Sie sind hier: Home » Sport » Sunset-Fliegen zur Sommersonnenwende
20.24 Uhr | 23. Juni 2019

Sunset-Fliegen zur Sommersonnenwende

Segelflieger des Luftsportvereins Osthofen feiern den längsten Tag des Jahres

Start mit dem Doppelsitzer in den Abendhimmel. Foto: Philipp Tecklenburg

Auch in diesem Jahr wurde der längste Tag des Jahres von den Segelfliegern des Luftsportvereins Osthofen mit einem Sunset Fliegen zur Sommersonnenwende gefeiert. Am 22. Juni, nach einem ganz normalen Flugtag, wurde mit einem kleinen Grillfest im Vereinsheim am Flugplatz Worms zunächst eine Pause eingelegt. Im Anschluss wurde gemeinsam auf der Grasbahn des Flugplatzes in einen der spätesten Sonnenuntergänge des Jahres gestartet. Rings um Worms hatten sich dunkle Schauerwolken gebildet, die Gewitterfront reichte bis zur Odenwaldkante. Auch am Flugplatz Worms tröpfelte es kurzzeitig etwas, so dass die Osthofener Piloten bereits fürchteten in diesem Jahr kein Glück mit ihrem Sonnuntergangsfliegen zu haben. Doch falsch gedacht, das Wetter besserte sich wieder und bescherte eine wunderbare Abendröte über Worms.

Dieses Naturschauspiel genossen rund zwanzig Segelflugpiloten gemeinsam mit ihren Freunden oder Familien. Die ruhige Luft und die Stimmung in der abendlichen Atmosphäre machten es zu einem ganz besonderen Erlebnis. Mit Genehmigung des Flugplatzes durfte bis 22 Uhr gestartet und gelandet werden. Am Segelflugstart war richtig was los. Immer wieder wurden die beiden Vereinsdoppelsitzer mit neuer Besatzung in die Luft gezogen und auf der Asphaltbahn des Flugplatzes wieder gelandet. Das besondere Lichtschauspiel an diesem Abend machte die jeweils fünf Minuten dauernden Flüge für alle zu einem unvergesslichen Erlebnis.

Worms von oben bei Sonnenuntergang an Mittsommer.

Beitrag teilen Facebook Twitter

Geschrieben in Sport, Sport-Mix

Kommentare sind geschlossen