Wir passen den Inhalt an die neue Größe Ihres Fensters an. Einen Moment bitte ...
Die Nibelungen Kurier Seite benutzt cookies. Wenn Sie diese Website weiter nutzen, erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.
Welche cookies wir benutzen dürfen, können Sie in unserer Datenschutzerklärung selbst bestimmen. Verstanden
Sie sind hier: Home » Worms und Ortsteile » SPD-Ausflug in die Geburtsstadt von Karl Marx

SPD-Ausflug in die Geburtsstadt von Karl Marx

Wormser Sozialdemokraten besuchen Trierer Weihnachtsmarkt

Anlässlich des anstehenden 200. Geburtstages von Karl Marx führte die diesjährige Weihnachtsmarktfahrt der Sozialdemokraten nach Trier, dem Geburtsort des Philosophen und Protagonisten der Arbeiterbewegung. Nach einer persönlichen Begrüßung durch den Trierer SPD-Landtagsabgeordneten Sven Teuber, der die Reisegruppe mit Informationen über die Stadt versorgte, führte die stellvertretende Vorsitzende der SPD Worms, Maria Unterschütz, die rund 100 mitgereisten Mitglieder und Freunde der SPD Worms zum historischen Hauptmarkt vor dem Trierer Dom, wo etwa 95 festlich dekorierte Holzhäuschen mit weihnachtlichen Delikatessen und Handwerkswaren zum Verweilen und bummeln einluden.

Auch ein kurzer Abstecher auf den Simeonstiftplatz, wo das Geschenk Chinas zum 2018 anstehenden Geburtstages von Karl Marx – eine übergroße Statue des Denkers – künftig stehen wird, zählte zum Tagesprogramm. Dabei ging Maria Unterschütz auch auf die bewegte Geschichte der aus Wormser Betrachtung „zweitältesten Stadt Deutschlands“ ein.

„Die SPD Worms ist eine Gemeinschaft, bei der viele Mitglieder persönlich befreundet sind und das Miteinander auch außerhalb des Politikbetriebes gelebt wird. Aus diesem Grund zählt die gemeinsame Fahrt auf einen Weihnachtsmarkt in Rheinland-Pfalz zu einem festen Bestandteil unseres jährlichen Veranstaltungskalenders“, erklärte Unterschütz. Welcher Weihnachtsmarkt im kommenden Jahr das Ziel sein wird, wollte die Organisatorin allerdings noch nicht verraten.

Beitrag teilen Facebook Twitter

Geschrieben in Worms und Ortsteile am 7. Dezember 2017

Kommentare sind geschlossen