Sie sind hier: Home » Sport » Siegreicher Tag für die Karatekas des Budokai Worms
11.41 Uhr | 11. September 2019

Siegreicher Tag für die Karatekas des Budokai Worms

KARATETALENTE: Vier Siege und vier weitere Podestplätze bei neun Starts 

Die jüngsten Starter Elias Fingerte und Jamie Bender.

Die jüngsten Starter Elias Fingerte und Jamie Bender.

Am Samstag, dem 7. September, fand das 28. Internationale Bambini Turnier in Bous statt, an dem über 100 Sportler aus 15 Vereinen starteten. Der Budokai Worms nahm mit fünf Karatekas in verschiedenen Kategorien teil. 

Es ging direkt los mit Jamie Bender, der in Kumite am Ball in der Altersklasse U8 startete. Er kämpfte sich stark durch die Vorrunden musste sich aber in dem Kampf für ins Finale geschlagen geben und belegte somit den 3. Platz. Elias Fingerle, der zeitgleich auf einer anderen Kampffläche, im der Altersklasse U10 an den Bällen startete, musste sich auch in den Vorrunden geschlagen geben, konnte aber in die Trostrunde einziehen, hier legte er sich nochmal ins Zeug und konnte seinen Kampf um den 3. Platz mit 3:0 Kampfrichterstimmen für sich entscheiden. 

Danach startete Jamie in der Kategorie Kata U8 und erkämpfte er sich auch hier den 3. Platz. Elias ließ in der Kata Kategorie seinen Gegnern keine Chance, zog verdient ins Finale ein. Auch diesen Kampf entschied er mit 3:0 Stimmen für sich und holte sich somit den Sieg.

Mika Köcher auf Platz 1

Anschließend ging mit Mika Köcher und Tayler Gervasi in der Disziplin Kata U12 männlich weiter. Mika kämpfte sich sicher durch die Vorrunden und zog ins Finale ein. Tayler, der seinen ersten Kampf direkt gegen den Zweitplatzierten hatte, verlor leider diesen Kampf, konnte aber in die Trostrunde einziehen. Im kleinen Finale musste er sich leider auch hier knapp geschlagen geben und wurde somit Fünfter. 

Mika zeigte im Finale gegen einen starken Gegner aus Belgien nochmals eine starke Kata, gewann diesen Kampf und belegte den 1. Platz. 

Direkt im Anschluss war Mika nochmal dran in der Kategorie Kumite männlich bis 38kg. Hier ließ er seinen Gegnern keine Chance und zog ohne Gegenstimmen ins Finale ein. Wie im Kata Finale standen sich dieselben Gegner wieder gegenüber. Auch hier konnte er sich konsequent durchsetzen und gewann den Kampf mit 5:0 Stimmen und sich einen weiteren Sieg.

Im Anschluss waren die Kata-Teams dran. Hier starteten Maximilian Hentschel, Mika Köcher und Tayler Gervasi in der Altersklasse U12. In den Vorrunden ließen sie gemeinsam ihren Gegnern keine Chance und zogen verdient ins Finale ein. Im Finale legten die drei Jungs sich nochmals ins Zeug, zeigten ihre stärkste Kata, gewannen diesen Kampf mit 4:1 Kampfrichterstimmen. 

Ayat Gheit-Aly, die in der Kategorie Kata U16 weiblich startete, musste sich leider knapp in der Vorrunde geschlagen geben, konnte sich dann aber den 3. Platz erkämpfen. 

Insgesamt waren Trainer und Betreuer mit den gezeigten Leistungen sehr zufrieden. Nochmals herzlichen Glückwunsch an alle Sportler.

Beitrag teilen Facebook Twitter

Geschrieben in Sport, Sport-Mix

Kommentare sind geschlossen