Sie sind hier: Home » Sport » Spannung von der Vorrunde bis zum Finale

Spannung von der Vorrunde bis zum Finale

EWR gewinnt 4. Wormser Bedwarmer Cup / Skiclub Trappenberg richtet den Bedwarmer Cup in der Fußgängerzone aus

Gruppenbild beim Bedwarmer Cup mit dem EWR-Siegerteam in der Mitte.

Der Wanderpokal des 4. Bedwarmer Cup ging in diesem Jahr an die EWR AG, die sich in einem spannenden Finale gegen das Stadtmarketing Worms e.V. durch setzte. 8 Mannschaften gingen an den Start, um den Wanderpokal zu gewinnen. Ausrichter war der Ski & Snowboardclub Trappenberg e.V.
Am Freitagabend fand das freie Training auf der 10 Meter langen Kunsteisbahn in der Wormser Fußgängerzone statt. Die Mannschaften von der Fischwerwääd und vom Trappenberg nutzten diese Gelegenheit, um sich optimal vorzubereiten. Gerd Vogt und Frank Schembs hatten die Eisbahn mit dem Zielkreis und dem entsprechenden Abwurfbalken abgeklebt, so dass alles bestens vorbereitet war. Neben den originellen Bedwarmer konnte man auf der Eisbahn auch mit den normalen Eisstöcken zu Gange sein und jede Menge Spaß haben.

8 Mannschaften am Start

Pünktlich um 18 Uhr am Samstag waren dann alle 8 Mannschaften anwesend, um den Bedwarmer Cup auszuspielen. Den Auftakt machte das EWR gegen den Titelverteidiger Fischerwääd und konnte sich direkt den 1. Sieg holen. Die Lehrer der Milka Schule (BBS III) setzen sich anschließend souverän gegen die Mannschaft des SSC Trappenberg durch, die in diesem Jahr mit der Jugend angetreten war. „Na ja, da kann die Jugend doch noch was von den „Alten“ lernen“, kommentierte so denn auch der Vereinsvorsitzende Schembs die Leistung der eigenen Jugend mit einem Schmunzeln. In der zweiten Gruppe verlor die Mannschaft vom Baumarkt Hornbach ihr erstes Spiel gegen die verstärkte Damenmannschaft der Fischerwääd, während sich Poseidon Worms dem Stadtmarketing geschlagen geben musste.

Gute Vorarbeit nicht genutzt

Weitere spannende Wettkämpfe folgten in der Vorrunde, ehe dann feststand, dass der Titelverteidiger Fischerwääd gegen Hornbach um Platz drei spielte und das Stadtmarketing das EWR herausforderte. Unter großem Jubel setzte sich das Team vom Hornbach im dritten Satz gegen die Fischerwääder durch und belegte Platz drei. Helmut Steuer legte wie in jedem Durchgang seinen ersten Bedwarmer perfekt vor den blauen Zielkreis, doch seine Teamkollegen konnten die guten Vorgaben nicht nutzen und so setze sich nach zwei Stunden harten und kaltem Wettkampf das EWR mit 2:1 Sätzen durch. Frau Zimmer nahm strahlend den Pokal in die Hände und reckte ihn mit dem Team in die Höhe.

Platzierungen:
1. EWR AG
2. Stadtmarketing Worms e.V.
3. Hornbach Worms
4. Fischwerwääd
5. Poseidon Worms e.V.
6. Milka Schule (BBSIII)
7. Fischwerwääder Damen
8. SSC Trappenberg e.V.

Beitrag teilen Facebook Twitter

Geschrieben in Sport, Sport-Mix am 3. Dezember 2017

Kommentare sind geschlossen

Nibelungen Kurier - Zutrittsprüfung

Herzlich willkommen
beim Internet-Auftritt des Nibelungen Kurier – der Gratiszeitung für Worms und das Nibelungenland.

Seit rund 35 Jahren geben wir zweimal wöchentlich eine gedruckte Ausgabe heraus. Zusätzlich bieten wir diesen kostenlosen Onlinedienst an, auf dem wir täglich das Neueste aus Worms und der Region für Sie bereitstellen. Sowohl die gedruckte als auch die Onlineausgabe sind werbefinanziert.

Warum sehe ich nibelungen-kurier.de nicht?

Sollten Sie Probleme haben, versuchen Sie es mit einem alternativen Browser zum Beispiel:

Für Rückfragen stehen wir Ihnen unter info@nibelungen-kurier.de gerne zur Verfügung.


Impressum
Nibelungen Kurier Verlag GmbH
Print-Carl-Anlage 20
67547 Worms
Telefon: 06241 9578-0
Fax: 06241 9578-78
info@nibelungen-kurier.de

Geschäftsführer: Frank Meinel und Dieter Schaller
Amtsgericht Mainz, HRB 11190
Umsatzsteuernummer-ID DE 1499 65202
Verantwortlich für den Inhalt: Frank Meinel

Datenschutzerklärung