Sie sind hier: Home » Worms und Ortsteile » Sozialpartner gesucht

Sozialpartner gesucht

Kulturelle Teilhabe für alle wird weiter angestrebt

Auch für Menschen mit niedrigem Einkommen soll Kultur erlebbar gemacht werden. Foto © KVG Worms | Bernward Bertram

Auch für Menschen mit niedrigem Einkommen soll Kultur erlebbar gemacht werden. Foto © KVG Worms | Bernward Bertram

Die Stadt Worms prüft nach einer SPD-Anfrage die Zusammenarbeit als Sozialpartnern mit der Initiative KulturLeben Rheinhessen. Anfragesteller Timo Horst und Pavel Zolotarev (beide SPD) begrüßen das Vorgehen und möchten die zielführende Initiative weiter bekannt machen, um Menschen in Worms unabhängig von ihrem Einkommen eine Kulturteilhabe zu ermöglichen. „Mit Kulturkoordinator David Maier und Sozialdezernent Waldemar Herder haben zwei zentrale Säulen ihre Mitarbeit zugesichert. Nun kann die Initiative KulturLeben Rheinhessen in Worms hoffentlich zeitnah erfolgreich implementiert werden. Der nächste Schritt ist vor allem die Gewinnung der Sozialpartner“, zeigen sich Timo Horst und Pavel Zolotarev motiviert. Stiftungsvorsitzende Irene Alt bestätigte, dass es bereits Karten gibt, die von den Wormsern Kulturpartnern zur Verfügung gestellt werden. Zudem hat David Maier in den vergangenen Wochen zahlreiche Gespräche mit weiteren Kulturinstitutionen und Kulturvereinen geführt, die ihre Mitwirkung zugesichert haben. In den kommenden Wochen werden diese der Öffentlichkeit vorgestellt. Erfreulicherweise kooperiert seit wenigen Tagen der Verein Wormser Tafel als erster Sozialpartner mit der Initiative.

Kultur erlebbar machen
Nachdem die Stadtratsfraktion der Wormser Sozialdemokraten Anfang des Jahres bereits die kulturellen Möglichkeiten für Menschen mit geringem Einkommen erfragte, prüft die Stadtverwaltung nun weitere Wege, Kultur für alle Bürgerinnen und Bürger erlebbar zu machen. In einer schriftlichen Antwort erklärte Oberbürgermeister Michael Kissel, dass die Initiative der Stiftung KulturLeben Rheinhessen auch in der Nibelungenstadt sehr begrüßt wird. Die Stiftung vermittelt Karten für kulturelle Veranstaltungen wie Konzerte, Theaterstücke oder Lesungen an Menschen mit geringem Einkommen. Auch in Worms gibt es bereits erste Partner: So stellen beispielsweise die Kultur und Veranstaltungs GmbH, die Nibelungenfestspiele GmbH sowie der Verein Musik am Dom e. V. in diesem Jahr ein gewisses Kontingent an Karten zur Verfügung.

Die Stadt hat signalisiert im Rahmen der Gewährung von Sozialleitungen auch als Sozialpartner zur Verfügung stehen zu wollen. Besonders beim Verfahren zur Erlangung der Karten wolle man daher zunächst Erfahrungswerte der Stiftung KulturLeben Rheinhessen einholen und sich bei einem bereits geplanten Treffen bezüglich einer möglichen Zusammenarbeit austauschen.

„Kultur ist ein Menschenrecht“
„Wir freuen uns, dass der Kulturbereich und das Sozialdezernat der Stadt die Zusammenarbeit mit KulturLeben Rheinhessen und weiteren Sozialpartnern annehmen und es bereits in diesem Jahr Karten für Menschen mit geringem Einkommen gibt“, erklären Timo Horst und Pavel Zolotarev. „Kultur ist ein Menschenrecht, daher sollen auch alle Menschen, Zugang zur Kultur erhalten. Entsprechend sollten die tollen Wormser Kulturveranstaltungen für alle zugänglich sein – unabhängig vom Geldbeutel.“

„KulturLeben Rheinhessen“
Kultur erleben auch für Menschen mit niedrigem Einkommen, das ist das Ziel des Projekts „KulturLeben Rheinhessen“ der Bürgerstiftung Rheinhessen. Die Kulturpartner stellen der Stiftung kostenlos Eintrittskarten zu Veranstaltungen wie Theateraufführungen, Konzerte oder Ausstellungsbesuche zur Verfügung. Die Tickets werden an Menschen mit niedrigem Einkommen weitergegeben, die von Sozialpartnern des Projekts vorgeschlagen werden. Weitere Informationen unter https://www.kulturleben-rheinhessen.de/.

Beitrag teilen Facebook Twitter

Geschrieben in Worms und Ortsteile

Kommentare sind geschlossen

Nibelungen Kurier - Zutrittsprüfung

Herzlich willkommen
beim Internet-Auftritt des Nibelungen Kurier – der Gratiszeitung für Worms und das Nibelungenland.

Seit rund 35 Jahren geben wir zweimal wöchentlich eine gedruckte Ausgabe heraus. Zusätzlich bieten wir diesen kostenlosen Onlinedienst an, auf dem wir täglich das Neueste aus Worms und der Region für Sie bereitstellen. Sowohl die gedruckte als auch die Onlineausgabe sind werbefinanziert.

Warum sehe ich nibelungen-kurier.de nicht?

Sollten Sie Probleme haben, versuchen Sie es mit einem alternativen Browser zum Beispiel:

Für Rückfragen stehen wir Ihnen unter info@nibelungen-kurier.de gerne zur Verfügung.


Impressum
Nibelungen Kurier Verlag GmbH
Print-Carl-Anlage 20
67547 Worms
Telefon: 06241 9578-0
Fax: 06241 9578-78
info@nibelungen-kurier.de

Geschäftsführer: Frank Meinel und Dieter Schaller
Amtsgericht Mainz, HRB 11190
Umsatzsteuernummer-ID DE 1499 65202
Verantwortlich für den Inhalt: Frank Meinel

Datenschutzerklärung