment bitte ...
Die Nibelungen Kurier Seite benutzt cookies. Wenn Sie diese Website weiter nutzen, erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.
Welche cookies wir benutzen dürfen, können Sie in unserer Datenschutzerklärung selbst bestimmen. Verstanden
Sie sind hier: Home » Handball » Sicherer Sieg trotz reduziertem Kader

Sicherer Sieg trotz reduziertem Kader

Am Samstag TGO mA-Jugend gewinnt ungefährdet 34:29 in Dansenberg / Am Samstag im Saarland gegen die HSG Fraulautern/Überherrn 

Am vergangenen Samstag konnte sich die TGO mA-Jugend trotz Grippe und Verletzungs bedingten Ausfällen beim Tabellenfünften mJG Dansenberg/Thaleischweiler ungefährdet mit 34:29 durchsetzen. 

Da man mit einem reduzierten Kader in Kaiserslautern anreisen musste, machte man sich auf ein schweres Spiel gefasst. Doch die TGO Jungs hatten den Tabellenfünften der Oberliga-RPS sicher im Griff. Bis zum 5:5 konnte Dansenberg zwar das Spiel noch offen gestalten, doch dann zog die TGO auf 5:10 davon. Aus einer stabilen Abwehr heraus konnte man sich im Angriff trotz einer direkten Manndeckung gegen Lukas Klimavicius immer wieder durchsetzen. Auch die Chancenauswertung gegen den starken Dansenberger Torwart Henning Huber war dieses Mal wesentlich besser und so konnte die TGO mit einer 12:17 Halbzeit Führung in die Pause gehen.

Im Zweiten Durchgang änderte sich nicht viel an dem Kräfteverhältnissen. Die TGO Jungs ließen zwar nach einer 13:20 Führung die Zügel mal wieder etwas zu locker, so dass Dansenberg noch einmal auf 24:27 heran kommen konnte, doch man war in der Lage im rechten Moment wieder anzuziehen. Am Ende konnte man das Spiel ungefährdet mit 29:34 für sich entscheiden.

Gegner „jederzeit in Griff“
„Trotz einiger Ausfälle hatten wir heute Dansenberg jederzeit im Griff, auch wenn wir unnötigerweise ab und zu wieder einen Gang zu viel runter geschaltet haben. Es freut mich, dass alle Spieler ihre Einsatzzeiten bekommen haben und Spielerfahrung sammeln konnten. Am kommenden Dienstag werden wir mit dem Tabellenvierten TV Hochdorf noch einmal einen harten Brocken in die Wonnegauhalle bekommen, wir hoffen aber, dass wir dann wieder auf die meisten Spieler zurückgreifen können!“, so Trainer Mirko Höfler.

Die TGO mA-Jugend spielt am kommenden Dienstag, den 06.03.18 im Nachholspiel gegen den TV Hochdorf und würde sich über eine zahlreiche Unterstützung der TGO Fans auch unter der Woche in der Wonnegauhalle freuen, bevor man dann direkt am Samstag, dem 10. März, erneut auswärts im Saarland gegen die HSG Fraulautern/Überherrn antreten wird.

Für die TGO mA-Jugend spielten: Julian Benkner (TW), Felix Ganter (TW), Yannick Volk (2), Max Emde (3), Philipp Weber (2), Tim Bahr (1), Lukas Klimavicius (8), Tim Kratz (7), Fabio Volland (2), Silas Höfler (4), Constantin Hammer (5)

Tim Kratz war mit 7 Treffern der zweitbeste Osthofener Werfer.

Tim Kratz war mit 7 Treffern der zweitbeste Osthofener Werfer.

Beitrag teilen Facebook Twitter

Geschrieben in Handball, Sport am 5. März 2018

Kommentare sind geschlossen